Pfeil rechts

Fahrenheit 100
Hallo, ich leide seit Jahren an einer Angststörung und Sozialphobie. Medikamente habe ich fast alle durch. Momentan nehme ich Anxut 3x täglich. Das reicht aber in Extremsituationen nicht aus. Ich war jetzt einige Monate krankgeschrieben und will diese Woche wieder arbeiten gehen. Die PAnik wird so groß, daß ich befürchte zu kollabieren und/oder einen Herzinfarkt zu bekommen. Ich bin in Behandlung und der Arzt hat mir jetzt wieder Neurocil empfohlen oder aber Diazepam, das macht aber leider abhängig. Neurocil hat mich schonmal so weggeknallt, daß ich es gerade noch nach Hause geschafft habe und dann umgefallen bin. Ich hatte allerdings zuviel Tropfen auf einmal genommen, weil es nicht so schnell wirkte wie ich es brauchte. Citalopram ging gar nicht, ich bekam davon Sehstörungen. Saroten hat einen Zombie aus mir gemacht usw. Frage: Würdet ihr für den ersten Arbeitstag Neurocil Tropfen (wenig! 1-2) und eine Viertel Diazepam nehmen oder lieber nur eines von beiden. Anxut nehme ich weiter, es macht zumindest bei mir eine schlechte Haut, hilft aber gut, wenn es keine Extremsituation gibt. Meine Sozialphobie macht mir jeden Tag zur Hölle an meinem Arbeitsplatz, es kostet immens Kraftanstrengung den Tag zu überstehen und normal zu wirken. Die Angst nicht zu zeigen ist immens wichtig, sonst gerät man immer mehr ins Abseits und in die Schußlinie. Gerade wenn man lange krank war und dann wiederkommt. Es wundert mich immer wieder, wie unbekannt Buspiron, Wirkstoff Anxut bei Ärzten ist und es so selten verschrieben wird, da es weder abhängig macht, noch (zumindest bei mir) starke Nebenwirkungen macht. Aber die Quittung kommt von all den Psychopharmaka sowieso irgendwann. Da ich hier wahre Horrorgeschichten von Diazepam bzw. dem Wirkstoff darin gelesen habe, habe ich Bedenken, wieder damit anzufangen. Würde mich über Antworten sehr freuen. Vielleicht hat das jemand schon versucht? Liebe Grüße

24.05.2015 19:49 • 24.05.2015 #1


2 Antworten ↓


Es wäre hilfreich, wenn du statt den Medikamenten Markennamen die wirkstoffnamen verwenden würdest. Weil die Namen sind sonst ständig anders. Das heißt buspiron und nicht Anxut.

Dann weiß ich auch wovon du redest ohne Alles googeln zu müssen.

24.05.2015 20:20 • #2


Fahrenheit 100
Alles klar, vielen Dank für den Hinweis!
Leider kann ich das nachträglich in der Überschrift meiner Frage nicht mehr ändern, werde aber in Zukunft nur noch die Wirkstoffnamen nennen.

24.05.2015 20:29 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf