Pfeil rechts
2

chris1985991
Hi

Nehme seit 1 Monat Escitalopram 10mg morgens und leide immer noch an Übelkeit, Durchfall, extremer innerlicher Unruhe und Anspannung.
Wielang bzw. Welche Nebenwirkungen hattet ihr so.
Hab auch das Gefühl nicht richtig luft zu bekommen aber ich schätze das kommt von meinen Verspannungen obwohl ich als Herzphobiker natürlich gleich an Herzprobleme denke, aber messe 10 mal am Tag den Blutdruck und der liegt immer zwischen 125 und 135 sowie 75 und 85 also versuche ich das mal auszuschließen.
Bitte um eure Unterstützung

Glg Chris

14.01.2017 10:42 • 14.01.2017 #1


3 Antworten ↓


Hallo!
Hast du gleich mit 10 mg angefangen oder langsam hochdosiert?
Bei mir waren die schlimmsten nebenwirkungen nach ein paar tagen weg. bei jeder dosisänderung sind sie aber wieder gekommen, aber nicht so schlimm wie ganz am anfang.
liebe grüße

14.01.2017 12:27 • #2



Wann hören Nebenwirkungen von Escitalopram auf?

x 3


chris1985991
Hab gleich mit 10 mg begonnen. Welche Symtome hattest du und wie lang

14.01.2017 12:28 • #3


Gleich mit 10 mg anzufangen kann für einen empfindlichen körper sehr anstrengend sein und starke nebenwirkungen auslösen.
ich habe mit 5 mg angefangen, dann war mir ca. 3 tage ein bisschen übel und ich hatte durchfall, nach 10 tagen bin ich auf 10 mg gegangen, wieder das gleiche und nach 4 wochen bin ich auf 15 mg gegangen. da hatte ich das ganze wieder, aber nicht mehr so massiv.
während dem einschleichen war mir immer komisch, ein bisschen schwindelig, ich war weggetreten, mein kopf hat sich anders angefühlt.
nach ca. einer woche mit 15 mg (weniger hat nicht 100 %ig greicht) sind die nebenwirkungen fast ganz weg gewesen und die positive wirkung hat eingesetzt.

wenn du schon 1 monat diese massiven nebenwirkungen hast, würde ich noch mal mit meinem psychiater sprechen, ob es das richtige medikament ist, oder ob das aufdosieren einfach zu schnell war.

Liebe grüße

14.01.2017 12:38 • x 2 #4




Dr. med. Andreas Schöpf