Pfeil rechts
8

Hallo, Dein Text:


Mein Problem ist es das ich seit ca. 8 monaten an Herzneurose leide =( und dies mich sehr mitnimmt und tag für tag unter ständiger angst leiden lässt.

Ich seit dem ca. 6 Monaten auch. Und es nimmt kein Ende, ist GOTT sei dank aber besser geworden.

Ich hab schon unzählige ärzte aufgesucht und immer bekomme ich zu hören es ist alles ok. mein Herz ist gesund.

ich war bei 2 kardiologen, hab mehrmals Ekg gehabt ob langzeit oder ruhe oder belastungs EKG war immer i.o.
Blutwerte alle super laut meiner hausärztin. sie sagt ich bin kern gesund.

Genau das selbe war bei auch bei mir!

nur leider will das nicht in mein kopf rein

meine Syntome:

- Herzrasen und Herzrytmus störungen (seid neusten)
- Stechen und ziehen in der linken seite in Herz nähe (täglich)
- oberbauch schmerzen ab und zu
-wenn irgentwas anders ist mit dem linken arm denk ich gleich es könnt das herz sein.
- seit neusten durck im kinn
- luftnot

Ausser den Druck im Kinn und den Herzrythmusstörungen, habe ich gleichgelagerte Symthome.


etc etc etc irgentwie ist jedentag was anderes oder was neues=( und das macht mich wahnsinig es schrenkt mich tierisch ein ich mache fast nix mehr ziehe mich zurück hab schlaflose nächste...

Bei mir ebenso, aber es soll Dich nicht Wahnsinnig machen. Wichtig ist das Du Dich viel Bewegst (Spazieren, Nordic Walking etc.pp) und das Du auf Deine Ernährung achtest und langsam isst und geniesst.
Wobei die Bewegung das A und O ist.


mein mann erzähle ich schon nix mehr weil er immer gleich mit mir mäckern tut.

Er soll nicht Mekkern und sich lieber mal mit Herzneuose beschäfftigen. Das ist kein Spaß. Auch Du solltest Dich in diesem Bereich bilden, viel lesen und auch im expertenat.info und Herzphobie nachschauen.

habe den hausarzt gewechselt war dort schon und der hat Ultraschall gemacht vom herzen und sagt auch sieht alles gut aus. hab jetzt termin zum EKG und Blutabnahme.

Ich weiß nicht mehr weiter, habe schon eine Therapie angefangen musste aber aufhören weil der nur vertretung war kann ende febuar wieder anfangen beim neuen Pychologen.

Auf jedenfall weiter Therapie machen und Engmaschig. Am besten auch mal in eine psychosomatische Klinik. Glaube mit, dass ist Top. Ich selber habe auch mehrere Kinder, nur die haben nix von mir wenn ich selber nicht online bin. Denk an Dich, nur wenn Du fit bist, kannst Du für die Familie da sein.

Meine hausärztin hatte mir auf mein wunsch anti depresiver aufgeschrieben die ich aber doch nicht nehme nachdem ich die nebenwirkungen gelesen habe.

Je nachdem ist es besser antidepressiva einzunehmen, aber immer in Begleitung einer Therapie. Depressionen sind voll übel und ziehen einen runter. Es gibt antidepressiva die nicht abhängig.

war auch schon beim ortopäden dieser hat mit Funktionstrainig aufgeschrieben was ich auch im Febuar anfange und hoffe das es dann besser wird.

Wieso genau zum Orthopäden??

es ist einfach wie verhext ich will doch einfach nur das es wieder aufhört und ich wieder normal leben kann

Es ist hart. Sei aber härter. Oft sitzen die Ursachen tiefer als man denkt.

20.01.2013 18:43 • #101


Ich selbst hatte 2006 einen Herzinfarkt und kann Eure Angst gut verstehen.

Hab allerdings danach auch häufiger Panik bekommen immer, wenn irgend etwas mit dem Herzschlag nicht stimmte, d. h. wenn es stolperte. Dann kam sofort Panik in mir auf.
Allerdings kann ich euch insoweit beruhigen: Wenn man einen Infarkt erleidet oder kurz davor ist, einen zu erleiden, dann fühlt sich das nochmals ganz anders an als die beschriebenen Symptome. Dann hat man wirkliche TODESANGST! Das ist mit den hier beschriebenen Symptomen überhaupt nicht vergleichbar von der Intensität her.

Im übrigen hat mir die Einnahme von NEUREXAN ganz gut geholfen. Es beruhigt und auch der Herzschlag und alle anderen Begleitsymptome, die allesamt durch das vegetative Nervensystem verursacht werden. Man muß versuchen, sich nicht durch den uns alle mehr oder weniger täglich ausgesetzten Stress-Situationen zu sehr unter Druck setzen zu lassen. Das ist fast alles nervlich bedingt und wir selbst können etwas dagegen tun. Entweder durch z. B. NEUREXAN und natürlich auch durch Entspannungstechniken wie Yoga oder auch autogenes Training.

Viel Erfolg beim Besiegen der Herzneurose! TOI, TOI, TOI!

22.01.2013 12:14 • #102



Austausch zu Herzneurose im Forum

x 3


Zitat von nofear2011:
Hallo, Dein Text:


Mein Problem ist es das ich seit ca. 8 monaten an Herzneurose leide =( und dies mich sehr mitnimmt und tag für tag unter ständiger angst leiden lässt.

Ich seit dem ca. 6 Monaten auch. Und es nimmt kein Ende, ist GOTT sei dank aber besser geworden.

Ich hab schon unzählige ärzte aufgesucht und immer bekomme ich zu hören es ist alles ok. mein Herz ist gesund.

ich war bei 2 kardiologen, hab mehrmals Ekg gehabt ob langzeit oder ruhe oder belastungs EKG war immer i.o.
Blutwerte alle super laut meiner hausärztin. sie sagt ich bin kern gesund.

Genau das selbe war bei auch bei mir!

nur leider will das nicht in mein kopf rein

meine Syntome:

- Herzrasen und Herzrytmus störungen (seid neusten)
- Stechen und ziehen in der linken seite in Herz nähe (täglich)
- oberbauch schmerzen ab und zu
-wenn irgentwas anders ist mit dem linken arm denk ich gleich es könnt das herz sein.
- seit neusten durck im kinn
- luftnot

Ausser den Druck im Kinn und den Herzrythmusstörungen, habe ich gleichgelagerte Symthome.


etc etc etc irgentwie ist jedentag was anderes oder was neues=( und das macht mich wahnsinig es schrenkt mich tierisch ein ich mache fast nix mehr ziehe mich zurück hab schlaflose nächste...

Bei mir ebenso, aber es soll Dich nicht Wahnsinnig machen. Wichtig ist das Du Dich viel Bewegst (Spazieren, Nordic Walking etc.pp) und das Du auf Deine Ernährung achtest und langsam isst und geniesst.
Wobei die Bewegung das A und O ist.


mein mann erzähle ich schon nix mehr weil er immer gleich mit mir mäckern tut.

Er soll nicht Mekkern und sich lieber mal mit Herzneuose beschäfftigen. Das ist kein Spaß. Auch Du solltest Dich in diesem Bereich bilden, viel lesen und auch im expertenat.info und Herzphobie nachschauen.

habe den hausarzt gewechselt war dort schon und der hat Ultraschall gemacht vom herzen und sagt auch sieht alles gut aus. hab jetzt termin zum EKG und Blutabnahme.

Ich weiß nicht mehr weiter, habe schon eine Therapie angefangen musste aber aufhören weil der nur vertretung war kann ende febuar wieder anfangen beim neuen Pychologen.

Auf jedenfall weiter Therapie machen und Engmaschig. Am besten auch mal in eine psychosomatische Klinik. Glaube mit, dass ist Top. Ich selber habe auch mehrere Kinder, nur die haben nix von mir wenn ich selber nicht online bin. Denk an Dich, nur wenn Du fit bist, kannst Du für die Familie da sein.

Meine hausärztin hatte mir auf mein wunsch anti depresiver aufgeschrieben die ich aber doch nicht nehme nachdem ich die nebenwirkungen gelesen habe.

Je nachdem ist es besser antidepressiva einzunehmen, aber immer in Begleitung einer Therapie. Depressionen sind voll übel und ziehen einen runter. Es gibt antidepressiva die nicht abhängig.

war auch schon beim ortopäden dieser hat mit Funktionstrainig aufgeschrieben was ich auch im Febuar anfange und hoffe das es dann besser wird.

Wieso genau zum Orthopäden??

es ist einfach wie verhext ich will doch einfach nur das es wieder aufhört und ich wieder normal leben kann

Es ist hart. Sei aber härter. Oft sitzen die Ursachen tiefer als man denkt.



Danke für deine Worte =)

Orthopäde weil man mir sagte das die Beschwerden wie zb. das ziehen und stechen auch vom rücken kommen kann und da ich kaum Sport mache hab ich eh schon immer Probleme mit dem rücken und der Muskulatur. was ich jetzt aber ändern will

30.01.2013 09:27 • #103


Hallo zusammen,

ich leide seit einigen Jahren unter einer Herzneurose. Mal mehr mal weniger. Was mich am meisten stört sind Extrasystolen, die immer mal wieder verstärkt auftreten. Phasenweise beeinträchtigt mich das ziemlich. Habe schon viel im Internet zu dem Thema gefunden. Es scheint ja wirklich viele Menschen zu geben, die darunter leiden. Mir tut es immer gut, darüber zu reden.
Wollte einmal fragen, ob hier jemand Interesse hat sich zu dem Thema in einer Gruppe auszutauschen.

Würde mich über Rückmeldungen freuen.

Viele Grüße

30.01.2014 21:46 • #104


Dini58091
Hallo.

Ja, ich habe das auch, aber seitdem ich lange an mir gearbeitet habe und versuche sie nicht zu Bemerken,
und Magnesium zu mir nehme, ist es besser geworden!
Aber wenn ich sie bekomme, macht es mir manchmal nix aus, aber ab und an bekomme ich auch noch
richtig Angst dabei!
Es ist ein langer Weg, aber versuch es mal echt zu ignorieren! Ich weiss, ist leicht gesagt,
und immer klappt es auch nicht, aber es ist schon viel besser geworden!

Alles Liebe

31.01.2014 16:16 • #105


kyra96
Bin auch den leidenden dabei.
ich mache mich immer verrückt wenn dich Druck auf dem Brustbein und Rückenschmerzen habe.
Man weiß, dass es vom Rücken kommt, man glaubt es nur nicht.
erst gestern war ich wieder beim Einrenken und heute tut wieder alles weh...
Gut, kann vom Einrenken kommen, aber sag das mal dem Kopf

31.01.2014 16:30 • #106


Dini58091
Hallo Kopf!

ES KOMMT VOM EINRENKEN bitte schön Lach!

Ne, nur Spass. Ich weiss bescheid! Druck in der Brust ist echt doof
Beim Rücken denke ich komischerweise nie ans Herz!
Mein Kopf hat es zum Glück begriffen, weil ich immer Rückenprobleme hatte!

Ich hoffe, dass sich unser Kopf mal klar wird, was schlimm ist und was nicht!

Alles Liebe

31.01.2014 20:21 • #107


kyra96
Hallo Dini... schön formuliert.
Wir wissen das ja alle und trotzdem leiden wir. Sonst wären wir ja nicht hier und tauschen uns aus .
Es gibt immer Höhen und Tiefen. Aber da müssen wir durch.
Es geht wieder aufwärts. Nur daran denken. Ich hab mir letzten September ein neues Tatoo stechen lassen. Innen am Handgelenk. Hope. Wenn es mir mal schlecht geht guck ich darauf und weiss dass es besser wird. Es ist nur eine Momentaufnahme.

31.01.2014 22:00 • #108


Dini58091
Das ist ja eine gute Idee mit dem Tattoo
Oh, ehrlich!

Ich habe Angst, ein Tattoo am Handgelenk! Habe eins unten an der Seite des Bauches. Das tat nicht weh!
Und eins unten rechts neben der Wade. Das tat höllisch weh!
Aber am Handgelenk bin ich echt schissig Lach

31.01.2014 22:32 • #109


kyra96
Dini,
habe auch mehrere Tattoos. Aber am Handgelenk tut es wirklich nicht weh.
Es dauert ja auch nur max 15 min.
Mir hilft es etwas. Bin schon am überlegen ob ich mir am anderen Handgelenk believe stechen lasse....
Hat man erstmal eins kann man ja nicht aufhören.
Ist wie ne Sucht. Hab mittlerweile 5 und es könnten ruhig mehr werden.

01.02.2014 07:35 • #110


Dini58091
Das ist auch eine gute Idee
Ja, da sagst du was! Ich habe meine zwei auch recht schnell hintereinander stechen lassen!
Man ist dann in einem Rausch und überlegt mein Stechen schon, was wird das nächste sein! Lach
Aber jetzt ist es doch länger bei mir her! Aber eins wollte ich noch machen! Mir fehlt nur das perfekte Objekt!
Im Nacken soll es sein und was mit meinem Mann und meiner Tochter zu tun haben! Am besten noch meine Eltern

01.02.2014 10:15 • #111


kyra96
Dini, Nacken?
Das muss ja höllisch weh tun... Aua, aber die Stelle find ich auch super, aber da bin ich zu feige

01.02.2014 18:12 • #112


Dini58091
Ich habe schon eins da. tat überhaupt nicht weh
Jetzt sind wir hier stark vom Thema abgeschwiffen Lach

01.02.2014 18:42 • #113


Moin,

nehme auch regelmäßig Magnesium und Kalium. Phasenweise ist alles super und dann gehts auf einmal los.
Mich beeinträchtigt das schon.
Seit wann habt ihr denn die Herzneurose?

Viele Grüße

02.02.2014 07:29 • #114


Morgen cooles thema hier lach

Ich möchte auch ein tattoo entweder nacken oder Handgelenk. Habe noch keins und deswegen angst davor

02.02.2014 09:04 • #115


Dini58091
Hallo Altin!

Bei mir fing es an, mit Einsetzen der Spirale (vor 3/4 Jahr), die ich jetzt wieder draussen habe!
Meine Herzstolperer sind aber geblieben! Durch das Magnesium gehts mir auch viel
besser, aber zwischendurch merke ich es schon! Ich versuche dann einfach cool zu bleiben,
was oft nicht so leicht ist! Ich erschrecke mich auch noch öfters,
denn es ist nunmal das Herz und fühlt sich einfach nicht richtig an, wenn es stolpert oder rast wie
verrückt Obwohl es nix gefährliches ist

So und Hallo, der Bus

Ja, Kyra und ich sind hier etwas vom Thema abgeschwiffen und beim Tattoo gelandet Lach!
Kyra meint Handgelenk tut nicht weh, und ich meine Nacken tut nicht weh!
Klar, kitzeln tut es nicht! Lach! Aber starke Schmerzen sind es nicht! Lach!
Mir tat es sehr an der Seite der Wade weh! Das war schlimm
Aber das sieht auch jeder anders

02.02.2014 09:23 • #116


FraukeB.
Hallo,

schließe mich euch an. Ich habe mit Angst- und Panikstörung, die sich auf das Herz bezieht, zu tun.
Schön das wir uns hier austauschen.

LG
Frauke

07.02.2014 05:39 • #117

Sponsor-Mitgliedschaft

Guten Morgen,ihr Lieben

Ich geselle mich mal dazu,ich leide seit 2012 unter Angstzuständen,bzw.Herzneurose...mittlerweile geht es mir schon besser,aber es gibt auch immer mal schlechte Tage.

Liebe Grüße

07.02.2014 07:05 • #118


Dini58091
Wisst ihr, was ich gemerkt habe? Bei schönem Wetter gehts mir besser

07.02.2014 08:10 • #119


Ja so geht es mir meist auch,aber ich habe mir angefangen immer spazieren zu gehen,auch bei nicht so schönem Wetter

07.02.2014 08:12 • #120



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag