Pfeil rechts

Hallo zusammen!

Hat irgendjemand positive bzw. irgendwelche Erfahrung mit Antidepressiva in Verbindung mit Reizmagen bzw. Reizdarm gemacht?
Würde mich mal interessieren, weil ich hab Reizmagen und war vor 2 Wochen das erste mal bei einem Nervenarzt. Der hat mir 2 Präperate verschrieben. Eines pflanzlich, eines nicht. An das chemische traue ich mich noch nicht ran, das pflanzliche hilft noch nicht (dauert ja anscheinend auch ne Weile bis das ganze beginnt zu wirken).

Über Antworen würde ich mich freuen!

Gruß
Stefan

14.03.2003 21:52 • 27.03.2003 #1


5 Antworten ↓


Finde ich eigentlich komisch, dass niemand Erfahrungen gemacht hat.
Weil in einer Broschüre meiner Krankenkasse über Reizmagen/darm stand drin, dass Antidepressiva in manchen Fällen positiv gewirkt hat.

Vielleicht wollen auch viele Betroffene nicht zu einem Nervenarzt gehen, bei mir hat das auch ne Weile gedauert, weil ich dachte, dass hat nix mit den Nerven zu tun.

Die ganzen Zusammenhänge kapiere ich sowieso nicht. Meldet jetzt mein Gehirn: "Dir tut der Magen weh" (also rebelliert der Magen erst recht) oder meldet der Magen ans Gehirn: " "Der Magen tut wirklich weh und ich bilde mir das ganze nicht nur ein". Klingt jetzt vielleicht ein wenig kompliziert, aber ich weiß auch nicht mehr so recht weiter.

Gegen mein Reizmagenproblem nehme ich zur Zeit Ulcoprotect (so ne Art Säureblocker, die auch auf die Magennverven wirken) und Beruhigungsdragees (aber auf pflanzlicher Basis). Enteroplant liegen noch in der Schublade (sind meine letzte Hoffnung) und habe ich auch noch nie ausprobiert.

Na ja, wollte meine Erfahrungen mal schildern, vielleicht hat ja jemand auch solche gemacht:-)

22.03.2003 12:00 • #2



Antidepressiva - Erfahrungen bei Reizmagen und Reizdarm

x 3


Ich habe einige Zeit Johanniskraut genommen,hat mir gut geholfen,dieses Jahr war der erste Winter wo ich keine Depris hatte und auch mit mein Magen/Darm sehr sehr wenig Probleme.

22.03.2003 12:54 • #3


Hallo Stefan,
pflanzliche Mittel brauchen immer erst einige Zeit um zu wirken. Ich habe mit beiden meine Erfahrung gemacht und möchte keine harten Dro. mehr. Ich steh da neben mir und bringen tun sie auch nichts. Ich müsste ja jeden Tag welche nehmen, denn ich hab ja jeden Tag Bauchweh. Ich nehme immer den ganzen Winter durch Johanniskraut. Ausserdem nehme ich das ganze Jahr Magnesium. Ich habe festgestellt das mir Magnesium gut tut. Enteroplant hat bei mir überhaupt nichts genutzt.
Das Bauchhirn arbeitet nicht mehr richtig mir dem Gehirn zusammen. Die Meldungen die das Bauchhirn an das Gehirn sendet sind nicht richtig.
Ich habe auch noch gelesen, dass bei uns alles so abläuft wie bei den gesunden, doch unser Bauchhirn sendet falsche Signale. Ausserdem haben wir Reizis eine höheres Schmerzempfinden, was nicht heisst das wir mehr Schmerzen haben als andere, sondern nur dass wir sie schlimmer spüren. Sicher wer Sodbrennen hat, der hat auch welches. Und es heisst nicht das wir uns die Krankheit einbilden, unser Hirn meldet wirkliche Schmerzen und darauf reagieren wir.
Meiner Meinung kommt zuerst der RD und dann die Psyche. Es entwickelt sich eine Angst vor peinlichen unbequemen Situationen, weil wir bereits unsere Erlebnisse vorzeigen können.
Bei Magendrücken nehme ich gerne ein japanisches Pflanzenöl aus der Apotheke. 3 Tropfen auf warmes Wasser schnell getrunken. Da in Enteroplant auch Pfefferminz enthalten ist, klingts für mich shcon logisch und es hilft.
Ausserdem habe ich für harte Tage MCP-Tropfen Zuhause und überall dabei.
Viele Grüße Gisela

22.03.2003 21:14 • #4


Hallo Stefan,

ich habe Fibro und Reizmagen und habe einige Monate auch ein Antideprimittel genommen,dem Magen /Darm hat das nichts aus-
gemacht,ich hatte weiterhin Probleme.
Dann habe ich mich im Internet klug gemacht und interessante Seiten gefunden,dort werden die Ursachen des Reizmagen/Darm beschrieben,
mir geht es schon viel besser,seitdem ich einige Sachen weglasse.
Schau einfach mal rein,möglicherweise kennst Du den Link ja schon ?




Viele Grüße,Loni

22.03.2003 23:27 • #5


HI Stefan,
ich muß sagen , dass ich damit meine Schmerzen besser in den Griff bekomme.Leider hat das Zeug so hohe Nebenwirkungen, aber die nehme ich in Kauf sind mir lieber wie diese elenden Schmerzen.
Gruß
MArioLoni schrieb:

Hallo Stefan,

ich habe Fibro und Reizmagen und habe einige Monate auch ein
Antideprimittel genommen,dem Magen /Darm hat das nichts aus-
gemacht,ich hatte weiterhin Probleme.
Dann habe ich mich im Internet klug gemacht und interessante
Seiten gefunden,dort werden die Ursachen des Reizmagen/Darm
beschrieben,
mir geht es schon viel besser,seitdem ich einige Sachen
weglasse.
Schau einfach mal rein,möglicherweise kennst Du den Link ja
schon ?




Viele Grüße,Loni

27.03.2003 16:04 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag