Pfeil rechts
1

nehme nun seit 1 woche venlafaxin 37.5 einschleichdosis.noch hat sich nichts zum positiven verändert.die angst ist nach wie vor da mann wann wirkt es denn endlich.ja ich weiß es dauert mindestens 2 wochen....das citalopram schleiche ich nun aus.

wer von euch hat denn positive erfahrungen mit dem venlafaxin gemacht? wann setzt endlich die angstlösende wirkung ein?

27.11.2014 09:23 • 31.01.2015 #1


9 Antworten ↓


Susanne2014
Hi anastasia,
Ich verstehe deine Ungeduld sehr gut! Jeder Tag, der vergeht und man wartet sehnsüchtig darauf....aber leider muss ich aus eigener Erfahrung sagen, das es sogar 3-4 Wochen dauern kann. Und auch dann ist die Angst nicht schlagartig weg, sondern das geht schleichend. Ich selber bekomme schon seit Jahren Citalopram und mir bekommt es gut. Allerdings habe ich eher Probleme mit dem Antrieb und weniger mit der Angst. Die Angst hatte ich früher mal, da bekam ich Amitriptilyn. Ich glaube, das wird heutzutage nicht mehr so gerne verschrieben. Venlafaxin kenne ich nur vom hörensagen, es soll aber sehr gut sein. Nur ob und wie du darauf ansprichst, kann niemand vorraussagen. Ich drücke dir die Daumen! Es kann ja nur besser werden.

mitfühlende Grüße
Susanne

27.11.2014 11:09 • #2



Umstellung von citalopran auf venlafaxin

x 3


bin nun in der 3 woche mit venlafaxin 75mg.besserung ist bisher noch keine eingetreten,im gegenteil
seit der 2 woche nehme ich nun 20mg citalopram.kann es denn sein das ich beim wechsel absetzerscheinungen vom citalopram habe?

das würde mir die verschlechterung erklären.bin ziemlich ratlos

09.12.2014 10:46 • #3


Susanne2014
Ja das kann schon sein, das es Absetzerscheinungen sind und das neue Mittel wirkt noch nicht, da kommen 2 Sachen zusammen. Deshalb ja das ein- bzw. ausschleichen, damit es nicht ganz so krass wird. Warum wurde denn der Wechsel überhaupt vorgenommen? Musste das sein?

09.12.2014 12:06 • #4


ja der wechsel musste sein da ich keine wirkung mehr hatte beim citalopran.ich hoffe das es mir bald besser geht

10.12.2014 09:22 • #5


kleines update:

bin nun bei 150mg venlafaxin und 10mg citalopran.venlafaxin zeigt nun wirkung und ja es gibt ein licht am ende des tunnels!

16.12.2014 12:21 • #6


Hallo,

Mich würde interessieren wie es sich bemerkbar macht!?

Ich nehme es jetzt seit 5 tagen, bin jetzt bei 112,5 mg und habe leider noch kein licht am ende des Tunnels.

Zuvor hat ich ca. 7 Wochen Mitazapin und danach 3 Wochen Cymbalta.... Leider ohne Erfolg

Habe seit ca. 5 Monaten schwere Depressionen und eine starke Angststörung, wobei mir momentan nur Benzos helfen.

Liebe Grüße

Christoph

16.12.2014 13:21 • #7


hey christoph,

es wird langsam einfach besser.man merkt es kaum.und auf einmal verschwinden die symptome die man als so schlimm und quälend empfindet.
halte durch.abends nehme ich auch noch mirtazapin zum schlafen.denn das war in der akutphase auch nicht möglich.

benzo ist gut in der einschleichphase wenn es ganz schlimm ist.aber vorsicht ,nimm sie nicht zu oft und hoch dosiert.

16.12.2014 21:53 • #8


Hey Annastasia,

Danke für deine Antwort..... Das macht mir hoffnung...

Mein Psychiater sagte, wir versuchen es jetzt mit venlafaxin..... Nehme es jetzt seit 5 Tagen.... Ich hoffe es wirkt..... Es geht echt garnix mehr.... Depressionen, angst, panik..... Das ist echt kein leben mehr....

Halt mich bitte auf dem laufenden über deine positiven empfindungen.....

Alles alles gute und danke nochmal

Einen schönen abend noch

Christoph

16.12.2014 22:11 • #9


kleines update,

mittlerweile nehme ich 150mg venlafaxin und habe das citalopram erfolgreich nach ärztlicher anweisung ausgeschlichen.ich muß sagen es geht mir um welten besser! ich habe kaum noch einschränkungen , unbegründete angst oder gar panik
es war auf jeden fall eine gute entscheidung das medikament zu wechseln.citalopran hat eh nicht mehr gewirkt,warum auch immer.ich weiß es nicht.ich hoffe das es lange seine wirkung behält und ich mein leben wieder leben kann.

mein fazit:das warten bis es wirkt hat sich gelohnt! auch wenn es einem wie eine ewigkeit vorkommt!

31.01.2015 22:15 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf