Pfeil rechts
11

Angstmaus29
Ich leide unter ständigem Harndrang seit ein paar Wochen muss sehr oft auf die Toilette was unterwegs mir manchmal solche Angst macht wenn kein Klo in der Nähe ist das ich Panik bekomme mit Schweißausbrüchen usw.steigere mich dann richtig rein irgendwie
Jetzt hab ich mal wieder gegoogelt weil es mir keine Ruhe lässt da standen dann wieder einige Krankheiten drin die darauf hin deuten nun dreht sich das Gedankenkarusell wieder
Ich muss sagen trinke den Tag über sehr viel ob es damit zusammen hängt weiß ich allerdings nicht

15.04.2016 13:24 • 16.10.2016 #1


36 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Liebe Angstmaus,

trinke auch sehr viel und wer viel trinkt muss auch viel pullern. Letztlich ist es ein Zeichen, das Deine Nieren einwandfrei arbeiten. Lass doch mal das Goggeln sein; es bringt Dich nicht wirklich weiter!

15.04.2016 14:28 • x 3 #2



Ständiger Harndrang macht mich verrückt

x 3


Wenn man viel trinkt, muss auch viel wieder raus. Das ist ganz normal. Es kommt auch drauf an, was man trinkt, einige Tees, wie Brennessel entwässern und sorgen für geradezu olympiareife Leistungen in Sachen Klogang. Und natürlich die Nerven, wenn ich aufgeregt bin laufe ich unter umständen alle halbe Stunde. Google nicht zu viel, das macht einen eh nur ängstlich.

18.04.2016 13:50 • #3


Angstmaus29
Ich trinke oft Fenchel Kümmel Anis Tee über den Tag verteilt seitdem muss ich irgendwie oft auf Toliette aber wie gesagt trinke auch sehr viel den Tag über daran kann es sicher auch liegen aber ich mach mich vor Angst immer gleich verrückt

18.04.2016 16:31 • #4


Minkalinchen
Hallo Angstmaus,

Tees sind harntreibend, also kein Wunder, das du so oft zur Toilette mußt.
Mach dir keine Sorgen, es ist total normal.

LG
Minka

18.04.2016 22:37 • #5


Guten Morgähhhhn,

nachdem du gestern Fencheltee erwähnt hast, hab ich mir auch noch welchen gemacht. Ich mag das Zeug auch vom Geschmack her und wollte dann einfach welchen haben Und bin dann auch gerannt, obwohl ich zu der Zeit vollkommen entspannt war. Du siehst, völlig harmlos.

19.04.2016 06:53 • #6


Angstmaus29
Ja der Kopf will es nicht wahr haben er sieht alles gleich als Bedrohung und schlimme lebensbedrohliche Krankheiten das ist bei mir das schlimmste einfach zu glauben das nix ist und man gesund ist

19.04.2016 07:58 • #7


waage
Guten Morgen,

ich trinke auch viel..Tee, Wasser usw. und gehe auch oft auf WC ist doch super.. das reinigt die Nieren.

Alles ist gut..mach dir keine Gedanken

L.G.

19.04.2016 08:06 • x 1 #8


Angstmaus29
Hab auch bemerkt seitdem ich da nicht mehr so drauf achte ist es weniger geworden mit dem Toilettengang wenn ich vermehrt Angst habe dann muss ich sowieso öfter

19.04.2016 08:08 • #9


waage
Bei vielen schlägt Angst und Nervösität auf die Blase( Reizblase) und man bekommt einen Druck, diesem sollte man nicht direkt nachgeben...somit trainiert man die Blase.

L.G.

19.04.2016 08:13 • #10


Angstmaus29
Zitat von waage:
Bei vielen schlägt Angst und Nervösität auf die Blase( Reizblase) und man bekommt einen Druck, diesem sollte man nicht direkt nachgeben...somit trainiert man die Blase.

L.G.



Dem Druck gebe ich auch nicht direkt nach erst wenn es dann wirklich schon kurz vor der Not ist lauf ich los

19.04.2016 08:21 • #11


Minkalinchen
Genau das ist es.
Ich hatte früher eine Reizblase, wußte nicht warum.
Meine Ängste und das Reinsteigern waren die Ursache.

Je weniger ich dann drüber nachgedacht habe, je weniger mußte ich auf die Toilette.
Da ist was dran, also erklärbar und harmlos.

19.04.2016 13:31 • x 1 #12


Minkalinchen
es gibt doch so einen Spruch:

Was kommt, geht auch wieder.

Eigentlich stimmt das...

19.04.2016 13:42 • #13


ich würde an deiner stelle mal zum doc gehen. vereinbare am besten gleich einen Termin beim Urologen oder Gynäkologen, der ist Fachmann und weiß am besten, was zu tun ist. meistens kann man die Probleme einfach lösen. beckenbodentraining finde ich zb super. du musst nur dran bleiben und jeden tag Übungen machen. muss nicht lang sein, aber umso öfter du etwas tust, umso besser ist es. mir wurde von meinem arzt auch noch vesikur verschrieben, habe es drei Monate eingenommen und damit wurde es viel besser mit meiner blase. habe mittlerweile das ganze ziemlich gut im griff, wobei ich aber auch immer noch regelmäßig beckenbodentraining mache. das wichtigste ist aber, dass du etwas dagegen unternimmst und es nicht einfach so hinnimmst und dir denkst, dass man doch eh nichts dagegen unternehmen kann..

22.04.2016 12:12 • x 1 #14


Eine psychosomatische Reizblase kann zum verrückt werden. Ich selbst leide darunter.Wer weiss mehr darüber?

21.08.2016 19:01 • x 1 #15


Dina87
Wenn ihr den Drang habt zur Toilette zu gehen, kommt dann auch Urin oder habt ihr nur den Reiz?

06.10.2016 21:51 • #16


vampy001
Zitat von Dina87:
Wenn ihr den Drang habt zur Toilette zu gehen, kommt dann auch Urin oder habt ihr nur den Reiz?

Hallo Dina .
Bei mir ist es unterschiedlich manchmal kommt mehr Urin manchmal weniger.
Momentan versuche ich jeden Tag 2,5 oder 3 Liter wasser zu trinken .
So weiss ich wenigstens das ich nicht umsonst laufe...

06.10.2016 23:30 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wenn nix "kommt", kann es auch Blasenentzündung sein.

Wer oft damit zu tun hat, dem empfehle ich unbedingt, sich mal mit Cranberry zu beschäftigen.

Wenn man die länger nimmt, als Tee oder Saft oder auch pur/getrocknet, helfen die wirklich. Sag ich aus eigener Erfahrung. Aber richtigen Tee hatte ich nur im Netz gefunden bei einem britischen Versand. Muss mal suchen...

Also, der Tee heisst Twinings fresh & fruity Cranberry & Pomegranate, ja genau, da war noch Granatapfel dabei und paar Zusätze. Ich hab den immer zum Frühstück mit schwarzem Tee gemischt, etwas Zucker dran und ein bisschen Zitrone. Ich fands lecker.

Aber keine Ahnung, ob es den noch gibt, ist schon paar Jahre her. Auf'm Kuechenschrank hatte ich noch eine Schachtel stehen.

06.10.2016 23:40 • x 1 #18


Dina87
@vampi001 okay,

Bin auf jeden Fall froh das auch von euch zu lesen. Das beruhigt schon ein wenig.

06.10.2016 23:42 • #19


vampy001
Zitat von Kathi 1970:
Wenn nix "kommt", kann es auch Blasenentzündung sein.

Wer oft damit zu tun hat, dem empfehle ich unbedingt, sich mal mit Cranberry zu beschäftigen.

Wenn man die länger nimmt, als Tee oder Saft oder auch pur/getrocknet, helfen die wirklich. Sag ich aus eigener Erfahrung. Aber richtigen Tee hatte ich nur im Netz gefunden bei einem britischen Versand. Muss mal suchen...

Also, der Tee heisst Twinings fresh & fruity Cranberry & Pomegranate, ja genau, da war noch Granatapfel dabei und paar Zusätze. Ich hab den immer zum Frühstück mit schwarzem Tee gemischt, etwas Zucker dran und ein bisschen Zitrone. Ich fands lecker.

Aber keine Ahnung, ob es den noch gibt, ist schon paar Jahre her. Auf'm Kuechenschrank hatte ich noch eine Schachtel stehen.


Hallo Kathi 1970 . Danke für Deine Antwort.
Von den Cranbarrys habe ich auch schon gehört aber irgendwie nie ausprobiert . Das werde ich aber jetzt nachholen .
Ich werde auch mal sehen ob es den Tee noch gibt , weil immer Antibiotika zu nehmen gegen Blasenentzündung ist ja auch nicht das wahre.

06.10.2016 23:46 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag