Pfeil rechts

Hallo,

habe hier vor einiger Zeit schonmal gepostet.Zuerst hatte ich Verstopfung,dann war es wieder normal mit Schleim und die ganze Zeit der Gedanke ich könnte eine ernsthafte Krankheit haben.
Jetzt habe ich seit "5 Tagen" morgens immer sehr breiförmigen Stuhlgang und bin vor Angst schon wieder am Abdrehen.Ist das echt normal,wenn man einen Reizdarm hat?Ich war wegen der Verstopfungsgeschichte etc. schon beim Arzt und er meinte ich hätte wohl einen Reizdarm.
Naja,auf jedenfall bin ich jetzt wieder sehr verunsichert.Denkt ihr ich sollte wegen den 5 Tagen "Breik...." zum Arzt gehen oder kann ich es mir schenken (was ich ehrlich gesagt gern tun würde,weil ich keine Lust auf Arzt habe)?
Wie ist das bei Euch?Was meint Ihr?

LG S-beere

17.06.2010 19:00 • 06.07.2010 #1


4 Antworten ↓


purzel1209
Hallo Stachelbeere,

Deine Sympthome kommen mir sehr bekannt vor. Besteht das Problem nur morgens? Wie gehts Dir den restlichen Tag über? Hast Du evtl. schon mal eine Verbindung zu diversen Lebensmitteln herstellen können, wie z. B. Brot (Getreide), Milch (Laktose) oder Früchte/Tomaten (Fruktose)?

Und keine Sorge, es wird schon nix Schlimmes dahinterstecken. Im "schlimmsten" Fall wirds wohl eher eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein

Liebe Grüße
Claudia

17.06.2010 19:09 • #2



Breiförmiger Stuhlgang - Hilfe habe Angst

x 3


@ purzel

ja,ich muß immer morgens,kann danach fast den Wecker stellen .Eigentlich vertrage ich alles,esse nicht anders als vor 2 Wochen und da war für ein paar Tage alles normal.
Aber es macht mir wieder total Angst.
Ich habe schon die ganze Zeit Angst Bauchspeicheldrüsenkrebs zu haben und durch den Breistuhl kommt die Angst noch mehr raus .

17.06.2010 19:13 • #3


purzel1209
Keine Panik. Bei Bauspeicheldrüsenkrebs hättest Du nicht "nur" breiigen Stuhl. Und schon gar nicht nur morgens.

Es ist eher so, dass Du Dich leider grad in einem Teufelskreis befindest. Nämlich: Du hast Angst und diese Angst schlägt sich negativ auf Deiner Körpermitte; sprich den Magen-/Darmtrakt nieder und Du bekommst weichen Stuhl. Und das erzeugt erneute Angst.

Hmmm, ich kann Dir nur raten, diesen fiesen Teufelskreis irgendwie zu unterbrechen. Fang am Besten einfach mal mit einer etwas leichteren Ernährungsform für ein paar Tage an. Versuch', Dich abends beim Schlafengehen auf etwas Schönes zu konzentrieren und nicht mit dem Gedanken ins Bett zu gehen, dass Du morgen früh sowieso wieder mit Baukrämpfen wach wirst und schnell zur Toilette laufen musst.

Ich weiß, klingt so einfach und ist es nicht. Aber versuch es irgendwie zu schaffen. Vielleicht packst Du Dich auch mit einem Hörbuch/einem Hörspiel abens ins Bett. So hab ich das zumindest gemacht. Und zusammen mit einer bewussteren Ernährung, inzwischen völliger Verzicht auf Nikotin und eingeschränktem Koffeeingenuss sowie laktosefreier Lebensmittel gehts mir morgens wieder ausgesprochen gut und alles ist so, wie es sein soll. Und kein Krebs o. Ä. in Sicht

17.06.2010 19:25 • #4


Zitat von Stachelbeere:
Hallo,

habe hier vor einiger Zeit schonmal gepostet.Zuerst hatte ich Verstopfung,dann war es wieder normal mit Schleim und die ganze Zeit der Gedanke ich könnte eine ernsthafte Krankheit haben.
Jetzt habe ich seit "5 Tagen" morgens immer sehr breiförmigen Stuhlgang und bin vor Angst schon wieder am Abdrehen.Ist das echt normal,wenn man einen Reizdarm hat?Ich war wegen der Verstopfungsgeschichte etc. schon beim Arzt und er meinte ich hätte wohl einen Reizdarm.
Naja,auf jedenfall bin ich jetzt wieder sehr verunsichert.Denkt ihr ich sollte wegen den 5 Tagen "Breik...." zum Arzt gehen oder kann ich es mir schenken (was ich ehrlich gesagt gern tun würde,weil ich keine Lust auf Arzt habe)?
Wie ist das bei Euch?Was meint Ihr?

LG S-beere



Hi Stachelbeere (; ich hatte dass früher auch (; ich weiß nicht wie der schaum bei dir aussieht (; aber ich hatte auch ne zeitlang als 14-15 jähriger schaum im stuhlgang bzw es kam nur schaum aus dem after (; ..... aber hat sich gelegt ich weiß auch nicht wasd Ar. war (;

ich stelle nur fest wenn ich unter stress bin habe ich sehr sehr oft probleme seis blähungen, seis magenweh, oder dünnen weichen stuhlgang (; stress und sorgen lösen sowas sehr oft aus ( ; früher als kind als ich in der schule gemobbt wurde hatte ich jeden morgen weichen biss dünnen stuhlgang (; man kann den darm auch schulen dass er jeden Morgen z.b muss (; ich war altenpfleger da habe ich sowas gelernt (; .... und durch stress und angst hatte ich jeden morgen dünnen stuhl (: oder blähungen...

Also glaub mir muss nicht gleich des schlimmste sein (;

ich habe au seit jahren dass problem dass ich blähungen hab viel luft im bauch, doch der arzt findet auch nichts kann sehr wohl aufregung etc sein (; weil dass durch den magen geht der stress (;

wie siehts den jetzt aus?? hast du immer noch diese Probleme?

wenn willst kannst mich ja mal anschreiben (; mit darm problemen kenne ich mich sehr gut aus da ich sie selber schon hatte nur möchte hier nicht so offen schreiben wos jeder lesen kann (; ICQ: 381722992 oder schick mir deine E-mail (;

wünsch dir ne Gute Besserung (;

06.07.2010 14:16 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag