Pfeil rechts

Hallo allerseits

Ich bin fast 40 Jahre alt und dreifache Mutter .
Ich habe auch seit fast ein Jahr Muskelzuckungen manchmal brennen die Handflächen und die Fußsohlen und manchmal habe ich Juckreiz .
Ich bin beunruhigt. Mein Hausarzt sagte , dass es Magnesium Mangel und als er sah wie unruhig mich das alles macht , überwies er mich zum Neurologen.
Da hat man ein EEG und ein MRT gemacht beides ohne Befund.
Vor ca. 2 Wochen bekam ich eine große Grippe und bin zum Arzt wegen raue Hustenund schmerzen hinter dem linken Auge .
Mein Arzt war nicht da und sein Vertreter sagte , dass ich mir vielleicht eine zweite Meinung holen sollte wegen meines Zuckens.
Seitdem habe ich Panik!
Ich habe im Internet recherchiert und bin such auf ALS , MS etc... gestoßen.
Ich habe schon mehrere schlaflose Nächte hinter mir .
Ich liege meistens wach und warte auf die nächste Zuckungen, ich habe mir alles mögliche an Nahrungsergänzungsmittel gekauft ,
Wenn ich schlafe werde ich plötzlich wach mit Herzrasen , Schwitzen , und sehr große Angst .
Mein Verhalten ist für meine Familie nicht nachvollziehbar und das kann ich auch verstehen : ich meine , welcher normaler Mensch sucht um 2:00 den Fieberthermometer , weil er Internet gelesen hat , dass MS Schübe von Fieber begleitet sind ?
Ich weine fast jeden Tag obwohl ich seit Jahre fast nie geweint habe.
Ich fühle mich seit Tage total schwach : extremes Gefühl wackelig auf die Beine zu sein .
Gestern (weiberfastnacht) war ich sogar in der Notdienst Praxis , weil ich wieder extreme Herzrasen hatte und meine panische Angst nicht mehr im Griff bekam .
Der Arzt hat festgestellt, dass mein Puls schnell war (100 bis 110) aber nicht arythmisch , der Blutdruck war hoch aber nichts dramatisches .
Er hat mir beruhigungszropfen verschrieben die ich vor dem Schlaf nehmen soll.
Ich habe halbwegs gut geschlafen die Zuckungen waren noch da und das Gefühl eine schlimme Krankheit zu haben auch , aber es war für mich nicht mehr so schlimm.
Vielleicht kann mir jemand helfen , ich bin am Rande der Verzweiflung; mein Termin beim Neurologen ist erst in 2 Wochen und ich weiß nicht wie ich es bis dahin schaffen soll!
Ich habe auch voll das schlechte Gewissen meine angehörige gegenüber .
Ich war heute nochmals beim Arzt
Mein Hausarzt hat wegen Karneval bis einschließlich Dienstag geschlossen.
Mein Puls war normal und mein Blutdruck auch
Ich habe ihr die Diazepam Tropfen gezeigt und sie war nicht begeistert weil sie sehr hohes Abhängigkeitsfaktor haben
Nun weiß ich nicht , ob ich sie nehmen soll oder nicht.
Ich habe nicht nur Angst davor eine schlimme Krankheit zu haben sondern auch vor der Angst selbst .

24.02.2017 16:37 • 24.02.2017 #1


3 Antworten ↓


laribum
würde die tropfen nur im absoluten notfall nehmen und nicht länger als 7 tage. Ansonsten ist dieses zucken wohl ein psychisches problem dem du durch Dr. Google noch kräftig Futter gegeben hast.

Um das ganze besser zu verdeutlichen benutze ich gern dieses Bild den sogenannten teufelskreis der Angst ( von oben beginnend ):

http://www.neuro24.de/bilder6/teufelskreis2.jpg

24.02.2017 19:43 • #2



Wer hat Erfahrung mit Diazepam Tropfen ?

x 3


Hallo Laribum
Danke für deine Antwort
Ja der mir die verschrieben hat auch gesagt , dass ich sie nur bis Mittwoch nehmen darf und nur wenn ich wieder anfange panische Angst zu haben ( Herzrasen ,Schweißausbrüche und einfach diese panische Angst )
Am Mittwoch ist mein Hausarzt wieder da , dann wird geschaut , ob ich doch einen anderen Beruhigungsmittel brauche oder vielleicht ein Therapie.
Ich glaube ich werde erst meine innere Ruhe fonden wenn ich zum Neurologen gehe und alle Untersuchungen mache .
LG

24.02.2017 20:45 • #3


laribum
Zitat von Neue Benutzer 33:
Ich glaube ich werde erst meine innere Ruhe fonden wenn ich zum Neurologen gehe und alle Untersuchungen mache .
LG


Das hoffe ich mal....

24.02.2017 22:41 • #4




Dr. med. Andreas Schöpf