Pfeil rechts

Pluke
Hallo erstmal, dies ist mein erste Eintrag. Ich bin seit 8 Tagen 30 Jahre und nehme seit Sommer 2008 Ciprlex. Akutell 10mg ca. im Herbst 2012 war ich schon auf 2,5mg unten und sollte und wollte Anfang 2013 damit ganz aufhören, dass hat nicht so gut geklappt, mir war vorallem total Schwindlig als ich das Cipralex ganz weg gelassen habe. Habe dann halt meine 2,5mg (1/4 einer Tablette) weitergnommen. Mir wurde es 2008 wegen Angst und Panikattacken verschrieben und habe Zeitgleich eine Gesprächstherapie gemacht. Es ging realativ schnell Bergauf und habe bis im Sommer 2013 ganz normal problemos gelebt. So, dann im Sommer 2013 kamen dann wieder Panikattacken, lag am Job, hab mich mit meiner Chefin nicht mehr Verstanden. Einvernehmlich Lösung gefunden es wurde wieder alles besser, mittlerweile bin ich Selbständig nur in den letzen Wochen war ich halt vorallems Morgen immer furchbar nervös und habe diese Morgentiefs (bin normal ein total morgen aktiver Mensch ) bin eben nun morgens immer sehr Nervös, Antrieblos, Morgentief und hab nicht wirklich mehr Freunde an was und kann mich nicht mehr freuen. Vor kurzen mein Bachelor Arbeitssnote 1 bekommen und nicht mal über das konnte ich mich freuen.

So nun hatte ich letzen Mittwoch einen Termin bei der Neurologin die mir Venlafaxin Genericon 150 mg anstatt Ciprelex verschrieben hat. Hätte es am Donnerstag das erste mal nehmen sollen nur was ich halt im Inet über Venlafaxin gelesen habe hat mir den Mut genommen bezüglich NW und dann Absetzung. Habs sie dann am Freitag nochmal angerufen, Sie meinte keine Sorge das passt schon und da ich seit 2008 Ciprelx nehme kann ich auch gleich mit den 150mg beginnen. Hab jetzt noch bis morgen Cipralex und ab Montag dann Venlafaxin Genericon 150 mg die Reated Version.

So nun meine Frage, hat jemand Erfahung mit dem Umstieg und vorallem dann gleich mit 150mg beginnden. Sie hat noch gesagt das dies AntiDepri, Antriebssgtummung auch erst ab 150mg einsetzt.

schon mal danke im Vorhinein und einen schhönen WM14 Fußballtag noch

14.06.2014 15:29 • 20.08.2014 #1


29 Antworten ↓


Das mit den Nebenwirkungen und absetzerscheinungen ist leider so. Verträglicher, aber nicht ganz so antriebssteigernd ist Sertralin. Es dürfte vom antrieb zwischen cipralex und Venlafaxin liegen. Vorteile sind weniger Gewichtszunahme, bessere Kognition, weniger Unruhe (?), vermutlich niedrigerer puls und weniger Einfluss auf Blutdruck. Bei Depressionen ist Venlafaxin allerdings Sertralin leicht überlegen

14.06.2014 17:54 • #2



Von Cipralex auf Venlafaxin "Genericon" 150 mg

x 3


Letztlich musst du das mit deinem Arzt besprechen und überlegen, welcher nutzen welche Nebenwirkungen rechtfertigt

14.06.2014 18:05 • #3


Oder du probierst die mittel einfach durch. Mit dem absetzen ist aber bei Venlafaxin tatsächlich ein Problem

14.06.2014 18:15 • #4


Pluke
Also versteh ich das richtig? Eigentlich ist Venlafaxin in allen Bereichen das Wirksamer Medikamente (Depri, Antrieb, Panik) aber auch das Medikamenten was vorallem beim Absetzen mehr Nebenwirkung aufweist?!

14.06.2014 18:36 • #5


Nun, der Schub an Noradrenalin macht natürlich mehr power und antrieb. Das kann bis zur manie gehen. Folgen können Bluthochdruck, hoher puls, Unruhe, Selbstüberschätzung sein etc. Für depressive ohne power kann ein Schub Noradrenalin dazu führen, dass sie endlich wieder das Bett verlassen.

Sertralin ist definitiv das bessere und verträglichere

14.06.2014 18:40 • #6


Wenn du mit Sertralin aber immer noch nicht aus dem Bett kommst, musst du in den sauren Apfel beißen und weiter Noradrenalin ergänzen quasi

14.06.2014 18:43 • #7


Pluke
So ich werde jetzt mal eine Kleinigkeit essen und mir dann meine erste Venlafaxin gönnen hilft ja nix, wenn man es nicht versucht wird man nicht erfahren wie es wirkt. Was ich so mitbekommen hab hat mei den meisten der Wechsel von Cipralex auf Venlafexin sehr gut geklappt. auf auf ....

15.06.2014 07:34 • #8


Berichte uns von deinen Erfahrungen. Wenn mein Selbstbewusstsein mit dem Ötzchen Noradrenalin von Sertralin schon so abgeht wie selbstbewusst und powerful muss dann erst Venlafaxin machen.

15.06.2014 08:59 • #9


Pluke
Hab gesehen das ich habe noch 1 Cipralex hatte. Also geht's erst morgen los. Ich hoffe ich kann bald wieder mal schlafen, seit einer Woche ist das nämlich nicht mehr der fall, und Appetit hab ich auch keinen mehr (was nicht schlecht ist) das Einzige was mir bei Venlafexin Sorgen macht ich die Blutdruck Geschichte, da hab ich leider schon erhöhten, werd dann eben versuchen mit Ausdauer Sport entgegen zu steuern. Wenn es richtig anschlägt sollte ich ja antrieb und Motivation verspüren. Da sollt Sport ja gut möglich sein

15.06.2014 09:09 • #10


Wie man unter Noradrenalin schlafen soll weiß ich zwar nicht, aber Berichte uns mal, wie es funktioniert.

15.06.2014 09:38 • #11


Pluke
Also meine Neurologin meinte wenn ich es morgens nehme sollte es denn Schlaf nicht negative beeinflussen

15.06.2014 10:11 • #12


Wenn es eine kurze Halbwertszeit hat könnte es hinkommen

15.06.2014 12:55 • #13


Pluke
2ter Tag Venlafaxin und alles bestens

17.06.2014 16:38 • #14


Na das ist doch klasse. Vielleicht sollte ich das auch mal probieren, vielleicht hab ich dann noch mehr power.

17.06.2014 19:46 • #15


Pluke
So heute ist Donnerstag Abend. Seit Montag nehme ich Venlafaxin und kann noch immer nichts negatives festgestellten .... I like

19.06.2014 18:10 • #16


Etwas mehr antrieb wäre mir auch gerade recht.

19.06.2014 18:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Pluke
Also Antriebsmässig merk ich eigentlich noch gar nicht soooo viel. Ich mache nun einfach, am Sonntag Abend ging's mir gar nicht gut und hab beschlossen es reicht war die letzen beiden Tage auch um 7 Uhr morgens 30 min laufen obwohl es mich jetzt wirklich nicht so gefreut hat. Hab's aber einfach gemacht und MORGRN auch wieder. Ich hatte ein gutes Leben bis ich 2008 Cipralex gebraucht habe. Dann hatte ich Jahre lang wieder ein gutes leben, Vermutlich zu gut das ich nicht mehr auf mich geachtet hab und bequeme wurde und ex vor ein paar Monaten wieder Mies wurde. Wenn mir mit Venlafaxin es nochmal gelingt ein tolles Leben zu haben, und ich werde alles dafür tun das es so ist, dann passiert mir das nicht mehr das ich Falle. Ich weiß wie die ein gute und ein mieses Leben anfüllt. ICH HAB MICH FÜR DAS GUTE LEBEN ENTSCHIEDEN.

19.06.2014 18:27 • #18


Brav . dann bleib ich bei Sertralin. Venlafaxin soll ja viel Gewichtszunahme machen

19.06.2014 18:41 • #19


Pluke
So, genau heute vor 3 Wochen hab ich meine erste Venlafaxin 150mg genommen. Von den überall so viel gelesen Nebenwirkungen hab ich bis jetzt nur eher abends und nicht immer, diese mundtrockenheit festgestellt. Mir geht es eigentlich ruchtig gut, mache so gut wie täglich meinen Sport und schlafe wie ein Stein. Diese MORGRN Nervosität ist hin und wieder noch leicht da aber kein Vergleich mehr zu davor und spätestes nach dem MORGRN Sport ist diese auch verflogen

30.06.2014 09:01 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf