Pfeil rechts
9

Frozen93
Hallo ihr Lieben ich bin im Moment wieder ziemlich weit unten und überhaupt nicht ausgeglichen. Es ist in meinem Kopf nix mehr normal. Jeden normalen Gedanken darf ich nicht haben weil ich das nicht für Richtig bzw für Schlimm halte. Hier mal einpaar Beispiele :
1. Ich habe einen Nebenjob wo ich Büros usw putze seit 8 Monaten. Nun merke ich einfach das mein Rücken nicht gefällt und dem Arzt auch nicht so. Habe eine Skoliose und eine Spondyalarthrose im Anfangsstadium. Durch meinen Zyklus bin ich auch oft unausgeglichen was sich auf die Psyche schlägt. Ja jedenfalls ging es heute Mittag wieder besser vom Befinden her und ich dachte komm ich mach einfach mit dem Putzen weiter auch wenn es körperlich anstrengend ist obwohl ich heute morgen mir noch eine Stelle im Verkauf angeschaut hab. Nun geht es los im Kopf ich habe Angst das ich Sprunghaft bin was ich nicht möchte.

2. Wir haben seit drei Wochen einen Hund und da frage ich mich oft ob er das Wasser da und da trinken darf ( Pfütze usw ) früher habe ich mir bei meinem Hund darüber Gedanken gemacht sondern es einfach so für richtig gehalten.

3. Da unser Hund kleiner wie eine Katze ist habe ich ihn natürlich gerne zum knuddeln und habe ihm ein Kuss auf den Kopf gegeben dann kam bei mir im Kopf ohje du knuddelst oder gibst ein Bussi genauso gerne dem Hund wie bei deinen Kindern.

4. Meine Kinder denken häufig nicht ans Händen waschen vor dem Essen und ich denke daran dann erst später. So hab das meiner Therapeutin erzählt und sie so wenn das nicht ständig ist ist das doch nicht schlimm. Dann kommt bei mir aber was ist wenn ich es nicht nur einmal vergesse.
Ich kann nichts einfach so stehen lassen ohne es zu bewerten. Nun grübel ich wieder zu welcher Diagnose das gehört und wovor ich genau Angst habe. Vllt weil ich Mutter bin und einfach anders sein muss ? Ist nur so eine Vorstellung.

23.08.2018 15:20 • 23.08.2018 #1


11 Antworten ↓


kopfloseshuhn
Weil du zwangserkrankt bist und null selbstbwusdtEin hat.dhat.das ist das Wort was du suchst. Du glaubst immer noch deiner Mutter das du ein nichts bist.das ist das Problem. Sorry für klare worte

23.08.2018 15:52 • x 2 #2



Grüble über Diagnosen - kann nichts stehen lassen

x 3


Unsicherheit

23.08.2018 16:03 • x 1 #3


Frozen93
Und wie kann ich daran arbeiten um mir da Sicherheit zu geben die ich nicht habe.

23.08.2018 16:06 • #4


Angor
Hallo

Also ich glaube nicht, dass da ein großes psychisches Problem hintersteckt, das sind denke ich mal die täglichen Sorgen einer Mutter.

Und warum sollte man seinem Hund kein Bussi geben wenn man möchte, man hat sein Tier nun mal lieb, und Deine Kinder liebst Du ja sicher auch, wenn nicht noch mehr.

Es ist aber richtig, dass Du den Hund nicht aus Pfützen trinken läßt, denn da tummelt sich allerhand Getier, wie z.B. Giardien, die der Hund sich leicht einfangen kann.
Da die Giardiose zu den Zoonosen gehört, könnten sich theoretisch auch die Kinder und Du anstecken.

Ich glaube Dein Problem kommt eher von den Hormonen, Hormonschwankungen schlagen sich nun mal auch auf die Psyche wie Du schon selber erkannt hast.

Nimmst Du die Pille? Wenn Du unter diesen Schwankungen sehr leidest, würde ich mir überlegen, die Pille durchzunehmen und keine Pillenpause zu machen.

Es gibt östrogenfreie Minipillen, meine Tochter nimmt die schon fast 2 jahre durch findet das super, dass sie ihre Periode nicht mehr hat und die ganzen Unannehmlichkeiten vor und während der Periode. Natürlich muß man dann auch regelmäßig zur Kontrolluntersuchung.

Wegen Deiner Rückenerkrankung würde ich mich auch lieber nach einem anderen Job umschauen.
Ich kann an Deinen Gedanken nichts sprunghaftes finden, es sei denn, ich habe in der Richtung auch ein Problem, denn mir gehts auch oft so.

Lass Dich nicht verunsichern durch Deine eigenen Gedanken

LG Angor

Edit: Falls ich falsch liege sorry, ich habe Deine anderen Threads nicht gelesen.

23.08.2018 16:13 • x 1 #5


resalu
Liebe Frozen
ich hatte das früher auch. Ich litt lange unter meiner Mutter, erst als ich losgelassen habe, wurde es besser.

Ich habe heute immer noch das Problem das ich mich schuldig fühle für den Tod meiner Tochter. Das bin ich nicht, aber der Gedanke kommt trotzdem immer wieder auf.
Nun probiere ich es mit vier Metta-Sätzen, während ich bewusst ein und ausatme.

Möge ich glücklich sein
Möge ich mich sicher und geborgen fühlen
Möge ich gesund sein
Möge ich unbeschwert leben.

Ich habe es ergänzt mit: Möge ich mich selbst lieben und akzeptieren.

Ich probier es erst seit einer Woche, aber ich bilde mir ein, das es hilft.
Zusätzlich höre ich, gerade beim einschlafen, positive Affirmationen. Das kann man sich als Probe-App bei Google Play runterladen, und dann erweitern (hab ich gemacht!).

23.08.2018 16:16 • x 3 #6


Icefalki
Zitat von Frozen93:
Und wie kann ich daran arbeiten um mir da Sicherheit zu geben die ich nicht habe.


Dich fragen, was so schlimm daran wäre, auch mal einen Fehler machen zu dürfen.

23.08.2018 16:19 • x 2 #7


kl Schnecke
Zitat von Frozen93:
Und wie kann ich daran arbeiten um mir da Sicherheit zu geben die ich nicht habe.
Hast du dir schon mal im Internet die Mühe gemacht nach Themen zu suchen, wie man Selbstvertrauen/ Selbstsicherheit erlangen kann.
Dort gibt es genügend hilfreiche Seiten um daran arbeiten zu können!

23.08.2018 16:24 • #8


Frozen93
Zitat von resalu:
Liebe Frozen
ich hatte das früher auch. Ich litt lange unter meiner Mutter, erst als ich losgelassen habe, wurde es besser.

Ich habe heute immer noch das Problem das ich mich schuldig fühle für den Tod meiner Tochter. Das bin ich nicht, aber der Gedanke kommt trotzdem immer wieder auf.
Nun probiere ich es mit vier Metta-Sätzen, während ich bewusst ein und ausatme.

Möge ich glücklich sein
Möge ich mich sicher und geborgen fühlen
Möge ich gesund sein
Möge ich unbeschwert leben.

Ich habe es ergänzt mit: Möge ich mich selbst lieben und akzeptieren.

Ich probier es erst seit einer Woche, aber ich bilde mir ein, das es hilft.
Zusätzlich höre ich, gerade beim einschlafen, positive Affirmationen. Das kann man sich als Probe-App bei Google Play runterladen, und dann erweitern (hab ich gemacht!).

Danke dir wie heißt die App

23.08.2018 16:49 • #9


Frozen93
Zitat von kl Schnecke:
Hast du dir schon mal im Internet die Mühe gemacht nach Themen zu suchen, wie man Selbstvertrauen/ Selbstsicherheit erlangen kann.
Dort gibt es genügend hilfreiche Seiten um daran arbeiten zu können!

Ja genügend aber leider finde ich immer nur was wenn man da nicht mittendrin hängt sondern es einfach zu stärken

23.08.2018 16:50 • #10


Frozen93
Zitat von Angor:
Hallo

Also ich glaube nicht, dass da ein großes psychisches Problem hintersteckt, das sind denke ich mal die täglichen Sorgen einer Mutter.

Und warum sollte man seinem Hund kein Bussi geben wenn man möchte, man hat sein Tier nun mal lieb, und Deine Kinder liebst Du ja sicher auch, wenn nicht noch mehr.

Es ist aber richtig, dass Du den Hund nicht aus Pfützen trinken läßt, denn da tummelt sich allerhand Getier, wie z.B. Giardien, die der Hund sich leicht einfangen kann.
Da die Giardiose zu den Zoonosen gehört, könnten sich theoretisch auch die Kinder und Du anstecken.

Ich glaube Dein Problem kommt eher von den Hormonen, Hormonschwankungen schlagen sich nun mal auch auf die Psyche wie Du schon selber erkannt hast.

Nimmst Du die Pille? Wenn Du unter diesen Schwankungen sehr leidest, würde ich mir überlegen, die Pille durchzunehmen und keine Pillenpause zu machen.

Es gibt östrogenfreie Minipillen, meine Tochter nimmt die schon fast 2 jahre durch findet das super, dass sie ihre Periode nicht mehr hat und die ganzen Unannehmlichkeiten vor und während der Periode. Natürlich muß man dann auch regelmäßig zur Kontrolluntersuchung.

Wegen Deiner Rückenerkrankung würde ich mich auch lieber nach einem anderen Job umschauen.
Ich kann an Deinen Gedanken nichts sprunghaftes finden, es sei denn, ich habe in der Richtung auch ein Problem, denn mir gehts auch oft so.

Lass Dich nicht verunsichern durch Deine eigenen Gedanken

LG Angor

Edit: Falls ich falsch liege sorry, ich habe Deine anderen Threads nicht gelesen.

Ne leider kommt es nicht durch die Hormone aber ich finde es setzte zusätzlich zu. Verhüte nicht mit Pille sondern der Kupferspirale. Aber lieb von dir für deinen langen Text und Mühe

23.08.2018 16:53 • #11


resalu
Zitat von Frozen93:
Danke dir wie heißt die App


Positive Affirmationen heisst die.

23.08.2018 20:03 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag