Pfeil rechts
3

ManuBS
Hallo alle zusammen,

Ich nehme seit Mitte Januar Promethazin Tropfen angefangen mit 15 Tropfen die mich super müde gemacht haben und da habe ich sie auf 10 Tropfen reduziert und bin jetzt bei 6 Tropfen und möchte sie gerne ganz weg lassen weil trotz Reduzierung der Tropfen bin ich immer noch sehr müde und ich habe immer ein trockenen Mund was mich persönlich sehe nervt und meine Lippen sind immer trocken trotz ständig eincremen.

Ich würde gerne mal wissen ob ich die Tropfen ausschleichen muss oder ob ich sie einfach weg lassen kann, habt ihr da Erfahrung mit?

Ich habe die Tropfen gegen meine Angst Depression bekommen.

LG ManuBS

10.04.2018 20:07 • 11.08.2019 #1


14 Antworten ↓


Perle
Bei sechs Tropfen musst Du nicht ausschleichen, da das ja eh eine ganz geringe Dosis ist. Nehme selbst auch manchmal sechs Tropfen zum besseren Schlafen.

LG Perle

10.04.2018 21:05 • x 1 #2



Promethazin Neuraxpharm absetzen

x 3


ManuBS
Ok danke dir dann probiere ich es mal

10.04.2018 21:15 • #3


ManuBS
Perle weisst du vielleicht auch wie lange es dauert bis die Nebenwirkungen nachlassen?


Lg

10.04.2018 21:29 • #4


Perle
Bist Du Dir sicher, dass Deine Müdigkeit und der trockene Mund von den Tropfen kommen?

Also lass die Tropfen weg und beobachte Dich mal ein paar Tage. Bei 6 Tropfen müsstest Du schnell wacher werden. Wenn nicht, dann sind die Symptome eher in Zusammenhang mit Deiner Depression zu sehen.

LG Perle

11.04.2018 07:57 • x 1 #5


ManuBS
Ich habe das mit der Müdigkeit und dem trockenen Mund erst seit dem ich die Tropfen nehme und was mich am meisten stört ist diese Müdigkeit.

Lg

11.04.2018 08:38 • #6


Hat es euch wirklich geholfen? Oder nur gedämpft? Mein Doc will es mir verordnen ohne mich über die NW aufgeklärt zu haben. Er weiß ich muß arbeiten. Ich kann es also nicht nehmen. Bin deswegen echt stinkig.

Hat es euch akut echt geholfen oder nicht?

11.04.2018 09:56 • #7


ManuBS
Moin Ladybug,

Also ich habe mir die NW auch nicht durch gelesen das hat meine Frau gemacht und es auch für sich behalten so das wenn ich was komisches gemerkt habe sie fragen könnte ob es davon kommt.

Also am Anfang was es ok um wieder klar zu denken aber jetzt wo ich mein Problem angehe und auch weiß woran es bei mir liegt Bremsen die Tropfen mich einfach zu doll durch die Müdigkeit denn durch meine Schicht Arbeit bin ich eh ab und zu mehr müde als normal und dann noch die Tropfen dazu ist die doppelte Doses für mich und das belastet mich einfach zu doll denn es soll mir ja durch die Tropfen besser gehen und nicht noch mehr Bremsen.

LG

11.04.2018 10:15 • #8


danke........ ich dachte mir das schon. Also muß ich weiter mit der Angst leben.Schade gestern war ein schöner tag ganz ohne sie.Heut eist sie wieder da.

11.04.2018 11:15 • #9


ManuBS
Das mit den guten und schlechten Tagen hatte ich leider trotz der Tropfen auch und ich sage mir mittlerweile das es im Moment ein Teil von mir ist diese Angst und damit komme ich gerade gut zurecht.

Wünsche dir weiterhin viel Kraft

11.04.2018 12:16 • #10


Danke Manu...ich habe den Mist ja nun schon 30 Jahre und im Moment ist ne Krise. Dummerweise vergesse ich immer was mir geholfen hat, rauszukommen. Ich glaube es war Gelassenheit. Das es so ist wie es ist. Das es zu mir gehört und ich trotzdem auch mit Angst kochen, putzen und arbeiten kann.

11.04.2018 13:41 • #11


ManuBS
Ladybug das kenne ich auch zu gut ich lebe mit meinen Ängsten seit 2009 und es ist mal schwer und mal leicht damit zu leben aber ich glaube so geht es uns allen hier und mich beruhigt es das ich nicht alleine mit der Sch.... bin das es vielen anderen genau so geht wie mir.

11.04.2018 18:45 • #12


Ja das ist schonrichtig. Bei mir ist es so, je länger ic hes habe, je öfter es wiederkommt, desto weniger glaubeich anderen, di emir auf denKopf zusagen, das es besser wird. Ich bin ein so sensibler Mensch das ich mich immer gut fühlen möchte, was nciht geht. Das bringt mich innerlich zum rasen. Ich komme mit visuellen und akustischen Reizen gar nicht klar.

12.04.2018 12:26 • x 1 #13


markus1574

11.08.2019 12:48 • #14


Blueblack
Wenn man so Medikamente absetzt kommt es meistens zu Absetzerscheinungen das bleibt leider nicht aus.
Liebe Grüsse

11.08.2019 21:54 • x 1 #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf