Pfeil rechts

Annelsche
Liebe Community,

sicher kennen einige von euch die Notfallmedikamente Lorazepam und Diazepam.

Ich nehme nun in der zweiten Woche Venlafaxin und es geht grad gar nicht gut.
Leider stehen einige wichtige Sachen an, die diese Woche noch erledigt werden müssen.
Kann ich eine solche Notfalltablette nehmen, also ganz blöde Frage...
Ich habe die (natürlich nur eines davon) früher schon mal bei Notfällen genommen, aber noch nie in der Kombination mit Venlafaxin.

Habt ihr dazu eine Meinung?

Grüße Annelsche

06.02.2014 12:08 • 24.02.2014 #1


ich nehme zur zeit jeden tag lorazepam, als begleitung zum fluxetin, da das erst nach paar wochen wirkt. bei mir gehts gut. aber jede reagiert anders, schwer zu sagen....

06.02.2014 12:30 • #2



Lorazepam/Diazepam

x 3


Annelsche
oh ok, jeden tag...ich werde mal versuchen heute oder morgen eine zu nehmen und einen termin beim arzt zu bekommen. Danke dir. trotzdem überrascht es mich, dass du es täglich nehmen sollst, da diese medikamente doch schnell abhängig machen.

viel erfolg und besserung

annelsche

06.02.2014 12:33 • #3


Hey Annelsche!

Ich habe ja auch Venla genommen, wie Du weißt. Und als Notfallmedikament habe ich dazu auch Tavor bekommen. Also Lorazepam. Das darf man zusammen nehmen, kein Problem.
Ich habe die Ärzte gefragt und man kann auch Venla mit Opipramol kombinieren. Ich durfte sogar Venla, Opipramol und Tavor zusammen nehmen. Ob das nun so gut für den Körper ist sei mal dahingestellt, aber man darf die auf jeden Fall zusammen nehmen.

Geht es immer noch nicht besser? Was hat denn der Arzt gesagt?

Gute Besserung!

06.02.2014 22:03 • #4


Annelsche
Hi Jess, also ja, du nimmst das gleichzeitig alles. Bei mir hat Tavor genau das Gegenteil bewirkt. Ich wurde noch aufgekratzter, unruhiger und konnte mich nicht auf meine Arbeit konzentrieren. Habe am Montag eine große Prüfung und da muss ich einen mehr oider weniger klaren Kopf für die Vorbereitung haben.

Gestern war ich beim Arzt und der hat mir nun Alprazolam als Begleitmedi verschrieben. Ich Schaf habe dann auch gleich eine genommen. Nachdem ich dann zu Hause war hab ich´s gegoogelt und bin doch sehr erschrocken über die Nebenwirkungen (u.a. im seltenern Fall Hepatitis!). Nun ja, auf jeden Fall bin ich um 19:30 eingeschlafen bis um 3 Uhr nachts. Meine Tochter meinte, dass ich ganz laut geatmet hätte und sie das störe. Wir teilen uns derzeit ein Schlafzimmer (sind ja im Ausland). Das war mir dann schon komisch. Die kleine weiß von meiner Erkrankung ja nichts und so soll es auch bleiben. Habe ihr nur gesagt, dass ich derzeit etwas nervös bin.

07.02.2014 10:27 • #5


Hört sich ja wirklich übel an mit dem Atmen...
An Tavor traue ich mich gar nicht mehr ran.
Komischerweise habe ich seit 4 Tagen hintereinander keine PA mehr nachts. Aber dafür seit gestern wieder Probleme mit dem Herzen. Super.

Ich habe mir übrigens Neuraxan vor zwei Wochen gekauft und das mal ausprobiert. Erfolg war gleich Null, nur daß es mir schlechter ging weil ich den 12,45 € nachgeweint habe. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Homöopathie bei so was helfen kann. Wenn man richtig Depressionen oder eben eine Panikerkrankung hat, dann hilft so was bestimmt nicht. Ich bin sehr skeptisch.

Vor Jahren habe ich selber mal mit Homöopathie rumprobiert. Hatte total viel Geld in die Kügelchen gesteckt, aber gebracht hat das alles gar nichts. Deswegen versuche ich in der Richtung auch nichts mehr.

Wie geht es Dir heute?
Klaren Kopf zu bewahren ist mit all den chemischen Sachen wohl eher schwierig. Bei mir macht das meiste immer total müde oder ich kann mich gar nicht konzentrieren. Blöd, wenn man mit so einer Erkrankung zu kämpfen hat.

Ich hoffe, es geht Dir bald besser!

07.02.2014 14:54 • #6


Annelsche
Das mit dem Herz, ahbe ich im anderen Beitrag angesprochen..

Ich habe das Neurexan halt angefangen zu nehmen, als ich mich noch nicht dafür entscheiden konnte, doch wieder Medikamente zu nehmen und ich mit der Angst nicht mehr klar kam...hatt schon den Eindruck, dass es bei den kleineren Angstaufkommen geholfen hat...

Ja, das Herumexperimentieren passt mir gar nicht! Das schädigt ja mehr, als das es hilft. aber gut jeder reagiert nunmal anders, was bleibt uns da groß übrig. Mir gehts genauso, entweder voll müde und schlecht gelaunt (Gott, kann ich zickig werden) oder total unkonzentriert, so dass ich schon beim Gang ins andere Zimmer vergessen habe was ich dort eigentlich wollte.

Danke für die Besserungswünsche, morgen ist ein wichtiger Tag, wichtige Prüfung und danach werde ich mich sowas von zurücklehnen. Ich hoffe, dir geht es auch bald besser (niicht, dass es mir besser ginge )!

08.02.2014 19:44 • #7


Hallo! Ich nehm Tavor schon seit über einem Jahr fast jeden Tag aber ich glaub die Menge die ich nehm bringt gar nix. Ich nehm immer so einen Krümel. Manchmal hilfts was manchmal nicht. Ich gab jeden Tag mit starken Beklemmungen Druck im Hals und im Gesicht zu kämpfen. Auch mein ich schlecht Luft zu bekommen weil ich so Druck auf der Brust hab. Ich bin erschöpft und mir tut alles weh.

22.02.2014 09:33 • #8


Hm, vor Tavor hab ich auch einen Heidenrespekt, es ist hier nur für den Notfall gebunkert.
Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Atosil/Promethazin gemacht, die beruhigen, machen aber
auch müde. Bei mir reichen statt der empfohlenen 18 Tropfen 6-7, das sollte man ausprobieren,
grad wenn man evtl. sehr empfindlich ist.
Soweit ich weiß, kann man das mit AD kombinieren, es ist eh verschreibungspflichtig, also
wird der Arzt dann schon etwas dazu sagen.

Vomex hat übrigens den gleichen Effekt und nimmt auch noch die Übelkeit. Aber auch hier
Rücksprache halten!

22.02.2014 14:31 • #9


Annelsche
butterblume. täglich nehmen? ist doch auch nicht das wahre. das zeug macht ja abhängig. haste mal mit deinem arzt darüber geredet?

nanni, ich nehme ja venlafaxin und ich meine, dass sich allmählich eine wirkung zeigt. die notfalldinger lasse ich jetzt ganz weg. habe letzte woche (do) 2 stück genommen, im abstand von einer stunde, da sich keine wirkung entfaltete. dann hat sich nach der zweiten (nach ca. 20 minuten) ein sehr unangenehmes "High" gefühl eingestellt. konnte kaum mehr gerade aus schauen. lass jetzt die finger davon...die wirken einfach komisch bei mir

p.s. meine prüfung dachte ich verhaut zu haben, da ich total verpeilt war...jetzt habe ich de note: 1,3 HALLO, ich bin wieder da...!? gutes gefühl!

grüße annelsche

23.02.2014 23:38 • #10


Herzlichen Glückwunsch !

24.02.2014 09:54 • #11


Annelsche
haha! Vielen Dank meine Liebe

24.02.2014 23:03 • #12



x 4




Dr. med. Andreas Schöpf