70

hallo!
Ich habe das problem auch..
Also naja, direkt ins gesicht hat mir noch nie jemand gesagt dass ich stinke. Ich denke es ist immer in grösseren räumen mit mehreren Personen, in denen ich anfange zu stinken (fragt mich nicht wieso). In letzter zeit ist es besonders schlimm. Anscheinend riecht es ständig schrecklich, und dauernd sagen die leute aus der klasse dass es stinkt (nach kot oder was weiss ich). ich trau mich schon gar nicht mehr aufzustehen, weil ich dann dass gefühl hab, dass sich der geruch noch mehr verteilt. Weiss echt nicht weiter. Vor zwei jahren war es glaub ich noch schlimmer mit dem stinken. Damals war es wirklich so, dass wenn ich mich im raum bewegt hab, es gleich hiess: Was stinkt denn hier so? (darum lauf ich auch so wenig wie möglich in den räumen rum)
Aber direkt gesagt hats mir noch niemand. nur einmal hat mir so ein mädchen gesagt: "Irgendjemand hier drin stinkt total schlimm!"
und ich denke schon dass sie es auf mich bezogen hat, sie hat mich sowieso gehasst (nebenbei erwähnt).
Und genau wie smeller das beschreibt: Mein freund und meine Familie riechen überhaupt rein GAR NICHTS! Ich war vor zwei jahren auch beim arzt, der mir auch nicht weiter helfen konnte, und ebenfalls meinte dass er nichts riechen würde. Aber wenn ich in einem raum mit mehreren leuten bin, ist einfach immer die selbe situation! Ich weiss echt nicht mehr weiter, es macht mich verrückt. Und ich selbst riech den gestank natürlich auch nie. Das ist doch irgendwie komisch, die ganze klasse beklagt sich dass es stinkt, nur ich rich es nicht.
ich hab auch nicht das gefühl das es je eine lösung für dieses problem geben wird. Es macht mich seelisch einfach nur kaputt Ehrlich, am liebsten würd ich das haus gar nicht mehr verlassen.
und ja, ich dusche jeden tag, und hab trotzdem dieses gefühl. Parfüm benutze ich nicht, ich denke es macht alles nur noch schlimmer.

27.02.2009 21:54 • #41


@mimi: siehe meinen vorangegangenen Beitrag.

Ist schon komisch, wenn das Leute immer in deiner Gegenwart sagen, da geb ich dir völlig recht.
Aber Angst stinkt, kein Scherz. Mach dich frei von diesen Zwangsgedanken, dann wird das Problem verpuffen, bin ich mir sicher.
Ich hab diesen Mist selber lange genug durchgemacht, ich weiß wovon ich rede.

27.02.2009 22:00 • #42


ja, habe deinen beitrag gelesen. Es ist wohl was wahres dran was du schreibst. Es ist nur so, dass ich nicht einfach drüber wegsehen kann. Ne zeit lang hab ich mir auch gesagt dass ich mir alles nur einbilde, aber es dauert keine drei tage und schon fängt alles wieder von vorne an.
aber ich glaube wie schon gesagt nicht dran dass man mir helfen kann. Und was ich auch so schlimm finde, dass mich niemand ernst nimmt dem ich es erzähle. mein freund hat mich ja auch schon für verrückt erklährt.

27.02.2009 22:08 • #43


Zitat von *Mimi*:
ja, habe deinen beitrag gelesen. Es ist wohl was wahres dran was du schreibst. Es ist nur so, dass ich nicht einfach drüber wegsehen kann. Ne zeit lang hab ich mir auch gesagt dass ich mir alles nur einbilde, aber es dauert keine drei tage und schon fängt alles wieder von vorne an.
aber ich glaube wie schon gesagt nicht dran dass man mir helfen kann. Und was ich auch so schlimm finde, dass mich niemand ernst nimmt dem ich es erzähle. mein freund hat mich ja auch schon für verrückt erklährt.


ja, das sind dann wohl zwangsgedanken, die ständig wiederkehren, obwohl man selbst weiß, das das eigentlich nicht rational ist.
wenn man sich dann noch nicht ernstgenommen vorkommt, ist das unschön.
aber schau, ich nehme dich sehr wohl ernst weil ich dieses gefühl kenne, mit deinen mitmenschen musst du vielleicht etwas nachsicht haben in dieser hinsicht, ist halt tatsächlich ein "ungewöhnliches" thema und die Menschen wollen es lieber immer einfach und möglichst problemlos aufbereitet haben, bei so nem intimen gespräch wird man gerne belächelt oder für nicht "voll" genommen, ist leider so.

und in der Tat kann dir niemand helfen, da haste garnicht so unrecht. Andere menschen, wie ich lese, lieben dich ja, siehe Freund und Familie, nur du musst lernen, dich auch wieder selbst zu lieben.
viele in deiner situation haben sich so abgekapselt, dass sie niemanden mehr haben, dem sie sich anvertrauen können, lass es nicht dazu kommen.
lerne, im hier und jetzt zu leben, das schöne ist, dass man da nicht so viel nachdenken muss;)
wie das funktioniert kann ich dir leider nicht sagen, dass musst du für dich selbst herausfinden.
sorry wenn das auf dich jetzt wie leeres geschwätz wirken mag, ich hätte vor 2 Jahren auch nicht anders gedacht;)

27.02.2009 22:30 • #44


Ich hatte mal so hässliche Blähungen das alle ausgerissen sind auf der Arbeit. Es zog eine duftwolke umher die nach verwest roch alle sprangen vom stuhl und beschwerten sich. Ich tat so als wüsste ich nichts. Ich sah aber wie sie das gesicht verzogen vor mir.

27.02.2009 22:51 • #45


Versuche es mal mit aktivia

27.02.2009 22:55 • #46


Zitat von Frizzer:
Versuche es mal mit aktivia


danke für diesen qualifizierten beitrag, reizdarm gehört nun dank aktivia der vergangenheit an

27.02.2009 23:08 • #47


hallo!
ich habe das selbe problem!
ich bin schon am verzweifeln!

ich habe es auch schon 3 mal selber gerochen oder 4 mal! es hat echt gestunken!
auch nach dem duschen gehen hat sich nichts verändert!

habe an den reaktionen von dem menschen das auch gemerkt!

eine schrieb es mir sogar!

es kommt , kommt mir vor, immer wenn ich nervös bin und unter menschen!

zu hause ist das noch nie gewesen!

ich dreh durch, ich weis nicht was ich machen soll!

furze auch nicht, bin sehr hygenisch usw!

28.02.2009 00:39 • #48


Zitat von judge:


Es gibt in der Tat solche Phänomene, siehe meinen Beitrag.
Du gehst zwar in die richtige Richtung mit dem was du schreibst, aber deine Ausdrucksweise und solche respektlosen kommentare kannst du dir schenken


*beep*.

28.02.2009 02:59 • #49


beep, wir haben uns alle lieb und ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett, gell?

28.02.2009 07:27 • #50


Zitat von Frizzer:
beep, wir haben uns alle lieb und ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett, gell?


so und nicht anders

28.02.2009 15:55 • #51


also hattest du ja das selbe problem judge?
Und wie war das bei dir genau? Intressiert mich wie du jetzt damit umgehst.

ich geb ja die hoffnung nicht auf dass es irgend wann mal von selbst verschwindet...

naja wenigstens bin ich nicht der einzige mensch auf dieser welt mit diesem problem.

28.02.2009 16:25 • #52


he leute

tritt das bei euch auch nur in stress situationen auf?

ich finde es komisch denn ich hab mir ja nicht in die hose gemacht oder sonst was!

ich bin gepflegt usw

i frag mi wo der geruch herkommt!

haut? after?

habe das auch erst seit 2 jahren!

28.02.2009 18:26 • #53


hey!
wollt dir nur sagen, dass du mit deinem problem sicher nicht alleine bist!
hab nämlich dasselbe! hat bei mir auch so ähnlich begonnen... probleme mit freunden, in der schule...
hab bis jetzt noch nichts dagegen gemacht weil es mir peinlich ist ...
irgendwie schwer darüber zu sprechen... und an der hygiene kann es bei mir sicher auch nicht liegen... und dagegen kann man wirklich nichts machen??

glg lisi

27.03.2009 20:59 • #54


Ich möchte mich auch einmal zu diesem Thema äussern.

Ich selbst litt lange unter sozialer Phobie und hatte danach ein paar Jahre Ruhe. Nun sind die Ängste wieder ausgebrochen. Und mit der Angst meine psychosomatischen Beschwerden. Dazu gehört nunmal auch der Reizmagen. Beim einen mehr, beim anderen weniger. Es ist eine normale Reaktion vom Körper. In Stresssituationen wie Ängsten reagiert der Körper nämlich. Dies können Übelkeit, Schwindel, ... und eben auch der Reizmagen bzw Reizdarm. Ihr habt das Gefühl Eure Eltern merken nichts- es gibt da sicher nichts zu merken. Bei den Eltern fühlt man sich wohl, man empfindet keine Scham oder Ängste. Dementsprechend bleibt ihr ruhig und der Körper zeigt diese psychosomatischen Probleme nicht.

Für viele Betroffene sind diese körperlichen Beschwerden das was es so schwer macht. Es ist die Seele, die nach Aussen spricht- über den Körper. Erst wenn man anfängt umzudenken, positive Gedanken ansteuert werden die körperlichen Beschwerden weniger.
Es hört sich leicht an- ist es aber nicht. Ich habe auch diesen Weg vor mir- aber ich habe es schon mal geschafft also schaffe ich es wieder.

Das Thema ist ganz und gar nicht witzig, also verstehe ich nicht wie manch einer seine Spässe darüber macht.

Ich wünsche Euch allen viel Glück. Und denkt dran- ändert ihr Eure Einstellung zu Euch ändert sich auch wieder eure körperliche Reaktion.

LG Chaoskücken.

27.03.2009 23:04 • #55


hey!
also, ich werde es mit den positiven gedanken versuchen!
hoffen wir, dass es funktioniert! danke, chaoskücken!
wünsch euch auch allen viel glück!

lg lischen

28.03.2009 17:09 • #56


hallo

also ich les jetzt auch grad ein buch über positives denken. Und das werd ich jetzt auch mal ausprobieren.. vielleicht bilden wir uns das mit dem stinken so sehr ein, dass es dann wirklich so ist (wegen der kraft der gedanken )

in letzter zeit wars bei mir nicht mehr sooo schlimm, also naja, mir gings schon schlechter. ich versuch es einfach nicht auf mich zu beziehen, wenn jemand sagt dass es stinkt. mal schaun wie lang es gut geht..

03.04.2009 18:36 • #57


hallo leute. ich würde gerne meinen beitrag dazu leisten. auch ich leide seit kurzer zeit an diesem phänomen.
das es eine soziale phobie sein kann , davon bin ich bis dato nicht ausgegangen.

Ich habe eine ausländische Herkunft und das sieht man auch.
Wo ich jetzt die ganzen Beiträge gelesen habe sollte ich erwähnen , dass dieser Geruch angefangen hat , seitdem ich 2 schwere Diskirminierung aufgrund meiner ethnischen Herkunft erlitten habe. Zuvor hatte ich sowas nie erlebt.
Das Vertrauen gegenüber der Gesellschaft hat sich bis dato seitdem tiefgreifend geändert. Die seelischen Narben sind nicht umkehrbar.
Dennoch wäre ich nicht darauf gekommen dass dies ein Grund sein könne sondern habe mein Glück bei den Ärzten gesucht.

Ich ging zu einem Proktologen.
Dieser meinte, sie wissen nicht woran das liegt, mein Schließmuskel im Darm sei völlig in Ordnung.
ich hätte einen analekzem und marisken. behandle dies aber per salben.
das marisken dicke polsterchen am after ist und kot auch hängenbleiben kann , das ist schonmal ein gutes zeichen für mich, das dies eventuell der grund ist.
vom after riecht es bei mir immer vor dem stuhl und nach dem stuhl.
ich kanns mir so erklären das nach dem stuhl was aufgrund der marisken hängen bleibt. aber vor dem stuhl kann ich es mir nicht erklären.
wenn kot bei mir im enddarm kurz vorm after ist dann riecht es. ich weiß jetzt nicht genau wie anatomisch das ganze abläuft mit der nahrungsaufnahme zu kot über den darm. kann am enddard überhaupt kot bleiben ? oder wirds irgendwo anders "gelagert".
es scheint , dass wenn kot am ende des darms ist , der geruch nach außen dringt.
werde so schnell wie möglich die marisken entfernen. ich bete das marisken der grund sind wobei wenn ich über alle leute die vorher über ihre erfahrungen berichtennun lese, ich leider davon ausgehe das ich eine phobie habe. in der gesellschaft stinke ich, in vertrauter umgebung nicht.

heute habe ich auch in vertrauter umgebung gestunken,aber seitdem ich weiß das ich rieche und weil wir zu besuch bei weniger vertrauten verwandten waren. meine eltern haben mich auch gerochen , sagten aber nichts. es ist einfach peinlich und demütigend. man mag gar nicht mehr mit leuten zu tun haben weil man immer angst hat das man stinkt.

10.04.2009 19:46 • #58


Ich habe das Problem bei mir ermittelt. Es ist kein psychiches Problem, vielleicht indirekt ?


In mir gärt es gewaltig. Wenn ich den After öffne stinkt es nach faulen Eiern.
Leider passieren diese Gerüche aber meinen After und kein Deo der Welt hilft.

Es war schwer am Anfang dies zu ermitteln. Die Gase dringen allmählich raus und erfassen über die Kleidung den ganzen Körper , so dass man denkt , man würde ingesamt stinken !

Der Geruch kommt aber definitiv aus dem After.
Gerüche dürften doch nicht aus dem After treten ? Ein Zeichen von Schließmuskelschwäche ?

15.04.2009 19:51 • #59


So habe es nun herausgefunden, dass es was psychiches ist und ich es mir nicht einbilde. Nicht nur die Reaktionen der Leute.

Zuerst muss erwähnt werden , dass ich exakt 100 % dem SPiegelbild bin, die der Threaderöffner beschrieben hat. Auch ich bin dünn , riechen tun mich nicht das Umfeld usw.

Es war sehr schwer herauszufinden wo der Geruch herkommt. Wirklich wahnsinnig schwer. Man denkt das man am ganzen Körper stinkt aber dem ist nicht so.

Der Geruch kommt aus dem Poloch. Ich verliere Darmgase.

Könnte Reizdarm sein oder Stuhlinkontinenz Grad 1 !

Wie ich herausgefunden habe, dass die Gase aus dem After kommen ?
Merken tut man sie nicht !
Habe Kreme zwischen die Pobacken und dann hat man gespürt , dass sich da Gase durchdringen. Wie sehr leicht furze die man ohne diese Creme nicht merkt !

Problem: Ich scheide Gase aus wenn ich Gase drin habe.

Es ist also unregelmäßig, in Abständen , je nachdem was man auch isst , ist es mehr oder weniger. Deshalb war es wiederum so schwer dies herauszufinden.

Was mir einfällt. Gase entwichen nach langem breitbeinigen Sitzen oder beim GEHEN !

Im Liegen und überhaupt keine körperliche Aktivität bleibt entweicht sie wohl nicht, naja, liegen und entspannen kann ich nur zuhause und da entweicht entweder nichts oder die Umgebungen hat sich an die Gerüche schon gewohnt so das sie sie nicht wahrnimmt.

Sucht nach Stuhlinkontinenz GRAD 1.
Viele Leute wissen eben gar nicht, dass sie Inkontinent sind.

Gewöhnlich passiert das bei Leuten , die Unfälle hatten wie z.B. Schlaganfall , Operation etc.

Ich selber habe ein Bein kürzer, kürzer als normal so das ein Beckenschiefstand resultiert.
Seit dem ich Einlagen mehr oder weniger nutze ist es so schlimm geworden, könnte eine Möglichkeit sein.

AUßerdem leide ich an beißendem Fußgeruch, dies ist passiert nachdem ich Antihydral benutzt habe sonst war der Fußgeruch normal und Einlegesohlen aus Zedernaholz hatte den Geruch in Schach gehalten.

Nachdem ich ANtihydral benutzt habe wurde schlimmer statt besser.
Nun ist der Geruch so beißend, dass ich enge Schuhe und Antitranspirante verwenden muss.

Folgend sollte vorgegangen werden um den Geruch zu erspüren.

1) Sprühen sie ihren Körper mit Antitranspiranten-Deo ein, Rexona Invisible ist gut, hat kaum Geruch.
2) Bei Fußgeruch Antitranspirante für Füße, wie Hydro Fugal Fuß oder anti svet
3) Enge Schuhe anziehen und fest zu schnüren.

Sollte man weiterhin stinken liegt es definitiv am Genitalbereich !

4) Schlitz zwischen POloch mit Nivea Creme Deodorant (DM oder Rossmann) eincremen.

Nun sollte man die Gase , die man vorher nicht gespürt hat , spüren , bei mir jedenfalls.

Noch eine gute Form um wirklich die Gase zu riechen ist , nach de duschen 1-3 ) anwenden.
Slipeinlage an die Unterhose und versuchen das GEbiet ums Poloch zu überdecken.

Die Luft staut sich in der Slipeinlage und entweicht sobald eine Öffnung da ist.

Über Nacht aber Essen nicht vergessen !


Leider spricht alles für Stuhlinkontinenz GRAD 1 = Darmgase nicht kontrollierbar.
Grad2 = Flüssig Stuhl nicht kontrollierbar.
Grad3 = Festes Stuhl, generell keine Kontrolle über Stuhl.

Zieht mal Pampers an !
Pampers so feste klemmen das Gase nciht entweichen können (wird schwierig denke ich ,nocht nicht ausprobiert) und guck ob du immer noch riechst in der Öffentlickeit !

23.04.2009 20:57 • #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag