Pfeil rechts

Hallo,

ich habe seit ueber einem halben Jahr Probleme mit meinem Darm.

Angefangen hat es damit als ich aus meinen Mallorca Urlaub zurueck kam.
Alles was ich gegessen hatte ist sofort in fluessiger Form wieder raus.

Dann bin ich sofort zum Arzt, der meinte es sei wohl eine Darmentzuendig
die ich aus meinem Urlaub mitgebracht haette.
Daraufhin bekam ich Antibiotika verschrieben.

So wirklich geholfen hat das nicht.
Nun bin ich in nem Stadium das sich im zwei Wochen Rythmus,
Durchfall und Verstopfung abwechseln.

Aber das schlimmste ist mein aufgeblaehter Bauch.
Der jeden Tag bis zum Abend in unvorstellbare Dimensionen
aufblaeht. Durch diesen Bauch fuehle ich mich so unwohl das
ich am liebsten gar nicht mehr aus dem Haus gehen wuerde.

Ab und zu kommt dann noch so ein ziehen und spannen der
Bauchdecke dazu das mich wahnsinnig macht.

Ich habe seit es so schlimm ist auch sehr oft schlechte Laune.
Halte Abstand zu meinen Mitmenschen obwohl ich das gar nicht will.

Habe auch noch andere Symthome wie staendige Muedigkeit,
keine Kraft, Koerper ist ausgelaugt, angeschwollene Auge
die den ganzen Tag nicht richtig aufgehen.

Beim schlafen hab ich richtige Schweissausbrueche, staendiger
Schwindel bei hastigen und schnellen Bewegungen.
Bin absolut unkonzentriert und hab manchmal das Gefuehl der
Wahrnehmungsstoerung. Und staendiges Herzrasen und druecken in
der Brust.

Leute in meinem Umfeld fragen nach dem motivierten, lebenslustigen
immer strahlendem und nie schlecht gelautem Maedchen das ich mal war.
Das Maedchen das nie Muede wuerde, voller Energie war.

Kann das alles mit meinem Darm zusammen haengen?

Ich habe in zwei Wochen eine Darmspiegelung dann hab ich ne Sichere
Diagnose aber ich wollte einfach mal wissen

19.02.2013 22:55 • 06.01.2022 #1


7 Antworten ↓


Zitat von kruemel123:
Hallo,

ich habe seit ueber einem halben Jahr Probleme mit meinem Darm.

Angefangen hat es damit als ich aus meinen Mallorca Urlaub zurueck kam.
Alles was ich gegessen hatte ist sofort in fluessiger Form wieder raus.

Dann bin ich sofort zum Arzt, der meinte es sei wohl eine Darmentzuendig
die ich aus meinem Urlaub mitgebracht haette.
Daraufhin bekam ich Antibiotika verschrieben.

So wirklich geholfen hat das nicht.
Nun bin ich in nem Stadium das sich im zwei Wochen Rythmus,
Durchfall und Verstopfung abwechseln.

Aber das schlimmste ist mein aufgeblaehter Bauch.
Der jeden Tag bis zum Abend in unvorstellbare Dimensionen
aufblaeht. Durch diesen Bauch fuehle ich mich so unwohl das
ich am liebsten gar nicht mehr aus dem Haus gehen wuerde.

Ab und zu kommt dann noch so ein ziehen und spannen der
Bauchdecke dazu das mich wahnsinnig macht.

Ich habe seit es so schlimm ist auch sehr oft schlechte Laune.
Halte Abstand zu meinen Mitmenschen obwohl ich das gar nicht will.

Habe auch noch andere Symthome wie staendige Muedigkeit,
keine Kraft, Koerper ist ausgelaugt, angeschwollene Auge
die den ganzen Tag nicht richtig aufgehen.

Beim schlafen hab ich richtige Schweissausbrueche, staendiger
Schwindel bei hastigen und schnellen Bewegungen.
Bin absolut unkonzentriert und hab manchmal das Gefuehl der
Wahrnehmungsstoerung. Und staendiges Herzrasen und druecken in
der Brust.

Leute in meinem Umfeld fragen nach dem motivierten, lebenslustigen
immer strahlendem und nie schlecht gelautem Maedchen das ich mal war.
Das Maedchen das nie Muede wuerde, voller Energie war.

Kann das alles mit meinem Darm zusammen haengen?

Ich habe in zwei Wochen eine Darmspiegelung dann hab ich ne Sichere
Diagnose aber ich wollte einfach mal wissen
Also das liest sich wie Reizdarm, den habe ich auch.
Abwechselnd mit Durchfall und Verstopfung und Blaehbauch was typisch ist.
Es können auch Pilze sein, oder Histaminintoleranz.

20.02.2013 00:12 • #2



Aufgeblähter Bauch - spannen der Bauchdecke

x 3


Vielleicht verträgst Du auch etwas in Deiner Ernährung nicht?

20.02.2013 06:58 • #3


Zitat von passionsblumen:
Vielleicht verträgst Du auch etwas in Deiner Ernährung nicht?

ja genau kann auch eine Allergie sein, mach doch mal einen Test.

20.02.2013 07:57 • #4


Ich hatte das auch sehr lange mit dem geblähten Bauch, immer Nachmittags für viele Stunden und sehr quälend.
Ging erst weg als ich sehr viel weniger Milchprodukte zu mir genommen habe wie sonst immer. Ich habe auch sechs Wochen lang ganz vegan gegessen, nur Butter und Sahne als Milchprodukte dabei. Schon nach kurzer Zeit ging es mir sehr viel besser...außerdem hab ich noch Enzymatin genommen.

20.02.2013 09:35 • #5


Hat sich was bei dir ergeben?

Ich denke auch, dass es vielleicht bei mir Reizdarm ist.

22.10.2021 16:54 • #6


melaniee
Du könntest eine Dünndarmfehlbesiedlung haben. Das passiert öfters nach einer Lebensmittelvergiftung. Hinter der Diagnose Reizdarm verbirgt sich ganz oft eine bakterielle Fehlbesiedlung, die behandelbar ist!

Ich empfehle eine Darmfloranalyse (Stuhlprobe) und einen Wasserstoff-Atemgastest.

03.01.2022 20:52 • #7


Salzarina
Eine zeitlang Schonkost bzw. nichts essen, hilft, den Darm mal wieder zur Ruhe kommen zu lassen. Dann langsam gesundes wieder aufbauen und Stück für Stück die Lebensmittel beobachten. Lieber kleine Mengen essen und mind. 4 Std. Pausen zwischen den Mahlzeiten. Sehr langsam essen und mehr kauen als sonst. Zum Essen nichts trinken, auch nach Möglichkeit mind. 30 Min. nach dem essen nicht, weil du sonst die Magensäure verdünnst. Abends vor dem Schlafen genügend Abstand zur letzten Mahlzeit einhalten, sonst liegt die Nahrung die ganze Nacht unverdaut quer... Lt. TCM ist morgens die beste Uhrzeit, um Kohlenhydrate aufzunehmen. (7-9 Uhr)....Ich würde erstmal Obst weglassen und noch mal bei den FODMAP - Lebensmittellisten schauen.
Gute Besserung

06.01.2022 18:19 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag