Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich habe wieder einen Rückschlag erlitten.
Es begann im Oktober mit Dauerdurchfall und Herzrhythmusstörungen.... und letztendlich mündete das in Panikattacken, weil cih einfach Angst hatte, PLÖTZLICH umzufallen und tot zu sein.

An Medikamenten nahm ich vorher:
5 mg Escitalopram (und ein Schilddrüsenpräparat), jetzt wurde es auf 15mg erhöht.
Der Durchfall wurde besser und legte sich, nachdem die Schilddrüsenhormone reduziert wurde.
Aaaaber jetzt hatte ich starke Magenschmerzen und mein Arzt schickte eine Stuhlprobe ins Labor,, bei der prompt auch Blut entdeckt wurde!
Also wieder Panikatacken.....erhöhter Stress, Magensäure....

Jetzt hat mir mein Hausarzt 20mg Esomeprazol verschrieben.
Im Beipackzettel von Escitalopram steht aber, dass die beiden Medikamente Wechselwirkungen haben!!


WAS MACH' ICH JETZT?
Ich habe Blut im Stuhl, laso wage ich nichtg, das Esomeprazol wegzulassen.
Ich habe aber auch Ängste - und wage es nicht, das Escitalopram wegzulassen, zumal ich es ja auch ausschlecihen müsste!!

Was kann ich tun? Mein Psycho ist in Uralub!

Liebe Grüsse,
Margit

22.12.2009 11:06 • 22.12.2009 #1


2 Antworten ↓


Christina
Hallo Margit,

die Wechselwirkung besteht anscheinend in einer Erhöhung des Blutspiegels der Medikamente, weil sie über dasselbe Enzym verstoffwechselt werden. Wenn die behandelnden Ärzte über das Cipralex informiert sind, werden sie von vornherein eine entsprechend niedrige Dosis des Esomeprazol verordnet haben. Ansonsten frag genau in der Apotheke nach, die kennen sich bestens mit Wechselwirkungen aus. Und/oder kontaktiere nochmal den Arzt, ob man die Dosis sicherheitshalber noch weiter runtersetzen kann und auch bei Cipralex zunächst wieder auf 10 mg geht.

Liebe Grüße
Christina

22.12.2009 15:20 • #2


Hallo Christina,

Danke für die Info!
Ich nehm jetzt sicherheitshalber nur 10mg Escitalopram!

Danke und viele Grüsse,
Margit

22.12.2009 16:23 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf