Pfeil rechts
1

Hey Leute,

Würde gerne wissen ob jemand bescheid weiss ob es zu irgendwelche Wechselwirkungen kommt wenn man Escitalopram 10 mg mit Ashwagandha und Kurkuma kombiniert.

Da ich seit ca 10 Jahre an bluthochdruck leide, habe ich mir seit ich an diese angststörung leide fest vorgenommen aktiv was gegen den bluthochdruck zu unternehmen um eventuell einiges an Medikamente wenigstens zu reduzieren. Das ist das Ziel neben der angststörung los zuwerden.

Ich nehme zwar seit ca einen Monat, solange ich auch das Escitalopram 10 mg einnehme etliche vitamine ein wir C, D3, K2, opc, msm, arginin, citrullin, carnitin, q10, omega 3,b komplex, A und E verteilt über den Tag ein.

Habe meine komplette Ernährung umgestellt, von 90% Fleisch auf mehr Gemüsse und Fisch. Nur noch einen Kaffee am Tag, dafür überwiegend ungesüsste Tees und stilles Wasser, sowie von ca 20 Zig. am Tag nur noch 3 bis 4, okay dafür dampfe ich jetzt. Plus täglich mind eine Stunde schneller laufen gehen.

Über die vitamine mache ich mir nicht so sehr Gedanken ob die Wechselwirkungen mit dem Escitalopram 10 mg haben, es gezt mir eher um das ashwagandha das es ja auch beruhigend wirken soll.

Habe zwar meinen Hausarzt, sowie den Nephrologen, die psychologin plus bestimmt noch 3 Ärzte darauf angesprochen, da ich letztens eine kleine OP hatte um einen Abszess zu entfernen angesprochen.

Von denen alle, ausser der Chirurg und die psychologin die meinten das vitamine gut sind, hat mir der Rest das Gefühl gegeben das die nicht so an natürlich vitamine glauben und das Geldverschwendung ist. Vom wegen zu teuer, brauchst du nicht,bringt nichts.

Naja.

Vielleicht hat jemand etwas mehr Ahnung darüber.

Ich muss sagen seit einen Monat keine panikattacke mehr und die angstgefühle sich so gut wie weg.

Zwischen durch, wenn es Richtung Angst und panik geht ziehen die Gedanken auch ziemlich schnell vorbei.

Ich muss dazu noch sagen das ich 2 bis 3 mal am Tag Meditiere, einmal morgens EFT mache und ziemlich viel unternehme.

Trotzdem würde ich gerne die goldene milch in meinem Programm mit aufnehmen.

Würde ich das Escitalopram 10 mg nicht einnehmen würde ich mir auch gar keine Gedanken darüber machen und einfach einnehmen.

Da mir aber gesagt wurde dass man das Escitalopram 10 mg zb nicht mit Baldrian einnehmen darf mache ich mir doch etwas Sorgen ob das auch für ashwagandha gilt.

Über antworten und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Bleibt gesund.

30.12.2020 10:04 • 30.12.2020 #1


4 Antworten ↓


Angor
Zitat von Makaveli:
Über die vitamine mache ich mir nicht so sehr Gedanken ob die Wechselwirkungen mit dem Escitalopram 10 mg haben, es gezt mir eher um das ashwagandha das es ja auch beruhigend wirken soll.

Nach dem Wechselwirkungscheck bestehen zwischen Escitalopram, Kurkuma und Ashwagandha keinerlei Wechselwirkungen und Du kannst alles zusammen bedenkenlos nehmen.

Schön, dass Du Deine Angststörung im Griff hast, und das mit dem Bluthochdruck bekommst Du sicher auch noch hin.

LG Angor

30.12.2020 10:20 • #2



Verträgt sich Escitalopram 10 mg mit Ashwagandha und Kurkuma

x 3


Hey Angor, danke für die schnelle Antwort.

Wechselwirkungcheck? Gibt es dafür eine Datenbank?

30.12.2020 10:41 • #3


Angor
Zitat von Makaveli:
Hey Angor, danke für die schnelle Antwort.Wechselwirkungcheck? Gibt es dafür eine Datenbank?

Ja, genau die gleiche Datenbank, die auch Ärzte nutzen und auch Apotheker, deshalb kann man auch gut in der Apo fragen, wenn man sich wegen Medis unsicher ist.
Hier ein Beispiel, diese Seite benutze ich hauptsächlich
https://www.apotheken-umschau.de/Medika...kungscheck

Meine Apothekerin hat ein unglaublich gutes Gedächtnis, als ich mal Ibuprofen für meine Tochter mitbrigen sollte sagte sie, sie wissen ja dass sich das nicht mit Escitalopram verträgt? Als ich dann sagte dass ich das weiß und das das Ibu nicht für mich ist meinte sie, dann ist ja gut.

30.12.2020 10:44 • #4


Wow, super. Danke für den Tipp. Ich war schonmal auf die Seite gestoßen, dachte aber das es nur chemische Arzneien anzeigt. Danke danke danke.

30.12.2020 10:50 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf