Goppenstein

47
7
1
Hey
Wie einige schon gelesen haben, geht es mir im Moment aus unerklärlichen Gründen ja nicht besonders gut. Bilde mir Krankheiten von der Depression über Panik über Zwang ein, bin unruhig und kann nicht richtig schlafen. Auf deutsch, mir geht's bescheiden. Sehr weinerlich, obwohl es mir jahrelang gut ging.
Jetzt kam mir in den Sinn, dass ich ja seit Monaten venla auf 37.5mg nehme, neulich keine Tabletten mehr hatte und dann auf eine 75mg zurückgreifen musste. Dann habe ich Montag 0, Dienstag 75, Mittwoch 0, Donnerstag 75 und Freitag erst wieder 37.5
Meint ihr, das kann damit zusammenhängen? Das Zeug hat ja eine relativ kurze halbbwertszeit

10.08.2019 19:16 • 11.08.2019 #1


11 Antworten ↓


juwi

juwi


10697
9
7275
Hm, kann schon sein, dass das Durcheinander sich auswirkt. Ich merke es sofort, wenn ich einmal eine Kapsel auslasse. Das ist nur bei Venlafaxin so, kenne ich von keinem anderen Medikament.

10.08.2019 19:20 • #2


nektarine


1173
4
599
Das kommt ganz sicher von der unregelmäßigen Einnahme. Medikamente, die auf das zentrale nervensystem wirken müssen regelmäßig genommen werden, weil das System sonst total durcheinanderkommt.
Ich merke es sofort, wenn ich das escitalopram vergesse, bzw. die Dosis sich ändert.
Ich denke, dass es dir in ein paar Tagen sicher wieder besser geht!
Liebe Grüße

10.08.2019 19:25 • #3


Goppenstein


47
7
1
Ich hatte beim einschleichen gar keine Nebenwirkungen und sonst hats mir auch nicht wirklich was gebracht, deshalb wundert mich das jetzt ziemlich. Wäre aber ne Erklärung, da das direkt am letzten losgegangen ist.

10.08.2019 19:34 • #4


Blueblack

Blueblack


526
24
207
Also ich kann nur meine Erfahrung teilen, wenn ich meins mal einen Tag vergesse merk ich das direkt einen Tag drauf mir gehts dann schlechter und fühle mich auch körperlich schlechter, wenn ich es dann wieder nehme ist alles wieder ok renkt sich dann wieder den Tag darauf ein.
Liebe Grüsse

10.08.2019 19:39 • #5


Goppenstein


47
7
1
Habe vorhin einen Arzt in der Uni angerufen und ihm das erzählt, worauf er meinte jaa das könne schon sein Ooooder aber meine Krankheit sei zurück. Super ermutigend..

10.08.2019 23:03 • #6


nektarine


1173
4
599
Nimm dein medi die nächsten Tage in der richtigen Dosis, dann geht es dir sicher bald besser!
Ich glaube eher, dass es an der wechselnden dosis liegt, weil die Verschlechterung gleichzeitig aufgetreten ist.
Versuche ruhig zu bleiben und die nächsten Tage ab zu warten. Ich weiß, leichter gesagt als getan.

10.08.2019 23:21 • #7


Goppenstein


47
7
1
Danke für deine worte
Es wäre wirklich toll, wenn es mir wieder gut gehen würde wiel im Moment ist das echt schlimm. Ich kann mich zwar kurzzeitig ablenken und beruhigen, doch kommt dieses bedrohliche Gefühl udn die Unruhe sofort zurück.
Und zeitlich passt das ja, mir ging es jetzt wirklich monatelang gut (klar, nervige Gedanken oder Zweifel kamen, aber nie in der Intensität und ohne Unruhe) und jetzt grad diese merkwürdigen Zustände.
Meinst echt das kann daher kommen? Wäre auch jeden Fall eine Erklärung warum ich jetzt so aus der Bahn geworfen wurde.

10.08.2019 23:42 • #8


nektarine


1173
4
599
Guten Morgen!
Wie geht es dir heute?
Ich merke es bei mir sehr schnell, wenn die Dosierung nicht passt. Vor einem Jahr war ich notfallmäßig im Krankenhaus und habe mein escitalopram dort bekommen, leider (wie ich erst danach gemerkt habe) in unterschiedlichen Dosierungen. Das hat sich sehr schnell auf meine Psyche ausgewirkt, aber genauso schnell ist es mir bei stabiler Dosierung Zuhause wieder besser gegangen.
Liebe Grüße

11.08.2019 08:35 • #9


Goppenstein


47
7
1
Hey
Naja immernoch nicht wirklich besser..
Meine Gedanken drehen sich und ich bin irgendwie unruhig, hab das bedrohliche Gefühl nicht los bekommen. Bin weinerlich.
Lässt sich das denn noch mit den Tabletten erklären? Ich mejn ich war ja wirklich auf 0mg...

11.08.2019 10:19 • #10


Blueblack

Blueblack


526
24
207
Zitat von Goppenstein:
HeyNaja immernoch nicht wirklich besser.. Meine Gedanken drehen sich und ich bin irgendwie unruhig, hab das bedrohliche Gefühl nicht los bekommen. Bin weinerlich. Lässt sich das denn noch mit den Tabletten erklären? Ich mejn ich war ja wirklich auf 0mg...


Klar lässt das sich davon erklären, wenn du es immer genommen hast und nimmst es dann auf einmal nicht mehr reagiert dein Körper das ich völlig normal ich merke das ja selbst wenn ich es mal einen Tag vergesse wie schlecht es mir dann geht.

11.08.2019 10:22 • #11


Goppenstein


47
7
1
Mein Spiegel war ja dann kurzzeitig auf 0, das wäre schon relativ logisch oder dass das, daher kommt?

11.08.2019 17:35 • #12



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag