» »

201120.08




3
1
1, 2  »
hallo,
habe zZ extreme PAs. Hatte diese früher schon nur nie in dieser Länge und intensivität. Muss hierbei erwähnen das mein Vater vor einem Monat gestorben ist.
Jetzt bin ich endlich zu meinem Hausarzt gegangen, da ich so nicht mehr weiterleben kann und will. Meine Panik äussert sich mit Atemnot und Schluckbeschwerden etc.
Meine Ärztin sagte mir ich soll dringend einen Psychologen aufsuchen (werde ich montag auch machen da sie momentan noch im Urlaub ist) und verschrieb mir trimipramin tropfen.
Diese nahm ich Donnerstag ein und konnte recht gut einschlafen (bin nur 1x aufgrund von Hagel aufgewacht). Freitag morgen war ich sehr müde (den ganzen tag über angehalten). Freitag abend nahm ich Trimipramin erneut, jedoch schon früher um 20.30 Uhr) u konnte wieder gut schlafen. Heute hatte ich dann extremst schwere Knochen und war müde und hatte gegen 19.00 Uhr eine circa 1stündige extreme panikattacke.
Jetzt ist meine befürchtung das es von Trimipramin kommen könnte.

Hat jemand erfahrung und kann mir sagen ob es am Anfang normal ist mit der Panikattacke (die anderen Nebenwirkungen wusste ich bereits, bei mir traten jedoch nicht alle auf) oder ob ich es lieber lassen soll mit Trimi. und nochmal meinen Hausarzt fragen. Kann auch sein, dass ich sie mir extra noch stärker eingeredet hab, da ich eigentlich total gegen Medikamente bin (aber momentan geht es nicht mehr anders). Würde eben nur wissen, ob es sich lohnt "am Ball" zu bleibe.

Danke!
Knorxi

Auf das Thema antworten


  21.08.2011 10:23  
Ich hab Trimipramin nur mal 4 Wochen vor 2 Jahren genommen, 25-50 mg. Verstärkte Panik hatte ich damit nicht, ist auch eher unüblich. Nach etwa 1 Woche ging es mir besser, nur ist eben das Problem bei Trimipramin, die Halbwertzeit ist lang und man fühlt sich am nächsten Tag platt.



  21.08.2011 17:35  


Und vor allem reichen meist nur 5 Tropfen und nicht 25 wie es in der Beschreibung steht

Mein Arzt sagte mir mal 5 Tropfen das reicht um zu schlafen. Ich hab gepennt wie ein Stein.

Warum so hoch dosieren ?? 5 Tropfen helfen ja schon und das bei 81kg Gewicht

Da biste am nächsten Tag auch nicht so erschlagen





3
1
  21.08.2011 19:21  
Hatte es mit 10 Tropfen probiert und war wie blei am nächsten tag.
Na gut, dann werde ich es heute mal mit 5 Tropfen probieren, falls es mit dem Schlafen nicht so klappt

Bin gespannt...
Kann natürlich sein, dass ich aufgrund der Panik die Tropfen zu nehmen diese extreme Panikattacke hatte.... Das sehr schwüle Wetter hier bei uns tut natürlich ihr übriges!



  21.08.2011 21:42  


Hatte früher zig Antidepressivas. Alle durch die reihe hatten bei mir Herzrasen und Panik ausgelöst. Nur das Trimipramin habe ich gut vertragen. Allerdings in der 5 Tropfen Dosierung

3 Tropfen tun es am zweiten Abend auch und war bei mir die Erhaltungsdosis. das gute daran ist ja das die Tropfen in der Menge nicht müde machen. Sobald Du aber im Bett liegst pennste wech . Und ohne Störung bis zum nächsten Morgen. Mich hätte man wegtragen können.

Die Dinger scheinen hochpotent zu sein. Bei Überdosierung kann es natürlich zu paradoxen Erscheinungen kommen wie Panik oder Herzrasen. Wenn ich mir denke ich hätte tatsächlich 25 Tropfen genommen ojeoje

Zum Glück hatte mich mein Arzt vorgewarnt

Schlaf gut



21
2
  04.04.2012 17:59  
hallo

habe heute trimineurin 40 mg tropfen verschrieben bekommen..habe so angst sie zu nehmen weil ich mir die nebenwirkungen durchgelesen hab.....vor allem herzrhytmusstörungen....soll 20 bis 30 tropfen am abend nehmen..im moment bin ich auf dem stand, dass ich sie heute nicht nehme..was soll ich machen ?

lg



788
15
Wuppertal
  05.04.2012 14:26  
hallo Simone
ich nehme Trimipramin jetzt seid 1 jahr und komme damit sehr gut zu recht ,nehme aber tabletten 25 mg ,hatte keinerlei nebenwirkungen ,lese mir aber auch mittlerweile die Beipackzettel nicht mehr durch ,weil man sich sonst meist schon vorher was einredet .


LG.Tini



21
2
  05.04.2012 14:35  
hallo tini...

ich habe sie gestern abend nicht genommen...habe solche angst...auch wenn der arzt mir 20 bis 30 tropfen gesagt hat..wollte es eigentlich mal mit 5 tropfen versuchen...aber ich habe diese angst vor den nebenwirkungen

lg



5
Köln
1
  10.07.2017 11:41  
Hallo,ich nehme seit 2 Jahren Trimi,am Anfang hatte ich leichte Nebenwirkungen,aber insgesamt konnte ich ab der ersten Einahme gut schlafen.LG Doci



174
26
12
  11.07.2017 09:44  
Hallo,

ich nehme 75mg Trimipramin zum Schlafen. Ich habe leider schon etwas dadurch zugenommen, ansonsten hab ich keine Nebenwirkungen.


« Doxepin 50mg viele nebenwirkungen verzweifelt Wer leidet auch unter extremer innrre Unruhe? » 

Auf das Thema antworten  12 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
doxepin-neuraxpharm

» Agoraphobie & Panikattacken

21

34428

15.03.2004

Promethazin- neuraxpharm?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

8

5069

13.06.2014

doxepin neuraxpharm 10

» Agoraphobie & Panikattacken

3

3515

13.12.2005

Clomipramin-Neuraxpharm

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

1758

31.03.2009

Medikament Promethazin-neuraxpharm

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

4

5708

23.12.2009







Angst & Panikattacken Forum