Pfeil rechts

Hallo ihr lieben
wie schon oben genannt habe ich zurzeit tierische Angst keinen Job zu bekommen :/
aufgrund meiner sozialen phobie musste ich meine ausbildung zur erzieherin abbrechen. erst hatte ich das letzte jahr wiederholt, um es doch noch mal zu versuchen, meine Therapeutin wollte das auch, aber ich wollte auf mein Herz hören und habe dann letztendlich im Dezember dann doch abgebrochen, es ging halt einfach nicht mehr jetzt versuche ich mich die ganze zeit schon als sozialassistentin zu bewerben. Ich habe seitdem 15 Bewerbungen geschrieben, von den allen hatte ich 2 Vorstellungsgespräche. Ich bekomme von den Einrichtungen meistens keine Rückmeldung, sie schicken mir nicht meine Unterlagen zurück und reagieren auch nicht auf E-mails die ich schreibe wo ich nochmals nachhake, ob die Bewerbung bei Ihnen angekommen ist. Letzte Woche hatte ich auch ein Gespräch bei einer Zeitarbeitsfirma, die wollte das ich die Erzieherausbildung wieder anfange, aber das geht leider nicht weil ich weiß das ich wirklich erstmal Praxiserfahrung brauche. Sie meinten auch wenn ich das in einem Vorstellungsgespräch so erzähle, ist es für die erstmal etwas negatives.
Jetzt grübel ich schon seit Tagen vor mir hin und ich habe Angst das die Recht haben was meint Ihr? habe ich noch ganz gute Chancen mich als Sozialassistentin zu bewerben?

04.04.2018 17:41 • 07.04.2018 #1


5 Antworten ↓


kleinerIgel
Hallo Mausi,

was würdest du denn in dem Beruf als Solzialassistentin machen?
Für mich klingt das nach einem ziemlichen Widerspruch: soziale Phobie und sozialer Beruf. Es sei denn du möchstest den Beruf als "Therapie". Aber ob das gut ist?
Dann vielleicht erstmal als Praktikum versuchen? Dann merkst du ob dir das liegt. Und du hättest einen Vorteil bei künftigen Bewerbungen.

Viele Grüße vom kleinen Igel

04.04.2018 21:56 • #2



Angst keinen Job zu bekommen

x 3


Hallo kleiner Igel,
also ich bin schon Sozialassistentin und mir macht die Arbeit mit Kindern sehr viel Spaß. Ich liebe den Job im Kindergarten und hatte früher nie Probleme. Nur als ich dann weiter machen wollte zum Erzieher kamen Probleme auf bezüglich dem Prüfungspraktikum. Ich habe nämlich sehr große Angst vor Prüfungen bekomme, wegen einer schlechten Erfahrung im Praktikum, deswegen dachte ich wenn ich als Sozialassistentin arbeiten gehe dann bekomme ich praxiserfahrung und kann es dann irgendwann nochmal versuchen.

04.04.2018 22:21 • #3


@mausi94
Hallo,

du darfst dich von denen nicht entmutigen lassen. Eine Zeitarbeitsfirma hat sowieso keine Ahnung, die wollen nur möglichst günstig Arbeitskräfte bekommen. Den Beruf des Erziehers stelle ich mir auch sehr anstrengend vor, wird aber immer und überall gebraucht. Ich weiß zwar nicht, was man als Sozialassistent so macht, aber wenn du dich dafür interessierst, dann ist das doch schonmal gut. Hauptsache ist, du findest etwas, das zu dir passt und dir auch Spaß macht. Und mit sozialer Phobie kann man auch im sozialen Bereich arbeiten. Ich arbeite im Einzelhandel in einem Fachmarkt. Dort habe ich jeden Tag mit Kunden zu tun, ich soll bald auch Ansprechpartner für eine bestimmte Abteilung werden und das trotz meinen sozialen Ängsten. Das hätte ich mir vor ein paar Jahren auch niemals vorstellen können, bin auch jetzt noch häufig unsicher bei Kundengesprächen und gerade in unserem Sortiment, welches hauptsächlich aus Agrarprodukten und Landwirtschaftszubehör besteht, ist das gar nicht mal so einfach.

Nur Mut, du wirst das schaffen. Viel Glück

04.04.2018 22:44 • #4


kleinerIgel
ach so.. das hatte ich total falsch verstanden, sorry. Dachte du würdest eine für dich einfachere Ausbildung suchen weil du die andere nicht gepackt hast.

So wirst du sicher einen Job finden, warum auch nicht? Grade mit Kindern, sowas ist doch angeblich zu Zeit sehr gesucht ..Stichwort Integration... Bleib dran und gib nicht auf.
Wenn sich deine Ängste aber "nur" auf die Prüfung beziehen würde ich den Traum vom Erzieher (wenn es denn einer ist) noch nicht ganz aufgeben. Vielleicht könntest du es wirklich nochmal versuchen. Später.
Jetzt - viel Erfolg für die Bewerbungen, das wird schon!

04.04.2018 22:59 • #5


wollpulli
Hallo mausi94,

was Deine Jobchancen angeht mag ich nichts hinzufügen, dazu kenne ich Dich nicht. Die Frage ist, wer kann Dich gut einschätzen und etwas zu Deiner Person sagen? Zu den Qualitäten und den Anforderungen an den Job?

Der Arbeitsmarkt ist sehr schwierig und viele Jobs werden durch "gute Kontakte" vergeben, also im verdeckten Arbeitsmarkt. Das ist auch mein Problem, da ich nicht über diese Kontakte verfüge.

Trotzdem drücke ich Dir meine beiden Daumen das es klappt.

Gruss Wollpulli

07.04.2018 20:04 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag