psychic1

Hallo!

wer von euch nimmt Duspatal und hatten Ihr Nebenwirkungen? Wenn ja, welche?

LG

13.03.2000 22:20 • 03.09.2000 #1


7 Antworten ↓


Eberhard1


Hallo,

ich finde es gut das es für dieses Thema ein Forum gibt.

Zum Thema Reizdarm / Magen gibt es einen Verein der heißt "Deutsche Reizdarmselbsthilefe e. V." 2 - 3 mal im Jahr gibt es eine Zeitschrift und einmal im Jahr gibt es ein Treffen.

Die Adresse:
Deutsche Reizdarmselbsthilfe e.V.
Mörikeweg 2
D-3103 Burgdorf

Ich selbst leide seit 13 Jahren an Reizdarm. Reizdarm ist ja ein Sammelbegriff. Bei mir äussert er sich darin das ich sehr oft Durchfall habe. Der Darm will dann nicht mehr aufhören zu arbeiten. Der Duchfall ist dann Krampfhaft. Dann muß ich Imodium nehmen. Ich versuche es meistens erstmal mit Tannacomp wenn das nicht hilft dann nehme ich Imodium.

Dabei habe ich oft Angstzustände.

Am schlimmsten es morgens.

Noch zu den Tapletten. Regelmäßig nehme ich Duspatal.

Gruß

Eberhard

07.06.2000 07:43 • #2


Gast


Hallo Eberhard.

Wie sind denn so deine Erfahrungen mit Duspatal?
Ich habe das Gefühl, dass es keine Linderung bringt.

Grüße,

Sven

18.06.2000 16:46 • #3


Eberhard1


Hallo Sven,

ich nehme Duspatal regelmäsig. Ich hatte einmal Duspatal ein paar Jahre ausgesetzt und dann bei Durchfall Tannacomp genommen. Es gab dann eine Zeit wo sich die Durchfälle häuften. Ab da nahm ich wieder Duspatal regelmäsig. Trotzdem habe ich manchmal Durchfall. Dann nehme ich wäherend des Essens eine Taplette Tannacomp. Wenn ich nach dem Frühstück noch mindestens 2 mal aufs Klo muß und der Kot Dünnflussig ist, nehme Imodium. Ich habe meistens Morgens Durchfall. Besonders spielt mein Darm verrückt wenn ich verreisen will und ich nervös bin. Dann arbeitet er zuviel und weis nicht wann er aufhören soll.

Einen Nervösen Darm habe ich seit 13 Jahren und habe einigermasen gelernt damit zu leben.

Gruß

Eberhard

19.06.2000 06:34 • #4


Anja2


Hallo Leidensgenossen !

Auch ich habe einen Reizdarm. Seit 7 Jahren bin ich dabei. Ich habe den reizdarm durch eine Samonellenvergiftung bekommen. Mein Problem sind Durchfälle und
starke Bauchschmerzen.
Ich war schon auf allen Reizdarmtreffen und jetzt ist das 4. Treffen von Ärzten und Patienten in Essen. Ihr könnt Euch aber auch an:
Deutsche Reizdarmselbshilfe e.V. Mörikenweg 2 in 31303 Burgdorf wenden.
Telefon : 05136/ 896106.
Ich bin sehr froh das ist endlich Menschen getroffen habe, die wissen wovon ich spreche und die mich verstehen. Ich brauche mich nicht zu schämen oder zu verstellen.Wenn Ihr Lust habt schreibt mir.

Bis bald Anja

09.08.2000 21:58 • #5


Gast


Hallo Eberhard,

mir hat Duspatal nicht geholfen und vielen anderen auch nicht. Ich kenne viele Betroffene, weil ich telef. Ansprechpartner für Betroffene bin. Zur Zeit nehme ich das neue Medikament und es hilft anderen, wie auch mir sehr gut

Gruß

Elke.

02.09.2000 17:32 • #6


Gast


Hallo Anja,
einige Betroffene und auch ich nehmen schon das neue Medikament Lotronex.
Die tolle Nachricht,es hilft vor allem bei Durchfall 100%. Es ist wahrscheinlich auch ein Thema beim Reizdarmtreffen. Meine Telefonnr. bekommt man bei der Reizdarmselbsthilfeliga in Burgdorf.

Gruß

Elke

02.09.2000 17:42 • #7


Eberhard1


Duspatal hilft nicht immer meist muss ich noch andere Medikamente nehmen.

Wenn ich Durchfall habe nehme ich zuerst Tannakomp. Wenn das nicht hilft nehme ich Imodium.

Gruß

Eberhard

03.09.2000 19:06 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag