Pfeil rechts

Ist Euer Umfeld da tolerant oder kommen da dann auch schonmal so Kommentare wie: "Stell Dich nicht so an!", "So schlimm kann das doch nicht sein!".. Wie steht es mit Euren Freunden und Männern? Haben die Verständnis dafür? Bei meinem geht es so... Hat halt nicht so das Verständnis dafür, dass ich nicht so oft mit ihm schlafen kann, wenn ich meine Bauchkrämpfe hab (und die habe ich leider sehr oft)... Würde mich über Eure Antworten sehr freuen..

10.03.2005 11:56 • 14.03.2005 #1


7 Antworten ↓


HALLO CARINA!MIR GEHT ES GENAU SO WIE DIR.MEIN FREUND KANN ES SCHON NICHT MEHR HÖREN WEIL ICH IMMER ETWAS HABE.DA ER EIN GESUNDER MENSCH IST KANN ER DAMIT NICHT SO GUT UMGEHEN.BEI DEN FREUNDEN IST ES GENAU SO AM ANFANG HABEN SIE MIR ZUGEHÖRT UND MANCHMAL MUSS ICH MIR AUCH SAGEN LASSEN: DU HAST JA IMMER ETWAS. MANCHMAL BIN ICH DANN AUCH SEHR UNGLÜCKLICH WEIL MIR ES SCHON NICHT GUT GEHT UND MAN SOLL JA DIE TÄGLICHEN PFLICHTEN AUCH OHNE MURREN ERLEDIGEN UND WENIG LEUTE VERSTEHEN MICH. ABER ZUM GLÜCK GIBT ES DIE MENSCHEN AUCH UND DIE SIND MIR SEHR WICHTIG DENN DIE BEKOMMEN AUCH VON MIR DIE GLEICHE AUFMERKSAMKEIT ZURÜCK!
ICH DENKE ABER WIR KRANKEN MENSCHEN SIND MANCHMAL INNNERLICH STÄRKER ALS DIE GESUNDEN.
ALLES GUTE MARION

10.03.2005 14:04 • #2



Wie geht Euer Umfeld damit um?

x 3


Hatte gestern eine schöne Situation: War mit einer Arbeitskollegin auf dem Balkon (bin Raucher ), da sagte sie zu mir sie bewundert mich wie gut ich mit meiner Situation klar komme, sie glaube sie könne das nicht.
Fand ich so toll von ihr, war echt gerührt...

11.03.2005 11:22 • #3


Hallo Steffi,
wie hast du deiner Arbeitskollegin einst deine Situation erklärt?
Zum Rauchen: mir ist aufgefallen, umso mehr ich rauche, desto schlimmer werden die Probleme....

12.03.2005 16:39 • #4


rauchen reizt die schleimhäute. erste empfehlung bei magenkranken, kein rauchen, kein kaffee, kein Alk., alternativ alles in maßen.

13.03.2005 10:21 • #5


Habe es erzählt wie es ist,- gut muß dazu sagen daß ich im Krankenhaus arbeite und deswegen wohl auch mehr Verständnis entgegengebracht bekomme,- denke ich.
Versuch schon weniger zu rauchen, schaff es aber nicht.
Grad morgens wenn ich auf Toilette muß und keine rauchen kann hab ich noch mehr Probleme weil ich dann immer das Gefühl habe nicht ganz leer zu sein. Mit einer Zig. fällts mir leichter.

13.03.2005 16:39 • #6


hallo steffi,
rauche seit 3 jahren nicht mehr. sollte ich vieleicht wieder anfangen

13.03.2005 20:03 • #7


Nö nö Govinda, lass mal, find ich echt bewundernswert, daß du aufgehört hast,- ich schaff nicht mal meinen Zig. zu reduzieren. In der Arbeit rauch ich fast gar nicht mehr, aber sobald ich zu Hause bin könnte ich eine nach der anderen rauchen... nervt mich selbst schon, aber ich packs nicht. Wie hast du geschafft aufzuhören und wieviel hast du am Tag geraucht?
Grüssle, steffi

14.03.2005 10:30 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag