Pfeil rechts

Ich brauche hilfe ich bin 34Jahre leide seit 1Jahr an Durchfall.
Mir wurde anfang des Jahres deswegen di Galle entnommen nicht nur wegen dem Durchfall es wurden polypen und steine entdeckt oder auch nicht jedenfalls kann ich erstmal wieder essen was sonnst nur selten möglich war. Ich bin weiblich hatte mit der Regeblutung sehr lange Probleme 4 Wochen Blutung 1 woche pause starke schmerzen dabei und übelkeit nehme seit ca.8-10Jahren die Cerazette (Pille) die nimmt man durchgehend. Somit keine Blutung mehr. Der durchfall ist mit schmerzen verbunden aber auch sehr (spontan) ich mag nicht rausgehen deswegen weil man nicht weis wann der Durchfall kommt. Zur Zeit mache ich Nachtschich sonnst früh und spät im wechsel. Ich habe alle test hinter mir Lactose Fructose Darspiegelung Magenspiegelun Stuh untersuchung nichts. Ich bin föllig fertig weil ich nicht Rauche nicht Trinke klaum Tabletten einnehme. Ich denke warum werde ich mit allem bestraft erst die Regel schwierigkeiten dann Rückenschule dann Zahnspange und jetzt das.
Hatte seit Kind an kaum Durchfall kommt jetzt alles auf einmal?
Muß der Körper das nachholen ?
Hab schon Hypnose cd versucht hab schon Ernnährungstagebuch geführt Opripamarol von der Ärztin bekommen hilft auch nicht.Man muß damit leben sagt Sie wie andere mit Migräne. Ich kann das nicht will auch nicht brauche hilfe. Ich arbeite am Band kann also nicht so leicht zur Toilette und was wenn es beim einkaufen passiert? Bring Homiopaty was? Symbioflor2 tropfen auch schon versucht. Es geht bei mir fat immer 4 wochen gut als wäre ich gesund und dann 1 woche schei..

26.10.2008 19:38 • 28.04.2009 #1


22 Antworten ↓


Hallo!
Ich kann dir für den Durchfall nur Mucofalk empfehlen,rührt man in ein Glas Wasser und runter und danach Wasser hinterher.Ich nehme es einmal am Tag und seit dem ich es nehme habe ich kein Durchfall mehr,geh ganz normal auf Klo jeden Tag.Ist nicht Teuer und schadet dem Körper nicht.
Lieben Gruß Melanie

27.10.2008 21:14 • #2



Will es loswerden!

x 3


uzara Tropfen helfen gut rein pflanzlich ,



ales gute


glg biggi fühl dich mal ernstgenommen und in den arm genommen.

27.10.2008 21:52 • #3


Habe mir heute schon Mulkofalk orange geholt ich habe etwas angst es zu nehmen.In der Beilage seht doch man soll es öfter nehem wie hast du damit angefangen nimmst es vor dem essen wärend danch?hast gleich nur einmal am Tag genommen?Ich habe Nachtschicht und kann es laut Packungsbeilage nich nehmen wenn ich nach Hause komme denn dann schlafe ich und Wochenende es zu testen ist zu kurz soll ich auf Urlaub warten?Nicht das es den Durchfall auslöst oder Blähungen ich arbeite ebend am Band.Oder kann es nicht schlimmer werden und soll ich es einfach versuchen?Ich versuche es mal am Samstag und dann Sonntag da wird nicht richtig gearbeitet kann jeder Zeit zur Toilette aber die ist weit weg.

28.10.2008 19:22 • #4


hat schon jemand Allergie test gemacht?Ich meine auf lebensmittel. Bei mir wurde mal schon länger her auf dme Rücken etwas gemacht 3 Tage test da war nichts und mehrmals auf Arm son pix test.Sonst nur noch Atem Test Laktose Fruktose.
Das was im Getreide also Brot usw.ist noch nicht.Aber ich esse immer Brot und auch mit körner trotzdem manchmal normaler Stuhlgang.Auch mal mehrere Wochen soll ich den test trotzdem machen?Kostet das was?

28.10.2008 19:27 • #5


Hallo!
Also ich habe es erstmal einmal am Tag genommen,ich nehme es immer vor dem Frühstück danach esse ich gleich.Wo ich es das erste mal genommen hatte war ich den Tag glaub 3 mal auf Toilette aber kein Durchfall,war halt ganz normaler Stuhlgang.Dann mußt du schauen ob du mit einmal nehmen zurechtkommst ,also mir reicht einmal und ich nehme es jeden Tag und habe keine Probleme mehr mit Durchfall,ernähre mich aber trotzdem dabei sehr fettarm weil das bei dem Durchfall meißt auch ne große Rolle spielt wenn man fettig essen tut.Kann schon sein wenn du es das erste mal nimmst das der Stuhlgang noch sehr weich ist,wichtig ist halt essen,ich esse Morgens auch immer Vollkornbrot oder Brötchen und halt das Trinken nicht vergessen sonst kriegst du Verstopfung.Das kannst du nehmen wie du willst halt nur nit vorm schlafen.Wenn Du Nachtschicht hast würde ich es nach dem aufstehen nehmen,und wenn du ja dann Früh oder Spät hast nimmst du es Morgens.Luft im Bauch oder Darm ist eigentlich normal wenn man Reizdarm hat,aber habe ich davon nicht gehabt.
Lieben Gruß Melanie

30.10.2008 22:02 • #6


Habe noch was vergessen,das Symbioflor 2 solltest du aber trotzdem dabei nehmen einmal am Tag mache ich schon seit einem Jahr,stärkt und baut neue Abwehrkräfte im Magen Darm auf,weil Du ja durch den Durchfall viel anfälliger für Magen Darm Infekt bist,der Müll geht ja jetzt au wieder los.
Lieben Gruß Melanie

30.10.2008 22:09 • #7


ich habe nach dem Stuhgang manchmal (suhlgang matschig dann fest oder ugekerhrt manchmal bei alles in einem Toiletten gang) starke schmerzen als ob ich alle innerein spüre dabei auch Rückenschmerzen manchmal sind die schmerzen auuch wie gliederschmerzen hat das von euch auch jemand? Danke für eure hilfe.Habe jetzt die Heilerde 3 wochengenommen ist so als ob man sandkaten trinkt.jetzt eine woche pause dann moch eine woch bis jetzt ist es nicht besser.
wenn die kur um ist nehme ich mucofalk.achso und opiparmol nehme ich auch aber nur eine halbe am tag weil sonnt wird mir schwindeli.aber besser geht es mir auch nicht ich hoffe mein wunsch zu sylvester gesundheit für nächstes jahr geht in erfüllung und für euch auch.
simbioflor hatte ich auch schon einmal werde es wohl wieder besorgrn zusammen mit mucofalk nehmen.

26.11.2008 21:28 • #8


Hallo zusammen,
ich habe jeden Tag Durchfall und nehme deshalb auch jeden Tag Loperamid, an richtig schlimmen Tagen auch schon mal 10 Stück. Ein "normaler" Mensch kriegt die schönste Verstopfung davon, na ja ich bin in diesen "Genuss" leider noch nicht gekommen...werde es jetzt aber mit Muccofalk und vermutlich auch Darmflora-Wiederaufbau mittels Mutaflor probieren. Also danke mal für den Tipp. Ich kann sehr gut verstehen, wie belastend das ist, ständig aufs Klo zu müssen und sich an fremden Orten zuerst nach dem Klo umzuschauen. Vor allem im Urlaub ist dies recht problematisch, da Toiletten leider nicht überall so einfach verfügbar sind. Ich dachte schon mal daran, einen Klo-Führer zu schreiben...
Kopf hoch Leute, irgendwie finden wir unseren Weg ins normale Leben zurück. Das wichtigste ist glaub ich, dass man mit diesem Problem nicht alleine dasteht und man sollte sich nicht unterkriegen lassen und sich zuhause vergraben.
Falls ihr noch weitere Tipps habt, immer her damit!
Liebe Grüsse, Shirley

05.02.2009 18:23 • #9


Ich nehme schon 2Monate oder auch länger Mucofalc 1mal morgends aber ich habe jetzt wieder so eine schlimme Phase. Mittwoch hatte ich einen ganzen Tag Lehrgang da war mir nicht so wohl ich war 2 mal zur Toilette normal aber ich musste etwas pressen. Donnerstag got sei Dank frei weicher flüssiger Stuhlgang 2mal Freitag dann wirder normal aber Samstag Sonntag und auch heute morgen flüssig.Stehe mit Bauchgurgeln auf nehme Mukofalk meineP ille und seid heute mal wieder Simbioflor 2 Dann hab ich eine Banane gegessen und dann zum klo mit viel gas und druck woher kommt das? Bauchweh sowiso und die anderen Tage war Stuhl auch schaumig. Soll ich Mucofalk öfter nehmen?Ich kann und will einfach nicht damit Lebeb ich wünsche jedem diee Krankheit der sagt damit muß man leben wie mit einer Migräne. Ich hasse meinen körper.
Ich nehme dabei wenigstens nicht dauernd ab aber ich trinkr nur noch Tee und Wasser ohne säure seit dem Wochenende auch keinen Kaffee oder schwarzen Tee mehr auf was soll man den noch verzichten habe nie geraucht nie getrunken und bin so Krank ich finde es unfäir.

Wollte fragen ob jemand bei einer Heilpraktikerin war oder ob es noch meh Medis gibt.

23.02.2009 11:18 • #10


Hallo,
ich habe das Mucofalk auch genommen, aber mir hat es bisher noch nicht so geholfen, nehme es auch "nur" 1xmorgens. In der Packungsanleitung steht, dass RDS-Patienten es öfter nehmen sollen, aber ich glaube viel öfter kriege ich das "eklige" Zeug nicht runter.
Parallel dazu nehme ich so oft ich eben daran denke Okoubaka-Kügelchen, die sind homöopathisch u. meine Apothekerin hat mir die empfohlen. Die brauchen allerdings auch erst eine Weile bis sie wirken.
Bananen sind angeblich nicht so gut, wenn man zu Durchfall neigt, Äpfel sind da besser.
Wenn Du z. Zt. hauptsächlich flüssiges zu Dir nimmst u. keine feste Nahrung, kann die schlechte Phase auch daher kommen. Vielleicht solltest Du doch besser wieder etwas essen. Hast Du schon probiert, welche Lebensmittel Dir bekommen u. welche nicht? (z.B. Ernährungstagebuch führen) Ich meide z.B. div. Kohlarten, Knoblauch, Zwiebeln etc., bzw. ich esse nur in Maßen davon.
Ich weiß, dass ist absolut nicht einfach, aber die mentale Seite spielt auch eine große Rolle, die man nicht vernachlässigen darf. Versuche Dir nicht zuviele Sorgen/Gedankenl zu machen, ob Du beim einkaufen DF bekommen könntest, denn wenn Du es schon denkst, passiert es meistens auch. Versuch Dich abzulenken u. die Panikattacke durchzustehen. Es hilft auch, wenn Du zuerst einmal da einkaufen gehst, wo ein WC in der Nähe ist u. Du wirst (mit der Zeit) merken, dass Du gar keins brauchst. So kannst Du Dir Stück für Stück Deine Freiheit zurück gewinnen.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen!
LG Shirley

23.02.2009 12:03 • #11


Darm balance von Lady Wellfit Health Care ha das schon jemand gemacht oder hat schon jemand Myco-Prevent/Hericium Extrakt + Pulver ausprobiert?
Darm Balance ist zum Reinigen das andere ist so ein Pilz Produkt.
Hat sich schon mal jemand entsäuert? Hilfe bitte!Ich mag langsam nicht mehr.
Ich finde man wird allein gelassen ich gehe scho zu keinem Arzt mehr lese im Internet rum und bestelle medis die ich teste.

23.02.2009 12:03 • #12


Eseen tue ich immer das was mir schmeckt wo ich appetit drauf habe das Tagebuch führe ich scho sehr lange aber ich und meine Ärztin kann nichts veststellen was ich weglassen sollte. Ärztin hat nur so durchgeblättert hab auch kein richtiges tagebuch für rds bekommen nehme ein schul heft dafür da steigt man dann wohl nicht so gut durch im internet hab ich nichts gefunden was man drucken könnte fürs tagebuch.weiß auch nicht wofon ärnähren ich esse nichts scharfes. das ist alles und die kohlensäure lass ich weg.
hab machmal den ganzen ta blähungen und die stinken sehr und der stuhl stinkt auch ich weis einfach nicht warum ich war bis letztem jahr gesund im leben hat sich nichts geändert arbeitsplatz gleich wohnung gleich.Alle test bei Ärzten und krankenhaus gemacht allergie darmspiegelung magenspiegelung lactose fructose nichts bringt was und opipamarol auch schon genommen nichts immer wiederin gewissen abständen durchfall mit dem durchfall kommt die Angst und die gedanken was mache ich wenn kein klo in der nähe und das macht es nicht besser Durchfall und ich bin sterbends krank alles andere juckt mich nicht so deswegen ist das so schlimm für mich.

23.02.2009 12:16 • #13


Hallo!

Also mir hilft ja Mucofalk total super,habe mit dem Stuhlgang keine Probleme mehr oder eher gesagt selten,ganz weg geht das ja eh nit.Also mir reicht es einmal,man kann es aber auch mehrmals nehmen.Ich ahbe halt auch meine Ernährung umgestellt,esse sehr viel Vollkornbrot,Frisches Obst und Gemüse und Naturjoghurt mit 2 Äpfel drin ,ist sehr gut für den Darm.
Lieben Gruß Melanie

23.02.2009 21:29 • #14


wenn ich das hier so lese, bis zu 10 loperamid, das ist kein wunder, das es zu keinem normalen stuhlgang kommt. und dafür sind auch die vielen medikamente schuld. bei euch allen sind die medizinischen dinge ja wohl ausgeschöpft, daher beschäftigt euch jetzt wirklich mal leiber mit eurer seele und was dort nicht in ordnung ist. fixiert euch nicht mehr auf den magen und darm! das könnte der erste schritt sein. ich habe das auch, durchfall bei aufregung mit starken krämpfen während des stuhlgang absetzten. aber das einzigste was wirklich und dauerhaft eine verbesserung bringt ist eine psychotherapie und das eigene einlassen auf die eigenen probleme und schwierigkeiten. dann hat die seele es auch nicht mehr nötig sich durch den körper aufmerksamkeit zu verschaffen, wenn ihr sie auch ohne zu hören bereit seit.

24.02.2009 01:34 • #15


ich hab heute morgen wieder mukofalk meine pille und simbioflor genommen. Dann gebadet nach derWanne knäckebrot gegesseb und eben war ich zur toilette zum Pipi machen da kam dann auch pipi aus dem po es tut mir alles so weh und das schon fast einw woche ich muß montag wieder arbeiten ich will nuhr festen stuhl das ist alles was ich will und das immer ich will sonst nicht mehr ich hab diese woche frei bin nur zu hause wiso dann so krank warum wir frauen haben schon genug zu leiden hilfe

25.02.2009 14:18 • #16


Habe jetzt Uzara Tropfen auch noch eigenommen Nimmst du diese denn immer oder nur wenn Durchfall auftritt?

25.02.2009 15:51 • #17


Hallo ponion,
ich habe Uzara noch nicht genommen, deshalb wäre es nett, wenn Du erzählst, ob es Dir hilft/helfen wird.
Habe im Internet folgendes dazu gefunden:
"Uzara ist eine milchsaftführende Staude. Sie ist in Südafrika schon lange zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden bekannt, in Europa jedoch erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Als Arznei wird die Wurzel verwendet.

Die Uzarawurzel enthält Cardenolidglykoside wie Uzarin und Xysmalorin. Sie hemmt die muskulären Bewegungen des Dünndarms, des Harn- und Genitalbereichs und wirkt entkrampfend. In höheren Dosierungen verstärkt sie geringfügig die zusammenziehende Kraft des Herzmuskels (digitalisartige Wirkung). Sie wird bei akuten Durchfallerkrankungen eingesetzt und ist auch für Säuglinge und Kleinkinder gut verträglich."

Das klingt soweit alles ganz gut, vor allem auch mit der krampflösenden Wirkung.

@prinzessin: Das mit der Verhaltenstherapie ist bestimmt eine ergänzende sinnvolle Massnahme, allerdings ist bei uns RDSlern die Symptomlinderung auch sehr wichtig, da das die psychischen Leiden sehr stark beeinflusst u. manchmal sogar erst auslöst. (Eine Art Teufelskreis)

LG Shirley

25.02.2009 16:26 • #18


Ich denke beim Sinn einer Psychotherapie muss man den Auslöser für den RDS sehen.
Bestehen die Probleme zum Beispiel seit einer Magenverstimmung/Durchfallerkrankung bei der man in die Natur musste,sich in die Hose gemacht hat oder ähnlich demütigende Erlebnisse gemacht hat,ist ein psychischer Zusammenhang sehr wahrscheinlich.
Geht es von alleine dann nicht,sollte man eine Therapie beginnen.

Shirley hat aufjedenfall Recht,die Psyche spielt viel mit.
Wenn man nicht daran denkt,dann geht es einem meistens auch gut.

26.02.2009 17:24 • #19


Vorgestern war das mit Stuhl akzeptabel gestern morgen fest aber weni und mit nachdruck. Hatte Müsli morgends gegessen Mittag ein Bagel mit Kräuter Quark Tomate und Salatgurke am Abend leider Mac donald seit langem mal wieder Big Mac Pommes und Eis Abemds Stuhlgang normal heute morgen von schmerzen und gluggern wach 1 Stunde später schaumiger Stuhl ich kann nicht mehr jetzt über eine Woche so.
Nhme seit Montag dieser Woche zusätzlich zu Mukofalk ...Mutaflor; Simbioflor 2; Und trinke Scharfgabe tee
bitte hilfe mir tut alles weh. Stuhlgang 1mal am tag.

28.02.2009 11:29 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag