Pfeil rechts

Hallo ich bin neu hier und wollte wissen ob mir vieleicht jemand helfen kann. Ich bin 21 männlich und leide seit 5 jahren unter einem reizdarm. Das hat während meiner ausbildung angefangen. Am anfang hatte ich von heute au morgen extreme bauschmerzen und auch extremen durchfall. Es war so sttark das ich sogar in de notaufnahme war und sie mich dort behalten wollten da ech so viel flüssigkeit verloren hatte. Ich verzichtete sofort auf fettiges und scharfs ässen, Alk., rahm da icj das gefühl hatte das dies mein leiden noch stärker machte. Hatte dann auch eine Darmspieglung und es wurde ein reizdarm fest gestellt. Es wurden verschiedene medikamente ausprobiert und ging auch von arzt zu arzt. Iberogast und cantalan hat mir das nach einem halben jahr geholfen in den 5 jahren gab es zeiten da wahren meine schmerzen weniger und auch wieder stärker aber konnte mech grösstenteils schon wie 21 fühlen. Ich hatte letztes jahr ein schwirieges jahr da es mehrer todesfälle von bekannten gab und ich mich zur dieser zeit auch selbständig machen wollte und vie pech hatte.
Dann hat meine 2 beschwerde im dommer 2016 angefangen als ich mit meinen freunden zelten war wir haben gegessen und wasgetrunken und musste dann erbrechen. nach diesem ereigniss war mir fast immer schlecht hatte stechen oberhalb vom bauchnabel auf der linken seite dies zwar schon länger konnte fast nichts mehr ässen, kaum noch laufen. Und dann ging der sch.... richtieg loos. Jedes mal als ich aus dem haus ging wurde ich richtieg nervös, ich ziterte wurde müde, hatte ständig kalt und hatte angst zu erbrechen was dann auch der fall war. Ich hatte dann auch noch mal eine magenspieglung wo sie ein kleines magengeschwür fanden aber ansonst auch auf einen reizmagen tendierten. Habe dafür auch medikamente bekommen mir gings jedoch immer noch nicht besser. Ich konnte nicht arbeiten und so hatte ich natürlich au schnell kein Geld mehr. Mein hausarzt wollte es dann doch mit amtidepressiva probieren dass nehme ich jetzt auch schon ein halbes jahr und züsätzlich gehe ich noch zum psycholog. es geht mir jedoch schon besser aber es ist nichts mehr wie es mal war. Ich habe wider eine 50% anstellung mehr geht nicht da ich da körperlich nicht mitkomme. Ich rauche noch will damit aufhören aber habe angst das ich dann wieder zu fest gestresst bin und die sache verschlimmert hat da jemand erfahung? Es ist sehr schwierig für mich manche tagen gehen einigermassen und andere hauen mich jedoch wieder zrück ich probiere mir immer sepbst zu sagen dass das auch irgendwann wieder ein ende haben wird und ich mich jung fühlen kann und jede eigenschaft im leben voll und ganz auskosten kann. Ich hbe mich damit abgefunden das ich diese sachen habe, was ich jedoch nicht akzeptiereen kann ist das ich nicht alles probiert habe um meinen altag ein wenig zu vereinfachen. Vieleicht hat jemand noch mehr erfahrung und kann mit tipps geben oder vieleicht auch mut geben wie ich besser mit meinen sachen um gehen kann? liebe Grüsse

24.02.2017 13:09 • 01.07.2017 #1


7 Antworten ↓


Natty
Hallo Steenaes,

schau mal auch da:

reizmagen-reizdarm-f2/

Liebe Grüße
Natty

24.02.2017 19:12 • #2



Reizdarm und Reizmagen gleichzeitig

x 3


Hallo Natty

Danke dir
Liebe grüsse

24.02.2017 19:18 • #3


animositas
Hallo,

ich habe letztens erst ein Buch über Reizdarm/Reizmagen gelesen, bei dem es auch insb. um Durchfall ging.

Im Buch wurde stark darauf hingewiesen, auf Weizenprodukte zu verzichten. Der Körper ist wohl "vergiftet" und der Magen-Darm-Trakt reagiert bei einem Reizdarmsyndrom mehr darauf.

Es ist eine schwierige 'Diät' aber ausprobieren schadet sicherlich nicht.

Gerne suche ich dir auch den Buchtitel raus.

Alles Gute für dich

30.04.2017 21:48 • #4


Hallo animosita
Danke für dein tip würde gerne denn Titel des Buches wissen. Danke dir

Liebe Grüsse

08.05.2017 22:00 • #5


animositas
Ich geb dir mal den Link, ist von Amazon gewesen Kannst es sogar zurückgeben, wenn du es nicht gut findest.

https://www.amazon.de/gp/product/B01GCM ... UTF8&psc=1

14.05.2017 22:26 • #6


Hallo animositas, danke für den Buchtipp. Ich bin nämlich auch von beidem betroffen.

26.06.2017 15:53 • #7


Hallo ihr Lieben, ich habe da 3 Jahre lang drunter gelitten, konnte kaum noch was essen und bin nun endlich komplett beschwerdefrei
Wer mehr wissen möchte, meine email: steppanee@gmx.net.
Wünsche euch alles Gute

01.07.2017 13:57 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag