Pfeil rechts
49

Tulpe94
Ok, mal gucken. Vielleicht kommt ja noch was...

7,5 mg

21.11.2019 18:39 • #161


Schneepunzzzel

22.12.2019 13:42 • #162



Venlafaxin 75mg Erfahrungen?

x 3


Hallo Schneepunzzzel,

dir auch einen schönen 4.Advent.
Ich hatte das Problem nicht bei Venlafaxin, aber bei einem anderen Medikament. Also egal welcher Hersteller bleibt der Wirkstoff und die Höhe gleich. Die Hersteller unterscheiden sich aber in den Hilfsstoffen, die den Kapseln die Farbe, Form etc. geben, und die können auch ein bisschen Zeit brauchen, bis du dich an das gewöhnt hast. Die Wirkung sollte aber immer gleich sein, egal welche Firma.

Lieben Gruß
Dominik

22.12.2019 14:09 • x 1 #163


Hallo zusammen ich nehme auch Venlafaxin.
Habe es 4 Jahre genommen, dann im vergangenen Sommer ausgeschlichen.
Leider ging es mir ab November wieder sehr schlecht.
Deshalb sollte ich es wieder nehmen. Eingeschlichen bis auf 150mg.
Nebenwirkungen sind starkes schwitzen, Gewichtszunahme, immer mal wieder Kopfschmerzen und sexuelle Unlust.
Wie kommt ihr damit zurecht?
Bzw. was macht ihr wegen den Nebenwirkungen.

02.01.2020 10:04 • #164


Tulpe94
Huhu, ja klar gings dir wieder schlecht. Das ist aber nicht passiert weil deine Erkrankung wieder gekommen ist, sondern weil es das relapsesyndrom ist.

Ich nehme 150 mg und das schwitzen ist schon extrem. Vorallem nachts und das nervt mich. Laut Psychiaterin wird das wohl auch nicht wieder weggehen.
Was mich auch stört sind die Träume. Sexuelle Unlust ist auch vorhanden, ich würde sagen dass ich in der Sache absolut Gefühlstot bin.

So richtig dagegen machen, kann man eigentlich nichts.

02.01.2020 11:31 • #165


Was meinst du mit Relapsesyndrom
Wie lange nimmst du die schon?

02.01.2020 14:04 • #166


Nicfienja
Hallo zusammen, habe auch innerhalb von 2 Wochen die Dosis von 75mg auf 150mg erhöht.
Erst 10 Tage auf 112,5mg. Da muss ich sagen, dass ich nichts von der Erhöhung gespürt habe. Und nach 10 Tagen bin ich dann auf 150mg. Das sind jetzt 5 Tage auf 150mg und mir geht es täglich schlechter.
Habe eine ganz starke innere Unruhe, zittern und noch stärkere Angstgefühle..
Hatte das jemand von euch auch so?
Bin schon wieder drauf und dran, sie runter zu setzen..

02.01.2020 14:08 • #167


MarStar86
Zitat von Nicfienja:
Hallo zusammen, habe auch innerhalb von 2 Wochen die Dosis von 75mg auf 150mg erhöht.Erst 10 Tage auf 112,5mg. Da muss ich sagen, dass ich nichts von der Erhöhung gespürt habe. Und nach 10 Tagen bin ich dann auf 150mg. Das sind jetzt 5 Tage auf 150mg und mir geht es täglich schlechter. Habe eine ganz starke innere Unruhe, zittern und noch stärkere Angstgefühle.. Hatte das jemand von euch auch so? Bin schon wieder drauf und dran, sie runter zu setzen..


Hallo Nicfienja,

mir geht es genauso wie dir
Habe am 20.11 mit 150mg Venla angefangen und damit bis zum 16. Dezember weitergemacht.
Da ich keine Wirkung/und auch sehr wenig Nebenwirkungen hatte bin ich nach Absprache mit meinem Doc auf 300mg gegangen.
Diese nehme ich jetzt seit dem 17.12. und die Symptome (Angst, Kontrollzwang, Unruhe) sind noch verstärkt worden was aber bei jeder Dosiserhöhung so ist
Habe nun auch bei dieser Dosis stärkere Nebenwirkungen wie ständig Kopfweh (diesen triggert bei mir die Angst), Schwitzen, Pot****probleme
Bleibe aber noch weitere 4 Wochen dran weil ich an das Medikament glaube

02.01.2020 17:03 • #168


Nicfienja
Zitat von MarStar86:
Hallo Nicfienja,mir geht es genauso wie dir Habe am 20.11 mit 150mg Venla angefangen und damit bis zum 16. Dezember weitergemacht.Da ich keine Wirkung/und auch sehr wenig Nebenwirkungen hatte bin ich nach Absprache mit meinem Doc auf 300mg gegangen.Diese nehme ich jetzt seit dem 17.12. und die Symptome (Angst, Kontrollzwang, Unruhe) sind noch verstärkt worden was aber bei jeder Dosiserhöhung so ist Habe nun auch bei dieser Dosis stärkere Nebenwirkungen wie ständig Kopfweh (diesen triggert bei mir die Angst), Schwitzen, Pot****problemeBleibe aber noch weitere 4 Wochen dran weil ich an das Medikament glaube


Danke für deine Antwort Marstar.
Das beruhigt mich etwas.
Das komische ist, dass es mir nach der Erhöhung auf 112,5mg eine Woche richtig gut ging. Doch von heute auf morgen kamen die Ängste wieder.
Deshalb habe ich nach 2 Wochen auch nochmal erhöht.
So schlecht wie jetzt ging es mir schon lang nicht mehr..
Ich hoffe wirklich das es nur eine Erstverschlechterung ist.

02.01.2020 17:21 • #169


Tulpe94
Zitat von Nicfienja:
Danke für deine Antwort Marstar. Das beruhigt mich etwas. Das komische ist, dass es mir nach der Erhöhung auf 112,5mg eine Woche richtig gut ging. Doch von heute auf morgen kamen die Ängste wieder. Deshalb habe ich nach 2 Wochen auch nochmal erhöht. So schlecht wie jetzt ging es mir schon lang nicht mehr.. Ich hoffe wirklich das es nur eine Erstverschlechterung ist.



Mir gings nach jeder Erhöhung auch blendend und dann wieder schlecht.
Bin jetzt seit etwas über einer Woche bei 150 mg.

02.01.2020 20:14 • #170


Nicfienja
Zitat von Tulpe94:
Mir gings nach jeder Erhöhung auch blendend und dann wieder schlecht. Bin jetzt seit etwas über einer Woche bei 150 mg.



Hallo Tulpe,
nachdem ich auf 112,5mg erhöht hatte, habe ich mich einen Tag später richtig gut gefühlt.
Aber jetzt bei 150mg geht nichts mehr.
Heute ist auch schon der 5'te Tag mit 150mg.
Höher möchte ich auch wirklich nicht mehr gehen.
Hast du auch so eine starke Unruhe und getriebenheit?

02.01.2020 20:44 • #171


Tulpe94
Bisher eher nicht. Unruhe soll wohl ein Vorbote auf die antidepressive Wirkung sein.
Habt ihr auch so extremen nachtschweiß? Das ist so nervig.

04.01.2020 12:06 • #172


Nicfienja
Zitat von Tulpe94:
Bisher eher nicht. Unruhe soll wohl ein Vorbote auf die antidepressive Wirkung sein.Habt ihr auch so extremen nachtschweiß? Das ist so nervig.


Ja, das mit dem schwitzen habe ich auch.

Habe das auch tagsüber bei kleinster Anstrengung.
Brauche nur Staubsaugen und ich schwitze aus allen Poren.

Habe früher nie geschwitzt.

Heute geht es immer noch nicht besser.
Habe das Gefühl die Angst wird noch stärker..

04.01.2020 12:14 • #173


Tulpe94
Mich nervt es, dass ich jede Nacht aufwache deswegen. Furchtbar.

Heute ist auch nicht so mein Tag.

04.01.2020 13:39 • #174


Nicfienja
Zitat von Tulpe94:
Mich nervt es, dass ich jede Nacht aufwache deswegen. Furchtbar.Heute ist auch nicht so mein Tag.


Wie geht es dir inzwischen?
Ist das schwitzen bei dir auch noch nicht besser geworden?

Nimmst du die 150mg Venlafaxin eigentlich als einmal Gabe, oder nimmst du 2 Gaben 75mg, morgens und nachmittags?

21.01.2020 12:13 • #175


Tulpe94
Hi, ich nehme morgens 150mg.

Manche Nächte schwitze ich und manche nicht.

Wie geht's dir?

21.01.2020 17:35 • #176


Hallo,ich ich sollte auch mal Venlafaxin nehmen,auch 75mg.Meine Neurologin hatte es mir empfohlen.Es ist zwar schon viele Jahre her,aber ich kann mich noch genau erinnern.Das war für echt heftig.
Tja es war an einem Donnerstag Nachmittag da hatte ich eine Tabletten genommen es war damals 16h glaube ich.Zuerst dachte oki,nimmste jetzt und man wird sehen.
Ich saß dann abends am Tv,...und war um 22h herum noch putzmunter,keine Müdigkeit nichts.Bin aber trotzdem zu Bett ganz normal,--ich konnte nicht einschlafen.
Früh morgens bin ich dann aufgestanden,ups dachte ich was ist jetzt los.Ich konnte gar nicht mehr gerade laufen,wie besudelt bin ich ins Wohnzimmer ,bin bald gerkrochen auf alle viere.Das war echt heftig,ich war total fertig.
Bin dann aber wieder zu Bett und der Tag dann hatte sich für mich so gut wie erledigt.
Ich habe mir geschworen,diese Tabletten nehme ich nie wieder.Also dieses Medikament ist absolut nichts für mich.
Sorry das ich dies jetzt so schreibe,aber es war wirklich so.

Gruß Nordlady

21.01.2020 17:45 • #177

Sponsor-Mitgliedschaft

23.01.2020 22:22 • #178


Ja sicher, das war bei mir noch bei jedem Antidepressivum so, drum habe ich so oft das Medi gewechselt (immer dann, wenn ein weiteres Aufdosieren nicht mehr möglich war).

23.01.2020 22:54 • #179


Sonja77
Ja sicher,das kann bei absolut jedem Medikament passieren...ob das jetzt antidepressiva sind oder simple Schmerzmittel...alles kann an Wirkung verlieren..

23.01.2020 23:27 • #180



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf