Pfeil rechts
4

Ich wieder
Hallo ihr Lieben,
Aus einer Emotionslosigkeit schreit etwas in mir. Ich war in einer TK wo es mir irgendwie noch schlimmer ging. Ohne irgendein Körpergefühl nicht zu spüren wer man ist, war es unmöglich für mich dort zu sitzen. Dort ist es auch überhaupt nicht intensiv. Sehr kalt dort. Ich habe an mir gemerkt das ich gequälter bin. Wenn man so abgespalten furchtbar.
Nun bin ich wieder bei meinem Arzt der mit mir das Medi Venlafaxin wechseln möchte. Ich soll von 75mg bis Sonntag auf 37,5 mg gehen und ab Montag 100 mg Trazodon nehmen.
Hat jemand Erfahrung ?
Lg

29.04.2021 13:46 • 05.05.2021 #1


15 Antworten ↓


Hallo!
Ich habe Trazodon recht lange Abends genommen, um schnell ein- und durch zu schlafen.
Zusätzlich habe ich morgens escitalopram genommen.
Sollst du nur Trazodon nehmen? Wofür bekommst du es genau?
Das andere Medi würde ich viel langsamer absetzen, so könnte es ordentlich scheppern....
Liebe Grüße

29.04.2021 15:01 • x 1 #2



Trazodon Erfahrung - Wechsel von Venlafaxin

x 3


Zitat von nektarine:
Hallo! Ich habe Trazodon recht lange Abends genommen, um schnell ein- und durch zu schlafen. Zusätzlich habe ich morgens escitalopram genommen. ...

Ok, der doc hat es so gesagt. Der Pegel vom das Seretonin soll ja wahrscheinlich bleiben. Trazodon ist ja auch ein ssri.
Ich soll es gegen die Anspannung und Ängste und die daraus resultierende Emotionslosigkeit. Bin echt verwirrt im Kopf das glaube ich wird durch Venlafaxin verstärkt. Lg

29.04.2021 15:33 • #3


Zitat von Emilnala:
Ok, der doc hat es so gesagt. Der Pegel vom das Seretonin soll ja wahrscheinlich bleiben. Trazodon ist ja auch ein ssri. Ich soll es gegen die ...

Huch einwenig komisch geschrieben, sorry. Wenn man zu schnell ist

29.04.2021 15:40 • #4


Zitat von nektarine:
Hallo! Ich habe Trazodon recht lange Abends genommen, um schnell ein- und durch zu schlafen. Zusätzlich habe ich morgens escitalopram genommen. ...

Ich schlafe nur 5 Std seit Monaten

29.04.2021 15:48 • #5


Wie lange hast du das venlafaxin genommen?

29.04.2021 21:58 • x 1 #6


Zitat von nektarine:
Wie lange hast du das venlafaxin genommen?

Im März langsam angefangen. Von 37,5 mg nach 1 Woche auf 75mg danach auf 112,5mg wobei ich jetzt schon wieder seit 1,5 Wochen auf 75 mg bin.

30.04.2021 07:01 • #7


Ich bin einwenig verunsichert. Trazodon ist nicht so bekannt. Kennt es noch jemand.

30.04.2021 11:57 • #8


Es kann sein, dass du mit dem Venlafaxin noch in der Phase der Erstverschlimmerung warst.
Wie viele Wochen hast du die volle Dosis genommen?
Ich kenne Trazodon eher als schlafanstoßend und beruhigend.
Damit es auch antidepressiv wirkt muss man es (soweit ich weiß) höher dosieren.

30.04.2021 13:36 • x 1 #9


Ich weiß ehrlich gesagt gar nichts mehr. Bin so fertig. Ich Handel nur noch taub und kann nicht mehr beschreiben was los ist. Dieses Gefühls lose ist ja alles durch Angstsymptome gekommen. Jetzt ist alles nur das ich mich selbst nicht mehr erkenne, abgespalten.Kein einzige Emotion außer Weinen,weil mich keiner versteht was es für ein Zustand ist. Weshalb ich von 112,5 wieder runter bin weil ich dachte das ich vergesslicher verwirrter werde. Keine Ahnung wie sich das eingeschlichen hat. Nicht mehr durchschlafen können und mit Ängsten aufwachen war immer begleitend und komplette Anspannung. Wenn man mich fragt wie ich mich jetzt fühle, keine Ahnung nur diffus. Nun hat mein Arzt gesagt, dass ich was zum runterkommen brauche.
Ich kann dir noch nicht mal sagen ob es eine erstverschlimmerung gegeben hat oder nicht. Was heftig ist ist das benommenheitsgefühl und Kopfgefühl. Das Emotionslose ist so heftig.
Ich weine nur weil ich nicht weis was mir gut tun soll. Hätte ich wenigstens Panik oder so aber nichts! Ist natürlich auch schlimm aber um was zu spüren

30.04.2021 14:04 • #10


Zitat von nektarine:
Es kann sein, dass du mit dem Venlafaxin noch in der Phase der Erstverschlimmerung warst. Wie viele Wochen hast du die volle Dosis genommen? Ich ...

Habe dir geantwortet nicht zitiert, sorry

30.04.2021 14:13 • #11


Zitat von nektarine:
Es kann sein, dass du mit dem Venlafaxin noch in der Phase der Erstverschlimmerung warst. Wie viele Wochen hast du die volle Dosis genommen? Ich ...

75mg 3 Wochen. 112,5 mg 2,5 Wochen

30.04.2021 15:24 • #12


Oh nein!
Habe vor einrt Stinde das erste mal Trazodon 100 mg genommen. Mir geht es furchtbar! Ganz komischer Schwindel und übel davon. Gucken tue ich auch komisch. Was ist das denn ? Fing nach einer 3/4 Stunde an .
Ist das normal ?

04.05.2021 21:37 • #13


Vielleicht sind dir 100 mg zu viel!
Ich schlafe schon nach 25mg wie ein Stein.

04.05.2021 22:31 • #14


Schlaflose
Zitat von Emilnala:
Oh nein! Habe vor einrt Stinde das erste mal Trazodon 100 mg genommen. Mir geht es furchtbar! Ganz komischer Schwindel und übel davon. Gucken tue ich auch komisch. Was ist das denn ? Fing nach einer 3/4 Stunde an . Ist das normal ?


100mg auf einmal ist zuviel für den Anfang. Man muss es langsam einschleichen, wie jedes AD. Mit 25mg beginnen, das 3 Tage nehmen, dann 50mg für 3 Tage usw., bis man am Ziel ist.

05.05.2021 08:26 • x 1 #15


Zitat von Schlaflose:
100mg auf einmal ist zuviel für den Anfang. Man muss es langsam einschleichen, wie jedes AD. Mit 25mg beginnen, das 3 Tage nehmen, dann 50mg für 3 ...

Also ich dachte auch. Auf dieses unwirkliche und Gefühlslose noch sowas. Das ging mit Druck im Hinterkopf los. Es hat sich so ecklig schwindelig angefühlt konnte nicht laufen und vom Kopf Übelkeit. Jetzt ist mir auch noch leicht komisch. Zumal ich ja davor das Venflaxin genommen habe und seit gestern garnicht mehr. Sollte das so zu sagen austauschen. Das mach ich nicht nochmal!
Habe ja jahrelang Citalopram genommen.
Vielleicht sollte ich das wieder nehmen.
Damals hatte ich nicht diese Ich Störung. Ganz ehrlich weis ich gar nichts mehr.
Ich habe nur dieses Emotionslose und diese innerliche Angst davor. Als ob ich mich aufgelöst habe. Das macht es mir so schwer eine Tablette zu nehmen weil ich nicht weis was dann besser wird.

05.05.2021 11:19 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf