Pfeil rechts
7

Hallo zusammen,

Ich hoffe mir kann jemand helfen

Ich habe seit mehreren Wochen unregelmäßigen Stuhlgang. Sonst musste ich jeden Tag 1-2 Mal. Jetzt muss ich nur noch jeden 2. oder 3. Tag. Und dieser ist zwar häufig fest, aber schmierig und nicht viel. Das ist sehr ungewöhnlich. Und ich habe das Gefühl, nicht richtig entleert zu sein.

Langsam nervt mich das wirklich. Wenn wir irgendwohin fahren, wo es etwas zu essen gibt, habe ich den ganzen Tag Panik, ich würde Durchfall bekommen.

Momentan bin ich auch sehr ängstlich und depressiv. Könnte es vielleicht da einen Zusammenhang geben?

Ich hoffe jemand weiß einen Rat, ich habe große Angst. Dr. Google spielt da natürlich auch wieder eine Rolle: Darmverschluss, Krebs usw.

Lg

18.03.2018 12:16 • 17.04.2018 x 1 #1


14 Antworten ↓


weichei75
unbegründet in jeder Hinsicht......bei Darmverschluß kommt nichts mehr raus

stürz Dich auf Ballast Stoffe u nd trinke mehr als sonst.......damit wird´s wieder

18.03.2018 12:29 • x 1 #2



Unregelmäßiger Stuhlgang Angst

x 3


waage
Versuche doch mal Heilerde ...hilft dem Darm und reinigt.

L.G. Waage

18.03.2018 15:00 • x 1 #3


petrus57
Zitat von weizenandi:
Und ich habe das Gefühl, nicht richtig entleert zu sein.


Hole dir Sauerkrautsaft. Ist besser wie ein Rohrreiniger. Und der hat auch noch gesunde Milchsäurebakterien.

18.03.2018 15:08 • x 1 #4


ollie69
Zitat von petrus57:

Hole dir Sauerkrautsaft. Ist besser wie ein Rohrreiniger. Und der hat auch noch gesunde Milchsäurebakterien.


Die kommen aber leider nie im Darm an...

18.03.2018 16:24 • x 2 #5


Fräulein Sorglos
Klingt nach einer ordinären Verstopfung. Das habe ich schon mein ganzes Leben lang -'bisher bin ich noch lebendig! Ich nehme im Bedarfsfall Movicol.

18.03.2018 17:09 • x 1 #6


Hallo zusammen undzwar hatte ich zwar vorhin Stuhlgang aber nicht komplett entleert und nun habe ich das Gefühl von Magendruck könnte Stuhlgang im Magen sein oder ist es bloß einbildung nicht das ich einen Darmverschluss habe.lg

16.04.2018 23:42 • #7


Als meine angstzustände begonnen haben konnte ich wochenlang nicht mehr richtig aufs wc fühlte mich au nicht entleert und es kam nichts raus. Ich steigerte mich so in die sache hinein das ich dachte es blockiert sich alles. Habe dann movicol verschrieben bekommen und seit meine angst auf etwas anderes gerichtet ist gehe ich wieder wie eine schweizer uhr

16.04.2018 23:50 • #8


Zitat von crofty:
Als meine angstzustände begonnen haben konnte ich wochenlang nicht mehr richtig aufs wc fühlte mich au nicht entleert und es kam nichts raus. Ich steigerte mich so in die sache hinein das ich dachte es blockiert sich alles. Habe dann movicol verschrieben bekommen und seit meine angst auf etwas anderes gerichtet ist gehe ich wieder wie eine schweizer uhr

Also denkst du nicht das ich gleich einen Darmverschluss bekomme?Es kam ja auch etwas raus halt nur nicht alles.

17.04.2018 00:01 • #9


Zitat von lischen1993:
Also denkst du nicht das ich gleich einen Darmverschluss bekomme?Es kam ja auch etwas raus halt nur nicht alles.



Wichtig ist das du nicht verkrampst habe dadurch wirbelsäule probleme bekommen. Ich hatte das Problem ca 3 Wochen kam nicht zu einem Darmverschluss ich würde den Arzt fragen ob er dir Movicol verschreiben kann es nützt und es ist kein abführmittel sondern dient für die Regulierung.

17.04.2018 00:04 • #10


Mach dir bitte keinen Stress. Beim Stuhlgang ist alles normal zwischen mehrmals am Tag und einmal pro Woche. Sofern keine Beschwerden wie Schmerzen oder ähnliches auftreten ist alles okay.

Sofern du das Gefühl der unvollständigen Entleerung hast könnte ein Reizdarm vorliegen. Hier wäre es eine Option mal auf Hilfsmittel wie dem Hoca zurück zugreifen um eine "natürlichere" Haltung beim Stuhlgang einzunehmen ( https://toilettenhocker.de/ ). Ich nutze das schon viele Jahre und muss sagen das es zumindest bei mir positiv wirkt. Selben Effekt kannst du natürlich mit jeder Fußbank auch erzeugen. Einen Versuch ist es wert.

Wie schon gesagt kann auch Heilerde oder Hefe (Perocur/Perenterol) helfen. Da musst du einfach mal testen was dir eher bekommt. Hefe kann schnell mal Blähungen verursachen und ist recht teuer, Heilerde hat aber auch gewisse Nachteile im Vergleich zur Hefe. Auch Tee wie Brombeerblätter kann helfen (oft als Durchfall Tee im Handel). Alternativ eben die üblichen Verdächtigen mal durchprobieren wie Ingwertee, Fenchel Anis Kümmel und so weiter. Wenn du das ganze so nicht in den Griff bekommst spreche bitte einmal mit deinem Arzt. Im Zweifel kann eine Magen/Darm Spiegelung Klarheit bringen.

17.04.2018 00:05 • #11


Schlaflose
Zitat von lischen1993:
Hallo zusammen undzwar hatte ich zwar vorhin Stuhlgang aber nicht komplett entleert und nun habe ich das Gefühl von Magendruck könnte Stuhlgang im Magen sein oder ist es bloß einbildung nicht das ich einen Darmverschluss habe.lg


Bei Darmverschluss kommt gar nichts und man hat unerträgliche Schmerzen.

Ich entleere mich nie komplett, muss 5-6 Mal im Laufe des Morgens/Vormittags.

17.04.2018 12:12 • #12


Hallo, habe im Moment die gleichen Probleme und drehe fast durch. Seit Wochen habe ich immer wieder Durchfall und seit 2 Tagen geht gar nichts mehr. Ich hatte vor 2 Jahren eine Darmspiegelung mit 2 Polypen und habe Jett Sngst, dass was übersehen wurde. Im Juni bekomme ich wieder eine Darmspiegelung. Bin gerade am Dchdrehen.
LG KArin

17.04.2018 12:18 • #13


Mein Opa hatte mal einen Darmverschluss, glaub mir, den hast du nicht.
Ich finde es auch etwas überzogen, bei einem Klogang alle 2-3 Tage von Verstopfung zu reden. Wenn dem so wäre, müsste ich echt ein Problem haben. Finde das ist alles doch noch im normalen Rahmen.

17.04.2018 12:20 • #14


Wenn das schon immer so ist, ist es normal, aber ich kann normal jeden Morgen gleich nach dem Austehen und dann ist es gut. In den letzten Wochen hatte ich dann abends oft Durchfall und nun kann ich plötzlich 2 Tage nicht. Ich habe nicht AnGst vor einem Darmverschluss, sondern vor Darmkrebs, bei dem Stuhlveränderungen Ganz typisch sind.

17.04.2018 16:18 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel