Pfeil rechts

Hey ihr,

hab mal eine Frage an euch, und zwar weiß ich garnicht genau ob das was ich habe Reizmagen sein könnte, vielleicht hat das ja auch einer von euch..

Also, immer wenn ich unter Leute kommme, kriege ich auf einmal Blähungen!! Ob in der schule, bei Verwandten od. beim Arzt, überall!!

Das ist mir so unangenehm und ich muss dann immer einhalten und mein Bauch macht so komische Geräusche! Hab das schon seit 6 Jahren, und ich hatte auch wo ich 8 Jahre alt war 3 blutende Magengeschwüre und ne Magenschleimhaut-Entzündung.

Könnte das Reizmagen/Darm sein? Und hat noch jemand vielleicht ein ähnliches Problem?
Ich habe schon alles mögliche Ausprobiert und nix hat geholfen! Mach momentan Therapie, seit 2 Wochen.

Muss dabei auch sagen, dass ich sehr sensibel bin und auch noch Hyperhidrosis habe...

Ciao Ciao

03.06.2003 16:52 • 08.06.2003 #1


7 Antworten ↓


Hallo Cinemay,
also ich glaube eher, dass das psychischer Natur bei dir ist. Hast du sonst noch Beschwerden??
Hol dir doch aus der Apotheke ein Mittel gegen Blähungen und nimm es bevor du ausgehst.
Mal ein Beispiel aus unserer RD Karriere *lach.
Wenn wir irgenwo hinkommen wo kein Klo ist, dann müssen wir. Ist beides ein bisschen zu vergleichen. Aber wenn du Angst hast, es könnte was schlimmeres sein, dann geh zum Doc und lass alles durchchecken und ausschließen.
Versuche dich mit deinem Körper zu arrangieren und hör auf ihn. Vielleicht sind es Situationen die du nicht magst.
Ein pflanzliches Mittel gegen Blähungen wäre ELHAFLATOL N. Das nehme ich auch und hilft sehr gut.
Viele Grüße Gisela

03.06.2003 17:15 • #2



Hilfe.

x 3


Hallo Cinemey,

dass mit den Blähungen ist sehr unangenehm. Kann ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen. Macht einem ständig Stress, aus Angst einem kommt etwas aus.
Wahrscheinlich denkst Du Dir auch schon vorher, mein Gott, jetzt ist wieder das und das, hoffentlich kriege ich nicht meine Blähungen. Und zack, schon gehts los. So ergings mir meist mit meinem Durchfall.
Versuch mal zu klären, ob es generell immer passiert, oder nur bei Dates, die Du nicht so gerne magst.
Probiere mal in der brenzligen Situation, wenn die Panik hochkommt, Dich auf was anderes zu konzentrieren. Ich habe dann z.B. angefangen meine Schritte zu zählen, oder in Gedanken ein Gedicht aufgesagt. Irgendso was.
Nur damit ich nicht ständig denken musste, jetzt gleich passiert was mit meinem Durchfall, oder mir entfleucht was.
Auch in den Bauch reinatmen entspannt. Den je mehr Du zusammenzwickst, und Dich verspannst, um so mehr Blähungen treten auf.

Liebe Grüsse
Sabine

04.06.2003 10:05 • #3


Hey Sabine und Gisela,

ersmal Danke das ihr mir so schnell geantwortet habt!

Finds total lieb von euch, das ihr mir Tips gebt die mir vielleich helfen können, aber die meisten habe ich alle schon ausprobiert... ich bin grade bei einer Psychologin seit 2 Wochen, aber ich weiß auch nicht ob die mich richtig versteht... Durchfall habe ich auch! Ich denke, ich muss wirklich mal zum Arzt fahren, aber das kostet mich dann schon wieder so viel überwindung....

vor ca. 6 Wochen war ich bei meinem Hausarzt weil mir dauernd schwindelig war, die ärztin hat mir Blutdruck gemessen und weil ich mich mal wieder so aufgeregt habe, aus Angst ich müsste .... und weil ich so blähungen hatte, hatte ich einen Puls über 200!!! Die fragte mich dann so, hey, sag mal bist du irgendwie aufgeregt, dein Puls ist ziemlich hoch.

Aber ich kann ja schlecht sagen, ja, ich hab Angst das ich pupsen muss....

Ich kann einfach nicht mehr.

viele Grüße

04.06.2003 18:08 • #4


Na klar, solltest du deiner Ärztin sagen dass du vor lauter Angst pupsen musst. Wie soll sie dich denn richtig behandeln wenn sie es nicht weiß. Vielleicht bekommst du von Ihr die richtigen Medis die dir in solchen Augenblicken die Angst nehmen und du keine Bähungen mehr bekommst.
Glaub mir, hier sind einige im Forum die was dagegen nehmen. Auch ich hab was bekommen, dass ich zwar nur nehme wenn ich glaube die Situation nicht in den Griff zu bekommen, aber ich nehme es.
Sprich mit ihr über alles und wenn sie dir nicht helfen kann, dann such dir einen neuen Arzt. Kämpfe dagegen an und lass es raus.
Gisela

04.06.2003 23:03 • #5


Hi Cinemey,

warum kannst Du es Deinem Doc nicht sagen? Dafür sind die doch da. Und was die sich tagtäglich ansehen und anhören müssen, da haut die doch so ein Bericht wegen Blähungen nicht um.

Überwinde Dich, nur wenn Du mit Deinem Problem rausrückst, kannst Du Hilfe erhalten. Und wenn Du meinst, Dein Arzt versteht Dich nicht, so würde ich mir einen anderen suchen.

Also raff Dich auf, und geh`s an.

Liebe Grüsse
Sabine

05.06.2003 11:07 • #6


Hallo Cinemey,

warum kannst Du es Deinem Doc nicht sagen? Also, dass man es nicht gerade im Restaurant seinen Freunden während des Essens berichtet, ist ja okay.
Für solche Sachen sind die doch da. Und glaube mir, was die sich so tagtäglich alles ansehen und anhören müssen, da haut die so ein Bericht von Blähungen nicht um. Überwinde Dich, nur so kannst Du Hilfe erhalten.

Je länger du Dich mit Deinem Problem und Deiner Angst rumquälst, umso schlimmer wird es.

Liebe Grüsse
Sabine

05.06.2003 11:08 • #7


Hi Cinemey!
Genau das gleiche Problem habe ich auch, bei mir hat sich das soweit gesteigert, dass seit einiger Zeit auch noch der Durchfall dazugekommen ist, was eigentlich noch schlímmer ist. Das ist ein Teufelskreis, Du weißt, Du musst gleich irgendwo hin, und schon bekommst Du es. Ich denke, dass das eigentlich nur eine Kopfsache ist, denn am Wochendende z.B. habe ich es nicht, wenn ich nicht irgendwo hin muss. Das Schlimme ist, dass man natürlich nichts "rauslassen" möchte und dadurch bleibt alles im Körper und der Darm macht Geräusche....unangenehm, aber damit muss man wohl leben...man möchte nicht, dass die anderen die Geräusche hören, und das ist das Problem. Versuch einfach, Dich öfter mal zu entspannen, sei es durch Yoga oder Joggen etc., ich nehme auch Johanniskrauttabletten, damit ich ruhiger werde.
Du bist nicht allein damit, auch andere müssen dadurch!
Viele Grüße!
Nina

08.06.2003 13:07 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag