Pfeil rechts
1

Hey an alle....
kennt ihr das auch ...? ist vllt gerade jemand im Stress der Bewerbungen nach der Uni und hat einfach panische Angst keinen Job zu bekommen und gleichzeitig Angst im Vorstellungsgespräch zu versagen ?

ich sage mir dann selbst immer...ok jetzt schaffst du das und selbst wenn was schiefgeht naja dann ist es halt so...aber ohne pflanzliche beruhigungsmittel gehts einfach nicht... hab einfach angst vor der Arbeiteswelt ...

und oft denke ich mir dann halt...ok wenn ich kein job kriege bleib ich noch etwas an der Uni auch kein Problem aber ich glaube so schiebe ich das Problem nur vor mir her...

Während den Vorstellungsgesprächen hatte bis jetzt 3 ging eigentlich.... aber die angst war da und das innere Beben und Zittern und das Gefühl in den Beinen...

Bin selbst auch in Therapie... wer kennt das noch....Tipps ?

Der Gedanke ist glaube ich auch was soll denn der Personaler von mir denken....(obwohl es mir egal sein könnte)

bin gespannt auf eure Antworten ....

Gruß

Qakiii

11.05.2014 22:49 • 31.08.2014 #1


10 Antworten ↓


MrsAngst
ich kenne das auch aber ich denke eine gewisse Aufregung vor Vorstellungsgesprächen ist vollkommen normal
viele Menschen müssen da mal zu pflanzlichen Beruhigungsmitteln greifen!

ich versuche das so zu sehen umso natürlicher ich bin und umso mehr ich selber ich bin umso besser kann ich mich natürlich auch einen potenziellen Arbeitgeber verkaufen.

ich denke eine lockere Einstellung ist ganz wichtig die du ja auch bereits hast allerdings kann man glaube ich gegen die Aufregung nicht so richtig tun das ist das völlig natürliches

11.05.2014 23:50 • #2



Angst keinen Job zu finden

x 3


Mir geht es genauso, ich war schon immer aufgeregt vor Prüfungen und Vorstellungsgesprächen, aber außer ein wenig Herzklopfen und schwitzige Hände ist nie was passiert. Seit einem Jahr habe ich die Angststörung, kann mittlerweile sehr gut damit umgehen,aber meine Angst vor Vorstellungsgesprächen ist größer denn je. Denn ich habe Angst während des Gespräches in Panik zu verfallen, habe Angst dass die anderen es dann merken könnten und denken könnten, ich hab sie nicht mehr alle. Ich studiere im 6. Semester und mein Praktikum zur staatlichen Anerkennung steht an, tja..wenn ich dran denke bekomme ich schon weiche KNie. Dabei sollte uns eigentlich auch egal sein, was die anderen denken. Und doch ist es meisten so, dass man sich unter Kontrolle hat, auch wenn die PA ausbricht, den anderen teilt man sich in diesem Moment ja nur selten mit, vor allem Leuten die man nicht kennt.

21.05.2014 10:03 • #3


BillBixby
Wer keine Angst vor Vorstellgesprächen hat...der hat meinen Respekt!
Ich bin ja schon Tage vorher total nervös, muss ständig auf den Lokus...das geht gar nicht.
Sitze ich dann beim Arbeitgeber habe ich das Gefühl, dass ich nach vorne abrutsche und auf die Fr... falle! Ganz komisch ist das.
Ich habe auch Angst, nachdem ich in kurzer Zeit dieses Jahr schon zwei Jobs durch Mobbing und Drangsalierung verloren habe, nichts mehr finde/bekomme! Man wird ja auch nicht jünger!

22.05.2014 05:59 • #4


Ich glaube, das kennt jeder. Ich bin auch super nervös, gern schon tage vorher. Am Tag der Tage dann auch schön mit Magenbeschwerden und Schweißausbrüchen. Trotzdem sag ich mir immer: Auf der Straße landet man in Deutschland nicht, wenn man keinen Job findet. schei., aber kein Weltuntergang. Und meistens klappts ja dann doch

Nur so aus Interesse: Was für pflanzliche Beruhigungsmittel nimmst du denn?

22.05.2014 22:08 • #5


BillBixby
Bist du sicher, dass man nicht auf der Straße landen kann in Deutschland ohne Job? Wenn man seine Miete usw. nicht mehr zahle kann? Man ist kein Ausländer, die bekommen ja alles in den Allerwertesten geschoben!

Ich nehme Baldrian forte als pflanzliches Mittel und als Zugabe muss dann alprazolam hinterher!

23.05.2014 06:07 • #6


Ja dass man auf eine gewisse Art und WEise aufgeregt ist, ist ja noch normal.
ABer der feine Unterschied ist, dass ich seit der Panikstörung Angst habe vor fremden Leuten eine PA zu bekommen. Mitten im Gespräch Fluchtgedanken, die Gedanken verrückt zu werden, Angst aufzufallen etc. Ein Graus!

23.05.2014 12:56 • #7


BillBixby
Das ist schlimm, aber bei mir noch nicht.
Mal sehen, ob ich wieder Vorstellgespräche bekomme. Zwei Bewerbungen sind raus, hier in meiner Nähe. Vllt ein Vorteil

23.05.2014 13:02 • #8


Zitat von BillBixby:
Bist du sicher, dass man nicht auf der Straße landen kann in Deutschland ohne Job? Wenn man seine Miete usw. nicht mehr zahle kann? Man ist kein Ausländer, die bekommen ja alles in den Allerwertesten geschoben!

Ja, ganz sicher. Auch Miete für eine Wohnung bekommt jeder im Fall der Fälle bezahlt, wenn er nicht gerade einen gut verdienenden Ehepartner, viele Ersparnisse oder sonstwas und UND natürlich mitwirkt, statt alle Termine etc. beim Amt zu verschludern.
Mit Ausländer, die bekommen ja alles in den Allerwertesten geschoben hat das mal absolut gar nichts zu tun!
Und selbst wenn man das alles nicht auf die Reihe bekommt, einfach nichts mehr bezahlt, die Wohnung gekündigt wird und irgendwann nach Monaten eine Zwangsräumung angebahnt wird, selbst dann bekommt man eine Notunterkunft, statt nur auf die Straße gesetzt zu werden.

23.05.2014 13:41 • x 1 #9


BillBixby
Ich hoffe nur sehr, dass ich nochmal einen Job finde und meine Psyche wieder beruhigt wird

23.05.2014 13:44 • #10


BillBixby
Nun das Gegenteil: möchte aufgrund meiner Erfahrungen und Ängste gar nicht mehr arbeiten gehen. Ist sicher finanziell großer Mist, aber die Gesundheit darf nicht unter solchen Umständen leiden!

31.08.2014 06:44 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler