Pfeil rechts

Was mich mal interessieren würde ist, ob die meißten hier auch ein ständigen Schmerzpegel haben. Das hört sich vielleicht komisch an, was ich aber meine ist folgendendes:
Wenn ich es jetzt auf mich beziehe, dann ist es so, dass ich ständig irgendwas verspüre und zwar oft das gleiche Muster. Morgens nach dem Aufstehen habe ich meißten die totale Unruhe in mir. Das hält dann meißtens so 1 Stunde an. Wenn die Unruhe verschwindet, verspüre ich auf der linken Seiten Schmerzen. So ein Gefühl, als würde da alles festsitzen. Wenn ich das Gefühl von Schmerz nicht habe, dann spielt sich irgend etwas mekwürdiges in meinem Kopf ab. Ich habe das Gefühl total neben mir zu stehen und tue irgendwie alles ohne dabei groß Freude zu empfinden. Dann gibt es noch einen Zustand, da habe ich das Gefühl total schlecht Luft zu bekommen, mein Hals ist wie zugeschnürt. Dann sucht mich auch total Erschöpfung oder so eine totale Müdigkeit heim, die auch einfach so plötzlich auftritt und auch wieder geht. Ich meine nur damit, dass sich sich tändig etwas im Körper abspielt, womit man fertig werden muß. Möchte nicht rumjammern, würde mich nur mal interessieren, ob das bei euch auch so ist. So eine Art Schmerzpegel ,der so wie oben aufgeführt aussieht.

01.09.2002 15:48 • 01.09.2002 #1


2 Antworten ↓


Lieber Mario!

Habe Dein Anliegen aufmerksam gelesen. Ich kann mich recht gut in Deine
Lage versetzen. Da Deine geschilderten "Symptome" wahrscheinlich
nicht auf ein organisches Leiden deuten liegt die Vermutung nahe,
daß es doch psychisch/seelisch bedingt ist.
Als mein RD begann ergang es mir ähnlich. Man ist so auf sein Körper
fixiert, so daß man Dinge schon als störend empfindet, obwohl sie
eigentlich ganz normal sind. Man reagiert hypersensibel und der
Teufelskreislauf beginnt. Irgendwann kommen dann noch Ängste
hinzu, bis man innerlich resigniert, man sich von der Außenwelt zurück-
zieht und in Depressionen verfällt. Es hat mich viel Kraft gekostet, aus
diesem Tal wieder herauszukommen. Ich bin sicher, daß auch Du es
schaffen kannst. Ich weiß nicht, was Du beruflich machst, wie Deine
Freizeitgestaltung aussieht, wie Dein soziales Umfeld sich darstellt,
wie Deine Vergangenheit aussieht. Wenn Du bereits morgens so
ein Unwohlsein hast, scheint doch etwas nicht zu stimmen. Vielleicht
bist Du nachts so unruhig, hattest vielleicht Alpträume, daß der Körper
dies erst "aufarbeiten" muß. Vielleicht ist es aber auch die Angst vor
etwas, was Dich im Laufe des Tages erwartet. Daß Du manchmal
schlecht Luft bekommst ist offensichtlich ein Zeichen, daß Dich etwas
"bedrückt". Ich hoffe Dir evtl. ein paar Anregungen gegeben zu haben
und wünsche Dir alles Gute. Vielleicht solltest Du mal einen guten
Therapeuten aufsuchen. - Hat mir auch sehr geholfen!

Gruß

Sven

01.09.2002 19:09 • #2


HI Sven,
ich weiß auch nichtso recht warum ich momentan so wenig Kraft habe dagegen anzugehen. Ich steigere mich da zu sehr hinein, aber es ist so wahnsinnig schwer an etwas anderes zu denken. Meine Situation ist alles andere als befriedigend. Meine Stelle als Techniker mußte ich aufgeben, weil ich auch nachts von meinem Reizdarm gepeinigt wurde. Z.Z befinde ich mich noch im Krankenstand und weiß auch noch nicht so recht wie ich so eine Stelle aufnehmen soll. Meine Freundin hat mch auch verlassen, dass belastet mich noch zusätzlich. Es gibt mir zwar ein gutes Gefühl wenn ich von Frauen angemacht werde, aber irgendwie habe ich den Kopf noch nicht frei, und ich denke, dass ich da auch noch ne Zeit für brauche.

01.09.2002 20:49 • #3