Pfeil rechts

Hallo
ich leide schon seit einigen Jahren an Panikattacken. Nehme seit ca. 4 Wochen Citalopram 10 mg. Die Angst ist bei mir STÄNDIG präsent dazu kommen dann noch in regelmäßigen Abständen Panikattacken. Zuvor nahm ich Trevilor. Allerdings hat es nicht so gewirkt. War wegen eines Umzuges beim "falschen" Arzt, welcher mir empfahl die Tabletten abzusetzten. Seitdem wurde alle schlimmer. Nun wie gesagt mit Cta angefangen.
Erste Woche war die Hölle, ständig Panikattacken. War nicht fähig aus dem Haus zu gehen! Nun will ich erhöhen und das gleiche wieder. Übelste Panikattacken!
Ich habe 20 mg Tabletten, welche ich bis dato teile. Kann ich die evlt. nochmal teilen? also vierteln?
Kennt das jemand von Euch dass die Panik total verstärkt wird? Ist ja so schön übel
Hab auch schon so viel probiert....bin langsam echt am verweifeln nie mehr ein normales leben führen zu können bin auch wieder in Therapie. Würde mich freuen von euren Erfahrungen zu höhren bezüglich Citalopram und ob die Verstärkung der Symptome eher positiv oder negativ zu werten ist. vielen Dank im Voraus!!
LG Mina

14.11.2011 13:39 • 18.11.2011 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Hallo Mina81,

natrürlich kannst du die Tabletten auch vierteln. Ich zerteile meine sogar mit einem Messer in noch kleinere Bröckchen.

Viele Grüße

14.11.2011 16:00 • #2



Verstärkt Panik.schaffe es nicht Citalopram zu erhöhen

x 3


Danke für Deine Antwort

Glaubst Du die Verstärkung is ein gutes Zeichen, dass sie wirken oder eher nicht so gut....ist das überhaupt normal? Hab in der Packungsbeilage nichts gefunden (oder bin zu doof genau zu lesen), dass Panikattacken sich vertärken, weil ich sie ja auch dagegen nehmen

LG

14.11.2011 16:08 • #3


Schlaflose
Das kann ich dir nicht sagen, denn ich nehme ein anderes Medikament und ich leide auch nicht an Panikattacken. Aber aus den anderen Beiträgen, die ich seit Monaten hier verfolge, geht es vielen so, dass sich die Attacken erst verstärken. Vielleicht liest du dich selbst ein wenig durch andere Beiträge über Citalopram durch. Am besten gibst du rechts oben auf der Seite bei der Suchfunktion den Begriff ein und du bekommst alle Beiträge angezeigt, in denen das Stichwort vorkommt.

lg

14.11.2011 17:06 • #4


Doooch, steht drin, dass sich die Symptome zu Anfang verschlimmern. Hatte ich auch, nehme sie jetzt fast 2 wochen und hatte heftig Schwindel und Angst... Ist also ganz normal....

14.11.2011 21:31 • #5


Danke für Deine Antwort

Habe nur leider nichts gefunden bzüglich der Erhöhung.......nehm sie ja schon ca. 4 Wochen. Jetzt wollte ich auf 20 mg erhöhen und am zweiten Tag heftigste Attacken wieder. So kann ich halt leider nicht aus dem Haus. Jetzt habe ich wieder die ursprüngliche 10 mg Dosis .

14.11.2011 22:03 • #6


Valmont
Ich weiß nicht ob es dich beruhigt, aber bei mir hat das Citalopram zwei Monate gebraucht bis es wirkt. Ich bin inzwischen bei 30 mg.
10mg sind soweit ich weiß zu wenig um eine Wirkung zu spüren, also wäre eine Erhöhung schon sinnvoll.
Trotzdem solltest du auch mal deinen Arzt darauf ansprechen, ob das Citalopram für dich sinnvoll ist, wenn du immer mehr Panik davon bekommst.

15.11.2011 19:44 • #7


MichaPME
Hallo Mina,

ich kann mich Valmont nur anschließen: 10 mg ist zum Einschleichen; ich hatte
damals nach 8 Tagen auf 20 mg erhöht, die Wirkung ist bei mir nach ca. 5 Wochen
eingetreten.

Bitte besprich das weitere Vorgehen mit deinem Arzt -vielleicht wäre Paroxetin eine andere Möglichkeit (am besten: Neurologe; die meisten Allgemeinmediziner kennen sich zu wenig bei diesen Medis aus).

LG: Michael

15.11.2011 21:01 • #8


Hallo Mina,also bei mir hat das Citalopram sofort gewirkt und ich hab nur noch selten ne PA.Ich nehme 30mg am Morgen und dazu am Abend noch Pipamperon 40mg.Ich würde auf jeden Fall eine Erhöhung der Dosis od absetzen vorher mit nem Arzt besprechen evtl brauchst Du ne Umstellung auf was anderes.Denk aber das Deine PAs aufgrund Deiner Probleme (die Du ja bestimmt hast) und erst bearbeiten mußt,kommen.Lg Margit

17.11.2011 08:54 • #9


Hallo ich nehme seit 3 jahren Citalopram und es dauerte 4 wochen bis es bei mir angeschlagen hat, ich nehme im mom 40 mg aber es hilft bei mir nach den 3 jahren jetzt nicht mehr richtig, aber sonst kann ich echt nur gutes sagen über Citalopram es ist echt ein gutes medikament, und nicht so viele sorgen machen über die nebenwirkungen.

18.11.2011 22:07 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf