Pfeil rechts

Zitat von Schlaflose:
Du bist Medikamente schon gewöhnt, aber wenn man zum ersten in seinem Leben ein AD nimmt, muss ganz klein anfangen.

Ja klar, stimmt! Dass der TE erst anfängt, überhaupt Psychopharmaka zu nehmen, hatte ich überlesen.

10.12.2016 21:24 • #201


bensemer
Hallo ich wollte mal hier nachfragen ob jemand Erfahrung mit dem Medikament Venlafaxin hat.Gruss

08.06.2017 21:10 • #202



Venlafaxin Einnahme - Fragen zur Wirkung

x 3


Zitat von bensemer:
Hallo ich wollte mal hier nachfragen ob jemand Erfahrung mit dem Medikament Venlafaxin hat.Gruss



Na da gibt es sicherlich viele Threads zu.

Edit: Grad geschaut, ca. 3000 Ergebnisse.

Einfach in der Suchfunktion oben mal Venlafaxin eingeben.

Da sollte es sprudeln vor Lesestoff.

LG

08.06.2017 21:14 • #203


bensemer
Ah ok danke

08.06.2017 21:36 • #204


NEMRAC

14.06.2018 15:05 • #205


Filou
Hi,

wie geht's dir jetzt? Ist nun ja eine Weile her. Geht's dir wieder gut?

Liebe Grüße

14.06.2018 23:32 • #206


Opelhorst
HI NEMRAC und willkommen hier im Forum.
Ich nehme Venlafaxin jetzt das 16. jahr und bisher hab ich noch nie Wechselwirkungen mit irgendwelchen Medikamenten gehabt.
Venlafaxin ist in der Hinsicht das mit am besten verträglichste Medi.
Nur wieder los kommen davon... Das ist aber eine andere Geschichte.

Grüße Opelhorst

15.06.2018 07:05 • #207


NEMRAC
Vielen Lieben Dank fpr eure Nachrichten. Es tut so gut nicht alleine zu sein. Die Nacht war sehr gut. Endlich keine Schmerzen mehr. Muss mich nur trauen mein Venlafaxin heute morgen zu nehmen
Ja das Absetzen ist wirklich horror und momentan unvorstellbar

15.06.2018 08:19 • #208


Hat jemand Erfahrung das Venlafaxin abends zu nehmen

15.06.2018 09:49 • #209


Opelhorst
Am besten ist immer früh. Abends hellt es ganz schön auf und ich konnte dann schlecht ein/durchschlafen. Muss aber nicht bei jedem sein.
Nimmst du retardierte kapseln oder Tabletten?
Grüße

15.06.2018 10:00 • #210


Zitat von Opelhorst:
Am besten ist immer früh. Abends hellt es ganz schön auf und ich konnte dann schlecht ein/durchschlafen. Muss aber nicht bei jedem sein.
Nimmst du retardierte kapseln oder Tabletten?
Grüße


retardkapseln

15.06.2018 19:53 • #211


Opelhorst
Hi, die geben ihre Wirkung über den Tag verteilt ab und sollten ca. 20-24 Stunden anhalten, der höchste Wirkungsgrad ist nach 3-4 Stunden. Daher ist auch die Empfehlung diese früh einzunehmen.

Grüße

18.06.2018 05:49 • #212


Auch wenn Venlafaxin als Supermedi angepriesen wird, bei innere Unruhe hilft es bei mir null. Meine innere Unruhe ist ein Symtom der Angst, dann müsste Venlafaxin eigentl. dagegen helfen.

18.06.2018 09:08 • #213


16.07.2018 19:28 • #214


FeuerWasser
Ich finde solche Alleingänge nicht gut und bin der Ansicht du solltest deine Frage mit deinem behandelnden Facharzt abklären der anhand seiner Anamnesen die Sachlage sicher besser beurteilen kann.

16.07.2018 21:14 • #215


Kmart
Das ist genau das, was man nicht machen sollte und der Grund, warum ADs zu Unrecht verteufelt werden. Du musst dem Medikament Zeit geben, oft gibt es sogar eine anfängliche Verschlechterung. Vor allem ohne Rücksprache mit dem Arzt hätte ich das nicht gemacht.

18.07.2018 20:05 • x 1 #216


MissAnn
Hey, SomeDD.

Also, erst einmal stimme ich meinen Vorrednern zu, dass du niemals allein Medikamente absetzen solltest. Auch wenn du noch in der Eingewöhnungsphase bist. Das macht die Nebenwirkungen nur noch schlimmer und hat manchmal auch unangenehme Folgen für deinen Körper. Sprich' sowas immer mit einem Arzt ab. Manchmal verschreiben die dir auch ein Begleitmedikament, dass ein paar Nebenwirkungen abfangen kann, damit dir das Einschleichen leichter fällt.
Zweitens ist die Erhöhung nach so wenigen Tagen total inakzeptabel. Ich habe zwei Wochen lang 37,5 mg genommen, bevor wir auf 75 mg erhöht haben. Zudem sollten sich dazu erst die Nebenwirkungen eingependelt haben. Schließlich kann es immer sein, dass der Körper ein Medikament nicht möchte. So schnell ein Medikament zu erhöhen, ist nicht gut. Es verdoppelt die Nebenwirkungen, natürlich! Dass es dir dann richtig mies geht, ist verständlich.

Nebenwirkungen sind "nur" Reaktionen deines Körpers auf etwas, was er nicht kennt. Er muss sich erst an den neuen Wirkstoff gewöhnen. So etwas wie ein Wundermittel gegen Ängste, das gleichzeitig keine Nebenwirkungen hervorruft, gibt es einfach (leider) noch nicht. Wer weiß, wie lange so etwas noch dauert, und ob es überhaupt je dazu kommt.
Diese Symptome tun dir aber nichts, sofern sie nicht einen gewissen Schweregrad überschreiten. Als ich mit Venlafaxin anfing, ging es mir auch richtig Banane. Aber inzwischen vertrage ich es wirklich gut. Das Durchhalten hat sich gelohnt. Und das kann ich auch nur dir empfehlen!


Ärzte sind da, um bei Fragen auch wirklich GEFRAGT zu werden! Viele klären solche einfachen Fragen auch direkt am Telefon, wenn man nett bittet. Du hast nicht umsonst einen Ansprechpartner im medizinischen Bereich!

Liebe Grüße, Kathi.

25.07.2018 01:20 • #217


Nicfienja

06.08.2019 11:06 • #218


petrus57
Wenn mit den Tabletten was wäre, dürften sie die gar nicht verkaufen. Mach dir da mal keine Sorgen.

Ob da nun Kügelchen oder kleine Tabletten drin sind ist doch eigentlich unwichtig.

06.08.2019 11:11 • x 1 #219


Nicfienja
Danke petrus57,
ich bin total die Panikerin und steigere mich total in sowas rein.

Ich lese einfach immer zuviel, wenn ich ein neues Medikament nehme.

Würde trotzdem gerne wissen, ob die anderen und wieviel Kügelchen enthalten sind

06.08.2019 11:21 • x 1 #220



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf