Pfeil rechts

Hallo ihr lieben Angsthasen,

bin erst seit einigen Tagen in diesem Forum aber habe gemerkt wie sehr es hilft sich mit anderen auszutauschen und endlich mal verstanden zu werden Ihr kennt das ja sicher selber das man als Angsthase oft auch Tagesformabhängig mal mehr oder weniger mobil ist.Mal geht gar nichts usw. dadurch ist es oft schwer Freundschaften zu pflegen gerade was spontane Unternehmingen betrifft wenn ihr wisst was ich meine...
Hättet ihr nicht vielleicht Lust eine Gruppe ausserhalb des Forums zu bilden so das man sich vielleicht noch besser unterstützen kann?

Lg

Flipper15

09.03.2010 19:39 • 15.06.2010 #1


17 Antworten ↓


Hallo Flipper,
bin auch ein Düsseldorfer Angsthase und weiß genau wovon Du sprichst (von wegen Freundschaftspflege und raus gehen)! Ich leide unter Sozialer Phobie mit Errötungsangst . Wohne erst seit einem Jahr in Düsseldorf und versuche gerade wieder mehr am Leben teilzunehmen.Bist du männlich oder weiblich? Ich bin weiblich und 36 Jahre alt.Über neue Kontakte würde ich mich sehr freuen da meine sozialen Kontakte ziemlich mager sind. Vielleicht schreibst du ja mal zurück!?
Liebe Grüße sendet Mad Angi

23.03.2010 14:37 • #2



"Angsthasen" aus Düsseldorf und Umgebung

x 3


Hallo mad angi!

Schön das Du Dich gemeldet hast....ich bin mänlich und 35Jahre alt.
Ich denke mal,daß wir so ziemlich gleich denken und wissen wie es einem geht....

Du lebst erst seit einem Jahr in Düsseldorf?Wo hast Du denn vorher gewohnt und in welchem Stadtteil von Düsseldorf wohnst Du jetzt?

Schön das Du Dich gemeldet hast....

Lg

Flipper15

23.03.2010 19:14 • #3


Hi Flipper,
ich komme ursprünglich aus der Voreifel.Zwischenzeitlich habe ich zwischen Köln und Bonn gewohnt und seit März letzten Jahres wohne ich mit meiner Freundin und Hund in Benrath. Und wo wohnst Du?
Was sind denn Deine Ängste? Und seit wann hast Du sie? Und hast Du eine Idee woher sie kommen? Gibt es einen Auslöser?
Bei mir ist Mobbing der Auslöser;das zieht sich durch mein ganzes Leben,zumindest bis vor 2-3 Jahren.Seither wirds besser.Bin gerade dabei an mir zu arbeiten;heißt versuche auf mich zu achten,mich abzugrenzen,ab und zu etwas für mich zu tun etc...!
Ist gar nicht so leicht wenn mans nicht gewohnt ist.Naja,ist halt schwierig Dinge zu ändern die man ein Leben lang gelebt hat und Selbstbewusstsein aufzubauen wenn man immer klein gehalten wurde!So,genug des Jammerns,hilft ja eh nix! Hoffe,dir gehts soweit gut!! Bis dann,Grüße,Mad Angi

24.03.2010 12:32 • #4


Hallo mad angi!

Na ja,ich wohne genau in der anderen Seite von Düsseldorf,in Unterrath.

Ich leide an Panikattaken,Herzrasen und Angstzuständen bei vielen Menschen....habe dies seit letzten Sommer.Woher es kommt,kann ich Dir "noch" nicht sagen.Aber ich arbeite dran.

Weis ja nicht,ob Du lieber über E-Mail schreiben willst,oder über MSN.Da kann dann nicht "jeder" mitlesen....wie Du magst.Sag einfach bescheid,oki?

Lg

Flipper15

24.03.2010 18:42 • #5


Hi Flipper,
bin nicht gerade die beste am PC,daher weiß ich noch nicht wie das mit dem MSN funktioniert. Wenn du also lieber darüber schreiben magst wäre es schön,wenn du mir erklärst was ich da machen muss !!
Dann bist du ja noch gar nicht lange betroffen.Was unternimmst du bis jetzt um damit klar zu kommen? Bist du im Berufsleben? Ich nicht mehr;geht nicht,zuviel Angst vor Blamage,vorm Versagen...ich traue mir kaum noch was zu! mist!
Für heute mach ich schluss am PC. Bin morgen wieder da.Bis dann,Grüße,mad angi

24.03.2010 22:02 • #6


Hallo mad angi!

Kopf hoch,es wird auch wieder besser,Du tust doch auch was dafür....
Ja,solange bin ich auch nicht betroffen davon,musste mich auch erst daran gewöhnen.Ich nehme Citalopram,die helfen mir wirklich,außerdem bin ich bei einem Psychologe.Bin seit Dezember krank geschrieben und hoffe,bald wieder arbeiten zu gehen.
Warte aber auch noch auf einen Platz in der Uni,dort soll eine Verhaltenstherapie gemacht werden.Aber das dauert wohl noch.
Müssen nicht über MSN oder E-Mail schreiben,dachte nur....

Lg

Flipper15

24.03.2010 23:15 • #7


Hallo Flipper,
ich nehme auch Citalopram,allerdings schon seit fast 7 Jahren.Habe erst hier in Düsseldorf angefangen mich um eine Verhaltenstherapie zu kümmern.Vorher war ich immer nur sporadisch bei einer Nervenärztin.Hatte bis jetzt 3 Erstgespräche die aber alle nicht das richtige waren ...So richtig heftig ist meine Erkrankung seit etwa 1999.
Ende 2001 war ich 8 Wochen in einer Klinik für Psychosomatische Erkrankungen.Danach hab ich meine Arbeit und meine Beziehung beendet.Seitdem eiere ich so durchs Leben.Nach einem Jahr in einem Berufsfindungsseminar habe ich mich für eine neue Ausbildung entschlossen und diese im Sommer 2007 abgeschlossen.War ganz schön hart trotz Sozialer Phobie noch mal neu anzufangen,bin aber stolz drauf es geschafft zu haben.Seit ich in Düsseldorf wohne gehe ich 2mal die Woche putzen;und das trotz 2 Ausbildungen!Traurig was?Und das nur wegen der blöden Psyche Aber das blödeste ist,daß ich eigentlich nur raus gehe(also zu einer Freundin oder so) wenn ich weiß,daß ich auch was trinken kann um überhaupt das Treffen halbwegs genießen zu können.Übel,ich weiss,aber zur Zeit ist das oft die einzige Möglichkeit mal nicht total angespannt zu sein.
Jetzt weißt du wieder etwas mehr über mich.Bin übers Wochenende evtl. ohne PC.Kann also sein,daß ich erst Sonntag wieder schreibe.Machs auf jeden Fall gut.Ein schönes Wochenende wünscht mad angi

25.03.2010 15:59 • #8


Hallo mad angi!

Ich hoffe,Du hattest ein schönes Wochenende gehabt...meins war auf jeden Fall super!War endlich mal wieder weg.

Also ich nehme Citalopram seit Weihnachten.Erst habe ich 10mg genommen,dann 20 und nun bin ich bei 30mg angekommen.Sie helfen mir ja auch,aber irgendwie machen mir die "Herzschmerzen"bzw. ist das so ein komisches Gefühl in der Herzgegend.Weis auch nicht was das ist,hab ja schon zwei Belastungs.EKG bekommen und alles top.Vielleicht ist es wirklich ne Kopfsache,denn gestern auf der Party,war es gar nicht da.

Wo machst Du denn die Verhaltenstherapie?
Was hast Du denn gelernt? Sei doch erstmal froh,daß Du überhaupt was machst.Viele sitzen zuhause und machen nichts,Du versuchst wenigstens was und gehst putzen.Das ist doch nichts schlimmes!

So,nun muss ich auch nochmal los....bis bald mal!

Lg

Flipper15

28.03.2010 14:26 • #9


Hallo Flipper,
sorry,daß ich so lange nicht geschrieben habe! Wie gehts dir mittlerweile so?
Schön, daß du ne angstfreie Party hattest. Kannst du dir erklären warum das so war? Hattest du was getrunken? Mir gehts dann nämlich auch immer besser!
Was macht deine Therapie? Hast du schon angefangen?
Liebe Grüße, Angi

13.04.2010 19:00 • #10


Hallo mad angi!

Bist Du noch hier,oder "leider" nicht mehr??
Kannst ja mal ne Info geben,oki?

Lg

Flipper15

13.05.2010 16:11 • #11


Hi Flipper,

jepp, bin immer noch anwesend. Hast ja lange nichts mehr von dir hören lassen. Wie gehts dir denn so?

Grütze, Angi

16.05.2010 17:55 • #12


Hallo!

Na ja,mie geht es im Moment nicht so toll.Habe irgendwie so Herzschmerzen.
Ich weis nicht,ob Citalopram nicht mehr wirkt.Irgendwie Angst habe ich...na ja,ich hoffe Dir geht es besser als mir!?

Lg

Flipper15

31.05.2010 17:25 • #13


*Kukuck*

Bin auch ein Angsthase aus Ratingen (nahe Düsseldorf). Leide an sozialer Phobie bin 39/m. Habe mich fast ein 10 Jahre selbst Isoliert und bin dieses gerade am ändern.

Wollte ich auch nur mal wissen lassen

01.06.2010 18:47 • #14


Hallo Tatanka!

10 Jahre hast Du Dich isoliert??Uiiiiiii,daß hört sich ja gar nicht gut an.Warum denn?Soziale Phobie sagst Du,was muss ich mir denn darunter vorstellen?
Ich finde es aber absolut spitze,daß Du es nun ändern willst!

Lg

Flipper15

01.06.2010 23:08 • #15


Hi Flipper!

Was ist eine soziale Phobie fragst Du? Ich zitiere mal Wikipedia“ Menschen mit sozialer Phobie meiden gesellschaftliche Zusammenkünfte, da Sie fürchten, Erwartungen anderer nicht zu erfüllen und auf Ablehnung stoßen zu können“

Na ja warum ich mich selbst isoliert habe frage ich mich heute auch! Ich habe mich halt mit Online spielen, meiner Tochter und meiner Arbeit beschäftigt. Leider habe ich dabei aber nicht bedacht, dass persönlicher,freundschaftlicher Kontakt zu anderen Menschen auch sehr wichtig ist. Doch ich gehe jetzt wenn immer es geht, auf Treffen mit anderen Leidensgenossen und ich merke das dieses sehr gut für mein Selbstbewusstsein ist.

Hoffentlich geht’s Dir bald wieder besser!


LG

Tatanka

02.06.2010 17:12 • #16


Hallo,
ich lebe ebenfalls in Ratingen. Ich habe mir im letzten Jahr vorgenommen, (als es mir sehr schlecht ging), wenn es mir wieder besser geht, eine Selbsthilfegruppe zu besuchen, oder zu gründen. Es geht mir zwar um einiges besser, aber vorbei sind meine A & P noch nicht, so dass es für mich im Moment noch nocht möglich erscheint mich um eine Gruppe zu kümmern.
So, nun werde ich mich mal im Vorstellungsbereich bekannt machen...., falls es also jemanden interessiert, kann er/sie ja mal dort vorbei schauen.

LG
Söckchen

11.06.2010 14:23 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Zusammen,

ich komme auch aus Raum Düsseldorf, bin 36. ich habe jahrelang nachts an panick attacken gelitten.. egal was ich tat. viele therapien. nichts half wirklich. dann ging ich zu einer hypnose therapie. die attacken nachts verschwanden. es war nach 15 jahren quälerei wie ein wunder. endlich mal fast normal schlafen. dann kam der knaller. alles verlagerte sich auf tagsüber. keine attacken, dafür tränen und zusammenbrüche. innerhalb von 2 monaten wurde mein leben zu einem alptraum. mein job ging nicht mehr, mein partner konnte das nicht ertragen und ging. ich habe keine familie hier und es wäre schön sich mit Menschen auszutauschen. Vielleicht gibt es auch eine Gruppe in Raum Düsseldorf? Ich will kämpfen, ich will lernen mich liebevoller anzunehmen und nicht in der einsamkeit versumpfen.

Alles Liebe,
Kimamas

15.06.2010 12:09 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag