Pfeil rechts

Hallo Ihr!
Seit gestern hab ich die Diagnose "Reizdarm", nachdem alle möglichen anderen Ursachen und Erkrankungen ausgeschlossen wurden. Ich würde mich ganz gern mit einem netten Kreis Betroffener ab und zu hier austauschen. Kann mir vielleicht schon jemand sagen, inwieweit man doch mit der Ernährung auf den Durchfall einwirken kann? Ich möchte ja nicht nix machen!
Würde mich auf Antwort freuen. Gruß, Romi

19.07.2002 12:04 • 20.07.2002 #1


3 Antworten ↓


Hallo Romi,
willkommen im Club.
Ich fürchte, es gibt kein Allgemeinrezept gegen Durchfall. Du solltest auf deinen Körper achten und selbst herausbekommen was es bei dir auslöst. Bei mir z.B. spielen viele Faktoren eine Rolle. Wenn ich Angst habe, z.B. es ist kein Klo in der Nähe, dann kann ich auch ohne Essen reagieren. Oder ich reagiere auf Sachen, bei denen ich noch nie reagiert habe.
Bei mir sind es überwiegend Milchprodukte kombiniert mit Zucker oder Fett. Das heißt Sahnetorte oder Sahnesoße aber auch Milcheis oder eine gebratene Ente. Also Fett, Zucker oder Milchprodukte müsste ich meiden. Ich trinke keinen Kaffee mehr und keinen Cappo. zum Kuchen. Ich trinke sehr viel Wasser zum Gebäck oder Kuchen (bei Einladungen)
Heute bin ich auf einen Geburtstag eingeladen. Da gibt es immer leckere Sachen. Ich bin jedoch noch nie ohne Durchfall heimgegangen. Bereits auf der Feier muss ich. Aber alle kennen mich und denken sich nichts dabei.
Ich muss dazu sagen, dass es nicht das Essen sein kann, denn es gibt immer verschiedene Sachen und auch fettarme. Aber meine Psyche denkt sich halt was anderes. Aber Immodium habe ich überall dabei.
Ich empfehle dir Omniflora. Das sind gute Bakterien für den Darm. Helfen gegen Durchfall und bauen die Darmflora auf. Sie haben keine Nebenwirkungen.
Gisela

19.07.2002 15:55 • #2



Bin "neuer" Reizdarm!

x 3


Hallo Gisela!
Nachdem ich ja auch schon jahrelang rumteste, welche Nahrungsmittel mir nicht gut tun (auch unter dem Aspekt der Laktoseintoleranz), weiß ich zumindest, daß es nicht am Milchzucker liegt, wenn ich Sahnesoßen zu Nudeln nicht vertrage. (Da ich am FR einen LI-Atemtest gemacht habe, der eindeutig negativ ausgefallen ist.) Es ist dann eher das Fett allgemein. Ist es bei Dir auch so, daß Du das Nahrungsmittel z.B. Tomaten heute überhaupt nicht verträgst und in 2 Wochen kannst Du es pfundweise essen und hast keinen Durchfall? Das heißt, wenn ich meine, entdeckt zu haben, was ich eher schlecht vertrage kann es gut sein, daß es ein paar Tage später sich ausschließt!? Wie soll man da zurecht kommen?
Omniflora kenn ich von meinen Kindern her, wenn sie mal einen Magen-Darm-Infekt hatten. Soll man das eine zeitlang als Kur nehmen?
Das mit der Psyche ist ja nicht von der Hand zu weisen. Wobei man sich schon fragen muß: was war erst da? Die Angst kein Klo unterwegs zu finden und in die Hose zu machen oder der Durchfall?
Danke, daß ich so schnell von Dir Antwort erhalten habe. Bist Du die gleiche Gisela, die immer wieder mal wegen dem Chat nachgefragt hat? Hab ich heute entdeckt. Kannst mir ja mal antworten, wie das mit der Chatterei hier geht.
Liebe Grüße, Romi

19.07.2002 18:28 • #3


Hallo Romi,
ja ich bin die gleiche. Aber der Chat ist noch nicht eingerichtet. Psychic hat aber versprochen welchen einzurichten. Ich würde mich sehr freuen. Sicher würde es Anlaufschwierigkeiten geben, aber wenn wir uns mal eingechatet haben funktioniert es bestimmt.
Ja, ich nehme Omniflora über den Winter immer als Kur. Ich merke wie es mir gut tut. Aber irgendwann hat man die Nase von den Tabletten voll, drum mache ich die Kur. Dann kommt die Zeit, in der ich nur was nehme wenn die Schmerzen akut werden.
Das Beispiel mit den Tomaten kenne ich nur zu gut. An einem Tag kann ich alles essen und am anderen nichts mehr. Jeder Tag ist nicht gleich. Gestern z.B. war ich auf einem Geburtstag. Ich habe hier im Forum geschrieben dass ich bestimmt Durchfall bekomme, weil ich bei diesem Geburtstag immer Durchfall habe. Gestern ging es mir so gut wie lange nicht mehr. Nichts, einfach nichts. Kein Durchfall nicht einmal Blähungen. Vielleicht lag es am Wein, ich weiß es nicht.
Nächste Woche habe ich einen Termin bei der Heilpraktikerin. Ich bin schon gespannt.
Tschüß Gisela

20.07.2002 20:57 • #4