Leviathan

Wie lange braucht ihr eigentlich bis ihr ein Buch zuende gelesen habt ?

Vor einigen Jahren hab ich sogar oft die ganze Nacht durchgelesen weil es spannend war und ich nicht aufhören konnte. In letzter Zeit kann es spannend sein wie es will. Ich les 2 Seiten und dann nervt es nur noch.

10.03.2010 22:32 • 04.04.2010 #1


8 Antworten ↓


sonnengelb


Ja, das kenne ich. Ich habe schon als Kind "Bücher verschlungen", sie waren sozusagen meine Überlebenshilfe. Und wenn ein Buch spannend war, konnte ich noch so müde sein, aufgehört zu lesen habe ich nicht.... Habe es nie verstanden, wenn Leute beim Lesen eingeschlafen sind. Inzwischen lese ich gar keine Bücher mehr, ja warum eigentlich? Vielleicht will ich lieber in "echt" leben, als in der Bücherwelt. "Das echte Leben" tut aber ganz schön (unschön) weh, vielleicht sollte ich es wirklich mal wieder mit einem Buch versuchen. Allerdings ein Buch zu finden, das ich "vertrage", ist nicht so einfach. Ich bin hochsensibel und auch schon an echt grausame und tragische Bücher geraten, das macht mich dann ganz fertig. Sehr gerne habe ich auch im Erwachsenenalter Kinderbücher gelesen, die sind oft total spannend. Was nervt Dich denn am Buch? Die Geschichte? Oder vielleicht auch das Alleinsein?

11.03.2010 08:58 • #2


Raffel


3
1
Hallo zusammen,

ich lese auch nicht mehr so sehr viel, wenn das meißtens Ratgeber, jedenfalls hin und wieder.
Lese meißtens Abends noch ein paar Seiten im Bett zum einschlafen, das war es dann auch schon.
Bin im Moment dabei meine Bücher auszusortieren und zu verkaufen, ein paar sind auch schon weg. Falls der eine oder andere doch noch Interesse an einem Buch hat, der kann sich gerne bei mir melden. Ist ein bißchen Fantasy dabei, was Richtung Märchen und normale Unterhaltungsliteratur, sowie 2 Freche Mädchen-Bücher.
Habe im Moment eine Aussortierphase bei allem Möglichen, das tut manchmal auch ganz gut.

11.03.2010 14:15 • #3


Simmi


Wie lange braucht ihr eigentlich bis ihr ein Buch zuende gelesen habt ?

Das kommt ein wenig aufs Buch an. Ich lese gerade einen dicken Wälzer mit ca 1000 Seiten und wahnsinnig kleiner Schrift. Das dauert natürlich!!
Aber es gibt auch Bücher, die ich so spannend finde, die habe ich in 2-3 Tagen durch. Die haben dann aber auch nicht ganz so viele Seiten....
Also, ich kann es geniessen, mich in eine andere Welt hineinzulesen. Mich entspannt das ungemein. Das ist für mich genauso, als wenn ich mir einen guten Film ansehe. Einfach nur abschalten....
Was nervt Dich denn am Buch?
Würde mich auch interessieren.
Liebe Grüße.... Simmi

11.03.2010 18:14 • #4


Leviathan


Zitat von Simmi:
Zitat:
Was nervt Dich denn am Buch?

Würde mich auch interessieren.

Naja jemand müsste mal ein Buch erfinden was in Augenhöhe schwebt und sich im richtigen Moment selbst umblättert

Ich lese meist im liegen, liege dabei auf dem Rücken, Beine angewinkelt und das Buch drangelehnt, muss es aber mit einer Hand halten. Wenn es (wie im Moment) ein etwas dickeres Buch ist wird das mit der Zeit schwer. Die Handgelenke tun weh und das nervt

11.03.2010 19:05 • #5


Simmi


Da haste wohl recht.
Stundenlanges Lesen, egal in welcher Position.... anstrengend auf Dauer.
DEINE Position gefällt mir aber schon ganz gut. Mach ich nämlich ähnlich.
Ab auf die Lümmel-Couch.... Beine angewinkelt.... und jetzt, Leviathan, der Verbesserungsvorschlag: Ein fettes Kissen auf die Beine und dann erst das Buch drauf. Geht echt prima!
Und dann noch jemanden, der einem Speis und Trank reicht....
Ok, und die Seiten umblättern sollte er auch noch... ganz klar!!

11.03.2010 21:35 • #6


Leviathan



Und dann noch jemanden, der einem Speis und Trank reicht....
Ok, und die Seiten umblättern sollte er auch noch... ganz klar!!
Na das kann ja der liebe Willy nebenbei noch machen - solange wir lesen stören wir ihn nicht in der Küche

12.03.2010 00:14 • #7


Willy


Na das kann ja der liebe Willy nebenbei noch machen - solange wir lesen stören wir ihn nicht in der Küche


Oh, wird da jemand frech?

Ich fühl mich grad nicht angesprochen, denn ich sitze vor dem Kamin.
Ein Glas Rotwein, und einen gruseligen Krimi in der Hand

14.03.2010 14:53 • #8


kerze


Hallo, ich lese sehr viel. Ohne Buch bin ich selten.
Es ist ganz unterschiedlich wie lange ich für eines brauche.
Meist eine Woche würde ich sagen, manchmal auch schneller oder langsamer.

Es grüßt kerze

04.04.2010 17:01 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag