Pfeil rechts
2

Hallo zusammen,
irgendwie werde ich langsam ungeduldig und heute zieht es mich so richtig runter.
Ich habe 2 Tage Venlafaxin 37,5mg genommen und nun seit 24 Tage Venlafaxin retard 75mg.
Meine Depression scheint sich bisher nicht zu verändern, ich bin nach wie vor total antriebslos,
schlapp und würde am liebsten den ganzen Tag nur im Bett liegen und nix tun.

Seit der Medikation habe ich ständig Schwindel,Kopfschmerzen, Herzrasen und zur Nacht nehme ich Agomelatin 25mg schon seit 3 Monate aber auch da keine Besserung.
Ich werde jede Nacht zwischen 1–2 Uhr wach, bin irgendwie aufgedreht und Schlaf nicht mehr
Richtig ein, es ist dann immer mehr ein kurzes einnicken für 30–60 Minuten.
Das einzigste was sich gebessert hat, die tiefe Traurigkeit ist weg und es hat sich mehr eine
ist mir egal Einstellung eingestellt.

Brauche ich einfach noch Geduld? Wirkt es bei mir auch nicht, wie viele andere Medis zuvor schon? Hab echt Sorge dass mir nix aus diesem tiefen Loch hilft

Meine Ärztin meint ich soll mich noch eine Woche gedulden und dann erhöhen, aber werden dann die Nebenwirkungen und Schlafstörungen nicht auch mehr?

Euch noch einen schönen Abend und viele Grüße

29.11.2021 18:03 • 15.12.2021 #1


4 Antworten ↓


portugal
Ohne die Empfehlung Deiner Ärztin gelesen zu haben, hatte ich dasgleiche gedacht. Bei mir dauert es immer über 5/6 Wochen und dann ging es von einen Tag auf den anderen um 100 % besser.
Halte noch ein wenig durch, würde aber schon mal in 2-3 Wochen Termin beim Psychiater abmachen, damit ihr (eventuell) neue ADS besprechen könnt.

29.11.2021 18:16 • x 1 #2



Venlafaxin 75mg seit 3,5 Wochen und es ändert sich kaum

x 3


Zitat von portugal:
Ohne die Empfehlung Deiner Ärztin gelesen zu haben, hatte ich dasgleiche gedacht. Bei mir dauert es immer über 5/6 Wochen und dann ging es von einen Tag auf den anderen um 100 % besser. Halte noch ein wenig durch, würde aber schon mal in 2-3 Wochen Termin beim Psychiater abmachen, damit ihr (eventuell) neue ADS ...

Danke für deine Antwort
Termin habe ich am 16.12. aber die Psychiaterin wollte sich diese Woche nochmal
telefonisch melden. Hab Sorge das nichts passendes für mich dabei ist

29.11.2021 18:19 • #3


Tinchen87
Vielleicht hast du auch zu schnell hoch dosiert. Ich musste 2 Wochen 37,5 mg nehmen und ab der 3.Woche habe ich auf 75 mg gewechselt. Bin auch noch am ausprobieren mit dem Venlafaxin, war nur so ein Gedanke von mir. Liebe Grüße

06.12.2021 12:44 • x 1 #4


Cryptopax
Hey hat sich schon was getan bei dir?

15.12.2021 16:13 • #5





Dr. med. Andreas Schöpf