Pfeil rechts

Welches Antidepressiva soll ich nehmen?

Guten Tag,
ich hoffe mir etwas weiter helfen, da ich einfach nicht mehr zurecht komme mit meinem Leben.
Ich zähle grob auf was meine Symptome sind:
- Sehr depressiv
- Ängstlich( soziale Phobie, ängslich-vermeinende Persönlichkeitsstörung?)
- Sehr häufig antriebslos
- Soziale isolation
- Konzentrationsschwierigkeiten
- Starke neigung zur kränkung, sehr sensibel aber auch schnell agressiv
- Minderwertigkeitskomplexe
- Ein und durchschlafstörungen
Ich bin auch bei einer psychiaterin in Behandlung und habe schon diverse Antidepressiva genommen, aber nie war ich wirklich zufrieden. Ich zähle euch mal auf welche ich genommen habe mit welcher Wirkung:
Cypralex 20mg, ca 1 Jahr genommen: starke Alpträume, Libido gleich null, Antrieb ging so, agressiv? an manchen Tagen fühlte ich mich gut, aber meistens trotzdem depressiv

Fluoxetin ca 1 Jahr: antrieb war gut, aber leider wurde ich dadurch sehr unruhig das ich keine 10 Minuten sitzen bleiben konnte, musste ständig in Bewegung bleiben, war nicht auszuhalten, oft trotdem depressive stimmung

Mirtazapin: Nur noch träge und starke Gewichtszunahme deshalb keine chance.
Moclobemid ca 6 monate: Antrieb ähnlich wie Fluoxetin in etwas abgeschwächter Form, oft trotzdem depressive stimmung, ängstlich oder sogar ängstlichER?
Sertralin 3-4 Wochen: jeden tag durchfall, musste abbrechen

Trevilor: mein vorhandener Tinnitus auf dem linken Ohr wurde dadurch so laut das es nicht zum aushalten war, Libido gleich null, Alpträume

Tianeptin: keine Wirkung irgendwie

Elontril: noch nicht länger als 2 wochen genommen insgesammt, wirkung?

Ich bin 32 Jahre alt und habe das erst Antidepressivum(Cypralex) im Jahr 2006 genommen. Ab da habe ich immer wieder Antidepressiva genommen und abgesetzt, da ich oft mit den Nebenwirkungen nicht zurecht kam.
Mir ist natürlich klar das jeder anders auf Antidepressiva reagiert, nur würde ich trotzdem gerne von euch wissen ob ihr vielleicht Parallelen zwischen euch und mir seht und mir Antidepressiva oder Kombinationen Empfehlen Könnt.
Beim Cypralex und Trevilor Hatte ich schwere Entzugserscheinungen beim Absetzten, bei Fluoxetin und Moclobemid in milderer Form.
Leider habe ich mir nie Notizen Gemacht wann, Wie lange und Welche Wirkung bzw Nebenwirkungen die Medikamente explizit hatten, die oben genannten sind grob die mir einfallen, sicherlich habe ich noch welche vergessen.
Zur Zeit nehme ich Citalopram 15mg seit 5 Wochen und kann berichten:
- Oft müde und träge, aber nicht immer
- Intensivere Träume, habe angst das Alpträume bald dazu kommen
- Ängstlichkeit ist noch vorhanden
- Meisten immer noch depressiv
- Libido ist noch vorhanden

Psychotherapie habe ich alles schon hinter mir, hat nicht sehr viel gebracht.

Hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

Lieben Gruß

20.05.2016 15:35 • 20.05.2016 #1


2 Antworten ↓


Hast du vielleicht ADHS

20.05.2016 15:44 • #2


Zitat von Serthralinn:
Hast du vielleicht ADHS


Hallo Sertrahlin,

warum fragst ob ich ADHS habe, deuten die Symptome darauf hin?

20.05.2016 18:20 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf