Pfeil rechts
153

MarStar86
Heute Tag4.

Soweit alles unverändert wie oben.
Leichteres Schwitzen und extremer Durst weiterhin vorhanden, Kopfschmerzen nicht vorhanden.
Antrieb ist gut.
Angstpegel unverändert zu vorher.

22.11.2019 12:45 • x 1 #21


MarStar86
Heute Tag 5.
Habe beides erst nach dem Frühstück genommen und momentan keinerlei Probleme.
Auch Stimmung/Angst unverändert.
Bin aber generell seit Mittwoch wieder wahnsinnig erschöpft (hatte Burnout) da es wieder die erste volle Arbeitswoche war (Mo-Fr jeweils 6h).

23.11.2019 13:22 • #22



Umstellung Escitalopram auf Venlafaxin

x 3


Tulpe94
Krass dass du das so gut weg steckst

23.11.2019 13:32 • x 1 #23


MarStar86
Zitat von Tulpe94:
Krass dass du das so gut weg steckst


Ja Gott sei Dank kein Einbruch noch bzgl Stimmung und Ängste, daher ist auch der Antrieb gut.
Leider übertreibe ich es dann wieder und die Erschöpfung gewinnt überhand.

23.11.2019 13:37 • #24


MarStar86
Guten Morgen,

heute Tag 6.
Immer noch soweit alles unverändert.
Kein Kopfweh vorhanden, Erschöpfung bisschen besser.
Bin gespannt auf Dienstag wenns dann wirklich auf die bei mir minimal wirksame Dosis von Esci runtergeht (25mg) und das Venla dann langsam die ganze Arbeit bekommt.

24.11.2019 12:47 • #25


MarStar86
Hallo,

heute Tag7.
Soweit alles unverändert zu gestern.
Morgen würde die nächste Dosisreduktion vom Esci anstehen auf 25mg, bin mir aber nicht sicher ob ich nicht doch noch 1 weitere Woche die 30mg nehmen soll.
Was meinen die erfahrenen Ausschleicher?

25.11.2019 11:40 • #26


petrus57
Zitat von MarStar86:
Was meinen die erfahrenen Ausschleicher?


Ich hatte letztens die Escitalopram innerhalb von 3 Wochen ausgeschlichen. Hatte jede 10 Tage um 5 mg reduziert. Hatte aber auch nur 15 mg genommen.

25.11.2019 11:53 • x 1 #27


Tabe77
Zitat von petrus57:
Ich hatte letztens die Escitalopram innerhalb von 3 Wochen ausgeschlichen. Hatte jede 10 Tage um 5 mg reduziert. Hatte aber auch nur 15 mg genommen.


Wie hat es bei Dir geholfen? NW?

25.11.2019 13:01 • #28


Tulpe94
Also ich hatte relativ zügig reduziert. Meine Ärztin meinte es wären keine absetzsymptome zu erwarten, weil es bis 150 mg als SSRI wirkt.

Kommt natürlich drauf an wie lange du das esci genommen hast vorher.

Ich würde denke schnell umstellen und nicht noch eine Woche warten. Aber muss jeder selber wissen.

25.11.2019 13:17 • #29


MarStar86
Zitat von Tulpe94:
Also ich hatte relativ zügig reduziert. Meine Ärztin meinte es wären keine absetzsymptome zu erwarten, weil es bis 150 mg als SSRI wirkt.Kommt natürlich drauf an wie lange du das esci genommen hast vorher. Ich würde denke schnell umstellen und nicht noch eine Woche warten. Aber muss jeder selber wissen.


Ich denke auch das ich keinen Einbruch bekomme da ja das Esci relativ wenig bis gar keinen Wirkstoff in meinem Körper hinterlässt und das Venla langsam kommen wird...
Werde daher morgen auf 25mg runtergehen
Bin gespannt, das letzte Mal bei dieser Dosis hatte ich migräneartige Kopfschmerzen
Danke für den Rat.

25.11.2019 13:34 • #30


petrus57
Zitat von Tabe77:
Wie hat es bei Dir geholfen? NW?


Ich kann dir nicht genau sagen wie es mir geholfen hat. Hatte ja vorher 150 mg Sertralin genommen und damit hatte ich ja massive Probleme. Bin dann auf für ein paar Tage auf 100 mg Sertralin runter und habe dann mit 5 mg Escitalopram begonnen. Das Sertralin habe ich weggelassen. Mir ging es dann ja noch wochenlang nicht so dolle. Absetzen des Sertralins oder einschleichen des Escitaloprams?

Jedenfalls scheinen die Escitalopram gut gegen meine Depression und auch Zwangsgedanken gewirkt zu haben.

25.11.2019 14:29 • x 1 #31


Tabe77
Zitat von petrus57:
Ich kann dir nicht genau sagen wie es mir geholfen hat. Hatte ja vorher 150 mg Sertralin genommen und damit hatte ich ja massive Probleme. Bin dann auf für ein paar Tage auf 100 mg Sertralin runter und habe dann mit 5 mg Escitalopram begonnen. Das Sertralin habe ich weggelassen. Mir ging es dann ja noch wochenlang nicht so dolle. Absetzen des Sertralins oder einschleichen des Escitaloprams? Jedenfalls scheinen die Escitalopram gut gegen meine Depression und auch Zwangsgedanken gewirkt zu haben.


Danke

Warum nimmst du es nicht mehr?

25.11.2019 14:51 • #32


petrus57
Zitat von Tabe77:
Warum nimmst du es nicht mehr?


Weil es mir ja relativ gut ging. Hatte auch mit dem Escitalopram eine vermehrte Unruhe. Die ging dann nach dem Absetzen weg.

25.11.2019 15:09 • x 1 #33


Tulpe94
Bei mir kam es zu einem ziemlichen Einbruch, aber ich habe auch wochenlang eine unwirksame dosis venlafaxin genommen (37,5).

25.11.2019 17:58 • #34


MarStar86
Zitat von Tulpe94:
Bei mir kam es zu einem ziemlichen Einbruch, aber ich habe auch wochenlang eine unwirksame dosis venlafaxin genommen (37,5).


Ok, ab wann hat bei die Venla wirken begonnen.
Im Internet wird geschrieben nach 2 Wochen beginnen die Nebenwirkungen und damit auch die Wirkung...

25.11.2019 18:13 • #35


MarStar86
Guten Morgen,

heute Tag 8 meiner Umstellung.
Erstmals reduziert auf 25mg Esci und dazu 150mg Venla.
Momentan merke ich nicht viel mehr zu gestern ausser extremem Durst und vermehrt unreinere Haut (Pickel).

26.11.2019 11:42 • #36


MarStar86
Hallo,

heute Tag 9.
Weiterhin viel Durst, irgendwie weniger Angst/Unruhe
Sonst keinerlei Beschwerden wie Kopfweh, Übelkeit etc.
Morgen/Übermorgen müsste ich dann theoretisch die nur mehr 25mg merken.
Bin gespannt.

27.11.2019 15:40 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von MarStar86:
Hallo,heute Tag 9. Weiterhin viel Durst, irgendwie weniger Angst/Unruhe Sonst keinerlei Beschwerden wie Kopfweh, Übelkeit etc. Morgen/Übermorgen müsste ich dann theoretisch die nur mehr 25mg merken.Bin gespannt.


Bei dir hat der Psychiater aber alles richtig gemacht, oder? Ich merke die Nebenwirkungen auch so. Allerdings kommen dazu noch die Absetzerscheinungen.

27.11.2019 16:33 • #38


MarStar86
Zitat von DominikDO:
Bei dir hat der Psychiater aber alles richtig gemacht, oder? Ich merke die Nebenwirkungen auch so. Allerdings kommen dazu noch die Absetzerscheinungen.


Bei mir hat Escitalopram nie richtig gewirkt, selbst in megahohen Dosen (35mg), daher merke ich bis jetzt noch keine Nebenwirkungen

27.11.2019 17:51 • x 1 #39


Zitat von MarStar86:
Bei mir hat Escitalopram nie richtig gewirkt, selbst in megahohen Dosen (35mg), daher merke ich bis jetzt noch keine Nebenwirkungen


Ach so, sorry. Habe ich gerade auch gelesen im 1. Beitrag.

27.11.2019 18:32 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf