Pfeil rechts

ich kann nimmer. die **** schei. bestimmt mein leben. ich komm nimmer dagegen an. gestern war ich fort, alles super eine ganz liebe freundin (der ich 100% vertrau) war bei mir, ein super kumpel und ein süßer junge. ging 3 std gut. dann tat mein bauch so weh, ich hab gemeint ich fall um. durchfall-bauchweh, konnte aber ned aufs klo. dann hab ich total den blähbauch gekriegt und wir sind alle zum bus gegangen (dem kumpel und dem anderen jungen vertrau ich noch nicht). naja, ich hatte PANIK davor mit ihnen zum bahnhof zu gehen! ich konnts fast ned! da wars auch noch so leise. stellt euch mal vor, ich hätt da pupsen müssen?! VERDAMMTE schei.! =( ich mach mir zu viel stress, aber ich kann einfach ned lockerer werden. ich fall immer wieder in mein selbes loch rein. ich kam mir richtig abartig vor, weil ich gewusst hab, dass ich innerlich schon gegärt hab wie sau. habs dann aber GOTT SEI DANK bis nach hause geschafft. und dann gings dann natürlich total los - blähungen ohne ende.

nix hilft, weder tabletten (medacalm, lefax), Alk., entspannung usw und sofort. i bin so fertig. bin vorhin bei meiner freundin richtig zusammengebrochen. brach in tränen aus und hab mit ihr wieder mal ohne ein blatt vor den mund zu nehmen geredet. weil es mir mittlerweile schon alles schei. is. ich hab so keinen bock mehr. und wehe jez kommt ein bericht von robin oder so du hast ja eh nur ne lapalie verdammt nochmal! NEIN, mich machts so dermaßen fertig, ich zerbrech noch daran. ich fühl mich schon richtig kaputt....

und jetzt zum darmröhrchen: ich hab mir damit eine heilung versprochen. eine hilfe, die mir ein normales leben ermöglicht. pustekuchen. ich leide ja unter sehr lauten, explosionsartigen bzw schubartigen blähungen. ca 20x am tag (und ich kann einfach nicht leise) obs nun stinkende sind oder nicht, macht keinen unterschied. wie auch immer. ich dachte das darmröhrchen ermöglicht es mir, meine gase lautlos loszuwerden. dass sie dann nicht geruchsneutral sind bzw wären is klar, aber damit hätt ich evtl umgehen können. naja auf jeden fall sind meine blähungen eigentlich immer schubartig. durch das darmröhrchen gehen diese schubartigen blähungen nach draußen und ich kann halt nix mehr steuern, weil ich sozusagen ein loch im Ar. hab (!!) also verdrücken geht schon mal gar nicht mehr. aber das ist ja der sinn des röhrchens. die blähungen gehen aber nicht lautlos ab. wenn wieder so ein schub kommt. (wenn ich kein röhrchen hab, dauert mein pups ungefähr ca 2 sek. weil halt immer recht viel luft mitgeht) und mit dem dauern die ungefähr 4 sek und sind entweder mit einem recht lauten brummen begleitet oder mit einem widerlichen glucksen. NICHT ZU ÜBERHÖREN!! manchmal is es schon fast so, dass es pfeift aber halt mit tiefer stimme. ach. es kotzt mich einfach an. hmmm dennoch trag ich es in jeder nacht. vielleicht bessert sich ja mit der zeit was...

ich werd jetzt auch wieder mal probieren ne woche nur zwieback zu essen und in kleineren zeitabständen. in der kur hats mir geholfen, wo ich 5 tage reisschleim gegessen hab, aber meine laune und meine körperliche kraft war so am boden, dass es sich zu meinen blähungen wieder gleichgesetzt hat.

und ich will so gerne nen freund haben. wirklich. und ich würde bestimmt einen kriegen, nur ich schäm mich so für meine blähungen (und die hörn sich halt immer laut und widerlich an) und meine ofte unverträglichkeit von mahlzeiten, d.h. 3-4x in der woche sofort nachm essen durchfall! aber heftigst! ich kann einfach nimmer so leben wie früher. zb an ner straßenecke sich was zu essen kaufen - unerdenklich!! gestern war ich bis 2 fort und es war für mich schon lang, weil da hab ich wieder nen blähbauch gekriegt. und ich kann ja nicht vor leuten laut pupsen (und sobald ich nen blähbauch hab, muss ich mindestens 5-6 mal laut (!) pupsen.) deswegen hau ich dann immer ab nach hause. weil ich mich so schäme. =( die andern sind noch bis 7 in der früh fort gewesen. für mich unerdenklich, weils mich regelrecht zerreissen würde. sobald die blähungen draußen sind und ich weiß, ich kann jederzeit pupsen, wärs nimmer so schlimm. aber das schlimmste is für mich einfach des, dass ich nicht widerlich sein will. ich will begehrenswert und interessant gefunden werden. und die komplimente von einigen jungs zieht mich ab und zu wieder hoch und rührt mich zu nem lächeln und zu freude. und da will ich dann nicht wegen meiner PUPSEREI oder schei. als widerlich gefunden werden. weil ich selbst find meine blähungen widerlich, weil sie sich manchmal richtig asozial anhören =(

vielleicht mag jemand was dazu posten... =/

27.02.2005 20:31 • 01.03.2005 #1


6 Antworten ↓


Ach Broken, das tut mir leid, dass es Dich nicht mal etwas entlastet hat.
Und ein Brummen oder Glucksen is einfach unangenehm. Ich kannte das Darmröhrchen eigentlich auch nur für Patienten, die eine OP im Bauchbereich hatten und noch keinen Druck ausüben durften und deswegen dat Dingen bekamen.

Also, ich kann Dir nur sagen, dass sich die Schwarzkümmelöl-Kapseln als wirklich positiv ausgewirkt haben, bei mir. Und da ich nun Erkältung und Weisheitszahn-Aua hab, trinke ich seit zwei Wochen verschiedene Tees, die auch gut für den Verdauungstrakt sind (Pfefferminz, Kamille, Salbei) und es geht mir gut.

Und Broken, versuch eine Entspannungsmethode zu finden, die Dir hilft lockerer mit Situationen umzugehen. Ich kann es mir lebhaft vorstellen was für ein Horrorfilm da in Deinem Kopfkino abgelaufen ist. Ich kenne das auch von mir selbst, und in der Vorstellung wird alles nur noch schlimmer, man verkrampft, das Herz rast schneller, kalter Schweiß, nervöses Atmen. Das ist wirklich furchtbar. Das letzte Mal hatte ich so ne Blähbauch-Attacke im Kino, und ich wollte nich raus und mekrte ab und an, dass einfach Gas entwich, obwohl ich sooo krampft. Ich war nach dem Film - mit Überlänge, war klar - so durchgeschwitzt und sah so fertig aus, dass man mich in der Kloschlange vorließ und dann entwich fast über ne Minute Gas. Ööööörgs...manchmal können Glücksgefühle so einfach sein.

Aber ich hab mich geärgert, dass ich nicht rausgegangen bin. Es is so egal, was andere denken. Und sei ruhig ehrlich zu ihnen und sag ihnen, dass Du RDS hast. Es erleichtert Dir viel und Du wirst auch Verständnis bekommen. Und Männer pupsen grundsätzlich mehr als Frauen und sie tun es ungeniert...wenn Dich ein Junge begehrenswert findet, findet er Dich dat mit allen Seiten.

Fühl Dich gedrückt Broken

28.02.2005 07:28 • #2



Ich bin am ENDE! bericht von gestern + darmröhrchen

x 3


Alloa Broken,
hab gerade beim surfen einen Artikel gefunden über Apfelessig gegen Flatulenzen.
Keine Ahnung vielleicht könnte es Dir helfen.
Aber niemand muss diese doofen Links lesen

Lifeline - Natürliche Hilfe bei Blähungen:


Lifeline - Apfelessig:

28.02.2005 11:01 • #3


Liebe Broken,

ich habe nie gesagt, daß es Lapalien sind. Nur,
dass etwa 20 x pupsen am Tag normal ist.
Aber dein Beitrag hat mich sehr berührt. Du bist sehr verzweifelt
und das tut mir sehr leid. Aber du bist nicht alleine.
Ich verstehe dich allzu gut. Es geht mir ganz genauso.
Ich habe mich auch völlig zurückgezogen, keine Kraft mehr.
Keinen Mut, keine Hoffnung, gar nichts mehr.
Ich sitze meine Zeit nur noch ab.
Weiß genau wie du dich fühlst.
Ich wünsche dir so sehr, gesund zu werden.
Aus tiefstem Herzen.

Robin

28.02.2005 11:18 • #4


@broken

hi,

kann das alles sehr gut nachempfinden, hab auch RDS.

Hab mir letztens mal so nen ganz alten Beitrag aus dem Forum ausgekramt, wo ich den Ansatz einer Lösungstheorie sehr interessant fande. hier der link:

der magen ist ja oft verkrampft, denke das Magnesium da NACH der Stabilisierung der Darmflora gut helfen kann, denn es ist ja die Darmmuskulatur, die sich zusammenzieht und Magnesium hilft ja bei jeglicher Art von Muskelkrämpfen.

hab aber auch mal was davon gehört, dass möglicher weise der Nervenbotenstoff Serotonin für die Fehlfunktionen im Darm verantwortlich sein könnte.

mach dich einfach mal schlau und gib nicht auf. Hoffe ich kann dir damit helfen..
(darf ich fragen wie alt du bist?)


mfg chris

28.02.2005 17:49 • #5


hallo broken!
ich wollte nur mal sagen dass ich dich hundert prozentig versteh...ich habe auch den ganzen tag blähungen (noch schlimmer als du!) und ich weiß wie fertig einen das macht...es ist ja auch nichts was man einfach ignorieren kann und es mal für ne zeit lang vergessen kann...wenn ich z.b. mit freunden weggeh, bin ich die ganze zeit so verkrampft, weil ich die ganze zeit aufpassen muss, dass mir kein pups entweicht-das ist ja megapeinlich! jedenfalls staut sich dann manchmal so viel gas in meinem bauch an dass ich wie 6.monat schwanger ausseh. ich kann es meistens aber nur zurückhalten wenn ich irgendwo still sitzte...in der disco wo man sich bewegt geht es dann nicht...und dann ist es mir echt peinlich wenn es dann so stinkt...ich denk dann immer gleich, das alle wissen, dass ich es war...naja, am besten ist es wirklich wenn man draußen an der frischen luft ist...jedenfalls fühl ich mich auch immer total widerlich bezogen auf die blähungen, ich denke, dass alle mich automatisch ablehnen-auch wenn ich es vor meinen freunden bis jetzt verheimlichen konnte. am liebsten würd ich manchmal vor mir selbst weglaufen-aber das geht natürlich nicht...ich bin jetzt auch so, dass ich mich immer mehr zurückziehe, weil es erstens so anstrengend ist, die ganze zeit aufzupassen, dass keiner die pupse bemerkt und weil man einfach nicht mehr so viel spaß am weggehn hat. ich denke jedesmal, hoffentlich ´habe ich diesmal nicht so viele blähungen...ich weiß nicht, das ganze schränkt einen total an, das schlimmste ist, das es gesellschaftlich so inakzeptabel ist. wenn man sich da nicht so mit stressen würde wär es wahrscheinlich gar nicht soo schlimm! was das thema freund anbelangt, ist es bei mir genauso...ich denke auch dass ich wohl chancen hätte, aber ich will gar nicht, weil mir das ganze so peinlich ist-das hält doch kein mensch aus, wenn ich hundert mal am tag pupsen muss! aber ich denke auch immer, dass es doch irgendwas geben muss, was einem daraus hilft-es kann doch einfach nicht sein, dass man das nicht wieder hinkriegen kann. bei mir ist es auf jeden fall so, dass mein darm bis ich 15 war super funktioniert hat. und dann hab ich die pille genommen, viel Alk. getrunken usw. ich denke, dass diese faktoren wohl damit zusammenhängen...ich gebe jedenfalls noch nicht auf forsche weiterhin nach, probier so gut es geht alles aus, was mir sinnvoll erscheint und hoffe dass ich irgendwann wieder ein normales leben führen kann. wünsche dir und allen anderen viel glück und kraft weiterhin!
p.s. bin froh, dass ich nicht allein bin
lara

28.02.2005 22:23 • #6


hallo liebe leute.

als erstes muss ich mich bei euch allen bedanken und das aus tiestem herzen. es freut mich, dass ihr mir zuhört, meine probleme ernst nehmt und mir ratschläge und hilfen zukommen lasst.

es macht einen wirklich fertig, weil das leben so keinen spaß macht. auch wenn ich nur ca 20x pupsen muss schränkt es mich so dermaßen ein, weil ich in nervösen situation trotzdem ununterbrochen den druck spüre, bin ich entspannt legt sich das oftmals. hab dann zwar trotzdem paar pupse aber weitaus nicht so viel, als wenn ich in nervösen situationen stecke.

es ist ein verdammter teufelskreis. an manchen tagen fühl ich mich so stark und denke, ich kann darüber stehn und das leben ist ja so schön doch das hält ned lang an und ich werd von meinem problem eingeholt - das macht mut.

aber ich gebe dennoch nicht auf, weil ich bin jung und ich hätte derzeit die gut ZEIT in meinem leben!!

ich probier jetzt einfach aus, dass ich beim fortgehn was esse, so, dass ich in der nächsten zeit kein hungergefühl bekommen kann. ich weiß zwar, dass ich unmittelbar nach dem essen schreckliche blähungen kriege (das ist immer, ob nervös oder entspannt), aber vielleicht kann ich drüber stehn. ich hab jetzt nämlich mal aufgepasst: wo ich fort war, hab ich 2-3 pupse gerochen und die waren nicht von mir!! das heißt, die anderen schei. sich wegen pupse ja auch nicht an und lassen sie einfach raus. vielleicht probier ichs mal... hmm

nur bei mir ist es halt so blöd, wenn ich pupsen muss, dann gehen die nicht von alleine ab. ich muss irgendwie immer etwas nachhelfen bzw nachdrücken, aber dann gibts geräusche. und wenn ich eben so einen blähbauch hab und schon so ein druck in mir ist und ich dann wirklich nicht mehr nachhelfen muss, dann sind sie auch wieder laut, weil dann so ein druck drauf ist, dass die luft so schnell abgeht und dies wieder geräusche macht. und ich hab da einfach ein problem damit.

und mit meinem darmröhrchen würden die pupse schon abgehen auch wenn ich nicht drücke (obwohl es da auch ned immer geht), aber dann sind sie wirklich seeehr lang und hören sich total unnatürlich und noch widerlicher an. genau das wollt ich ja nicht.

und was mir auch aufgefallen ist. wenn ich blähungen kriege, dann merk ich die luft manchmal schon ca 15 min vorher, bis sie rauskommen. ich merke wie sie von oben nach unten, von rechts nach links durch mich durchlaufen und verspüre einen druck. und dann werd ich sowieso schon nervös. und warum ist bei mir immer so ein druck drauf? andere lassen die pupse ja auch nicht so mit nem mordsdruck raus =(

mir hat mal ne psychotherapeutin gesagt, durch meine ganze rds schei. hab ich ein erhöhtes körperwahrnehmungsgefühl bekommen. und das stimmt. nur ich will das gar nicht haben.

das mit dem apfelessig werd ich ausprobieren. ich hoffe, der ist nicht zu teuer. das mit dem mutaflor weiß ich noch nicht. hatte mal omniflora und ich konnts mir ned lang leisten. aber ich mache mir immer regelmäßig ein rejuvlac.

vielen dank nochmal an alle.

und für robin. ich wollt nicht böse sein zu dir, ich weiß, dass es dir auch schlecht geht.

01.03.2005 00:02 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag