Pfeil rechts

Hallo zusammen,
ich hab mal eine kurze Frage:

Ich nehme ja Opipramol.
jetzt hat mir mein Hausarzt noch Vivinox (stark) verschrieben, dass ich einfach besser einschlafen kann. Es ist einfach arg anstrengend, wenn man keine Nacht richtig schläft, deswegen Vivinox.

Leider konnte ich meinen Arzt nicht wegen Wechselwirkungen fragen, da heute in der Praxis arg viel los war und Hektik und herrje...naja..

Also in der Packungsbeilage von Vivinox steht, dass man das nicht nehmen darf, wenn man Antidepressiva nimmt, wegen gegenseitiger Verstärkung.. und argen Nebenwirkungen. (ich hab gar nicht alle gelesen..ANGST)

Habt ihr da Ahnung von? Meint ihr, ich kann Vivinix nehmen? Trotz Opipramol?

Vielen Dank schonmal!

Gruß
Mia

06.05.2009 20:31 • 07.05.2009 #1


2 Antworten ↓


Hi Mia,

hab gerade gelesen, dass man Vivinox eigentlich tatsächlich nicht mit Antidepressiva dieser Sorte (trizyklische Antidepressiva) kombinieren soll.

Allerdings wirkt das Opipramol anders als die meisten davon, auch wenn es eines solches ist, vor allem ist die anticholinerge Wirkung laut Internetangaben extrem schwach ausgeprägt, ganz anders als die der meisten anderen trizyklischen Antidepressiva und genau um diese Gefahr geht es dabei.

Von daher kannst Du beides gleichzeitig nehmen. Falls Du beide vom gleichen Arzt, also Hausarzt hast, wird der sich ja was dabei gedacht haben. Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, kannst Du ja notfalls bei irgendeiner Ambulanz anrufen, hab ich auch schon gemacht.

Grüße

pc

06.05.2009 22:33 • #2


Frag doch mal in der Apotheke nach, die kennen sich manchmal besser aus als der Arzt selber

07.05.2009 10:31 • #3




Prof. Dr. Heuser-Collier