1

Guten Tag,

ich komme leider nicht mit der Konfrontationstherapie innerhalb der VT klar, da ich ein Traumata habe, dies hat meine Psychotherapeutin bestätigt und bat mich, mich zu nix zu zwingen. Ich bekomme momentan eine hochwirksame Therapie in Form von der PSE - Psychosomatische Energetik.
GIbts ähnliche die nicht aus dem Haus gehen zurzeit ? Ich brauche echt jemanden zum austauschen auf diesem Gebiet. Denke schon bald, irgendwie bin ich der einzigste der sowas hat und kaum Motivation und Vertrauen findet z.B. in die Stadt zu fahren. Was ich wohl mache ist mit dem Auto in Begleitung (fahre auch selbst) - z.B. zum Bäcker oder kurze Stücke in den Wald. Aber mehr nicht. Meine HP bat mich drum abzuwarten bis die Methode wirkt und mich stabilisiert. Ich merke auch schon ein kleinen Fortschritt.

Wie kann ich es handhaben in Kontakt zu meinen Bekannten die sich teilweise schon abkapseln von mir? Ich war auch immer hin und her in einer Einrichtung zu gehen aber da ich mein Fernstudium (Zwischenprüfung ist Ende März 2015) mache und eine Eigentumswohnung habe ist mir das nicht so leicht zu entscheiden.

Die HP will auch noch irgendwann eine Heilmeditation mit mir machen und dann folgt ein Familiengespräch. Aber wo der Wurm ist zurzeit. Ich stehe immer unter Druck wenn ich daran denke wieder rausgehen zu müssen und der Druck killt mich halt..

Liebe Grüße,

Christian

19.08.2014 12:42 • 19.08.2014 #1


5 Antworten ↓


tommilu
du bist bestimmt nicht der einzige der so was hat. das haben hier mehr oder weniger alle. ich geh auch nur ungern aus dem haus aus angst vor der angst. obwohl ich weiß das nichts passieren kann. vieleicht solltest du wirklich warten bis du dich weiter stabilisiert hast. und zu meinen bekannten würde ich ehrlich sein und mit ihnen über deine ängste reden. das mache ich auch und es hilft mir. lg tommilu

19.08.2014 14:29 • x 1 #2


Liebe Tommilu,
ja, vielen Dank, das wäre sicherlich hilfreich - abzuwarten anstatt ins Feuer zu springen. Ich merke ja selbst, dieser Druck der mich dazu bringt irgendwas zutun was ich eig. noch garnicht kann. Mit der Behandlung der PSE erhoffe ich mir Fortschritte und die Auflösung meiner unbewußten Themen. Wenn es dann an der Zeit ist gesund oder heil zu sein, melde ich mich dann nochmals.
In diesem Sinne alles Gute!

alife26

19.08.2014 14:36 • #3


tommilu
alles gute auch für dich. du schaffst das. lg tommilu

19.08.2014 14:44 • #4


weirdo
Nein, du bist nicht der Einzige. Ich habe oft sogar schon damit zu kämpfen, meinen Müll rauszubringen oder meinen Briefkasten auf Post zu checken.
Dir alles Gute! Und Geduld.

19.08.2014 14:49 • #5


Geduld ist sehr wichtig. Auch wenn andere rausgehen können und ihren "Spaß an der Freude" haben, werde ich jetzt nach 27 Jahren Panikgeschichte einen sehr guten Weg gehen mit meiner beschriebenen Methode. Falls es wirkt werde ich es Euch ausrichten. Bin sehr optimistisch und gespannt.

Alles Gute Euch!

19.08.2014 15:02 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag