Pfeil rechts
179

Zitat von Robinson:

Hattest du irgendwas mit Herzklopfen oder so bemerkt ?

Ich bekam nach dem Ausschleichen Knopfdruck und stechen im Kopf, das habe ich immer noch sind jetzt fast 4 Monate. Vielleicht ist es Zufall oder durch das Absetzen von Tianeurax, ich weiß es nicht genau, Herzklopfen habe ich auch bekommen, ganz heftig und habe es immer noch.
Aber in den 5 Monaten der Einnahme hatte ich keine Nebenwirkungen.
LG Sily

28.06.2018 12:44 • #401


Zitat von Kmart:
Mich würde ja da mal der genaue Mechanismus interessieren. Denn laut Ärzten wird ein Medikament nicht wirkungslos. Dem stimme ich auch grundsätlich zu, egal was man zu sich nimmt, es passiert immer etwas. Dennoch hört man immer wieder davon...vielleicht beruht der Effekt darauf, dass der Körper den Stoff schnell wieder ausscheiden will, aber es nicht schafft, aber irgendwann schon...damit geht die Wirkung flöten.

Bei mir zumindest haben Medikamente nie aufgehört zu wirken, sondern höchstens nachgelassen. Das war aber nur in Situationen, die besonders schwer waren...vielleicht war die Dosis dann zu gering.

Ich wünschte endlich ein Medikament zu finden, das ich vertrage und auch wirkt, leider habe ich große Probleme mit ADs.
LG Sily

28.06.2018 12:49 • #402



Tianeurax bzw Tianeptin Erfahrung

x 3


Pipifax Forte
Zitat von Robinson:

Also ich merke den Effekt schon, dass es mein Denken verbessert hat.
Nach langem Gebrauch verliert sich irgendwie die merkbare Wirkung.


Ich weiß nicht, ob es nur eine Modeerscheinung ist, aber ich habe öfter gelesen, dass man die Intelligenz in 3 Bereiche unterteilen kann. Rationale Intelligenz, soziale Intelligenz und emotionale Intelligenz. Unterteilt man so, kann ich sagen, dass sich meine soziale intelligenz unter dem Einfluss von Tianeptin verbessert. Ich bin deutlich kontaktfreudiger. Die rationale Intelligenz ist hingegen eher eingeschränkt d.h. intellektuell fordernde Tätigkeiten, wo auch ein sauberes logisches Denken gefragt ist, kann ich deutlich schlechter bewältigen. Bei der emotionalen Intelligenz erfahre ich eine Verschiebung von vermehrt negativen Emotionen hin zu vermehrt positiven Emotionen. Die ist also nicht durch Tianeptin erhöht, sondern entsprechend der Stimmungsaufhellung verändert. Sind glückliche Leute emotional intelligenter als melancholische Leute? Ich bezweifel das. Eine eher traurige emotionale Grundstimmung ist nicht weniger wahr als eine eher glückliche emotionale Grundstimmung. Und ein überzeugter Verfechter des Hedonismus, bei dem die Empfindung von Glück das höchste Gut ist, bin ich auch nicht.

Und bei mir ist es so, dass die Wirkung voll da ist, sobald ich es nach der Pause von ein paar Tagen wieder nehme. Nehme ich Tianeptin durchgehend, also jeden Tag, dann stellt sich eine Toleranz ein und die Wirkung ist etwas abgeflacht. Ob der dauerhafte Konsum bis hin zur Wirkungslosigkeit führt, also bis zur Wirkungslosigkeit immer weiter abflacht, weiß ich nicht. Um das herauszufinden, muss ich noch einige Wochen mit Tianeptin experimentieren. Aber bislang freue ich mich darüber, dieses Medikament gefunden zu haben - denn es ist wirklich schwer zu finden und es gibt ja leider zu den SSRI nicht viele Alternativen. Ich hoffe, dass eines Tages Retardtabletten von Tianeptin auf den Markt kommen, die die Wirkstofffreisetzung besser regeln.

28.06.2018 13:40 • #403


Mir hat eine Ärztin gesagt Tianeurax ist ein reines Antidepressiva, ist weder angstlösend noch hilft es gegen Schmerzen, ein anderer Arzt sagte das Gegenteil. Wem soll man nun glauben

28.06.2018 20:59 • #404


Pipifax Forte
Also ich glaube immer Wikipedia.

Zitat:
Tianeptin ist in Deutschland zur Behandlung von leichten, mittelschweren und schweren Depressionen zugelassen.[5] Es kann außerdem Off-Label zur Behandlung von Angststörungen sowie Zwangsstörungen eingesetzt werden, da Hinweise zur Wirksamkeit von Tianeptin bei der Behandlung dieser vorliegen.


https://de.wikipedia.org/wiki/Tianeptin

Off-Label-Use bedeutet immer, dass es nicht dafür zugelassen ist, aber es Belege für die Wirksamkeit gibt (die ein Arzt allerdings nicht anerkennen muss). Ich kriege z.B. Doxepin gegen Schlafstörungen, obwohl das ebenfalls nur als AD zugelassen ist. Es sediert halt gut, so als Nebenwirkung. Ein anderer Arzt würde mir vielleicht echte Schlaftabletten verschreiben und die Verwendung von Doxepin ausschlagen, weil er vom Off-Label-Use nichts hält.

28.06.2018 21:16 • #405


Robinson
Einfach probieren !
Nutzt ja nix wenn jeder was anderes schreibt. Und NW hat es kaum.

28.06.2018 21:38 • #406


Zitat von Pipifax Forte:

Und bei mir ist es so, dass die Wirkung voll da ist, sobald ich es nach der Pause von ein paar Tagen wieder nehme. Nehme ich Tianeptin durchgehend, also jeden Tag, dann stellt sich eine Toleranz ein und die Wirkung ist etwas abgeflacht. Ob der dauerhafte Konsum bis hin zur Wirkungslosigkeit führt, also bis zur Wirkungslosigkeit immer weiter abflacht, weiß ich nicht. Um das herauszufinden, muss ich noch einige Wochen mit Tianeptin experimentieren. Aber bislang freue ich mich darüber, dieses Medikament gefunden zu haben - denn es ist wirklich schwer zu finden und es gibt ja leider zu den SSRI nicht viele Alternativen. Ich hoffe, dass eines Tages Retardtabletten von Tianeptin auf den Markt kommen, die die Wirkstofffreisetzung besser regeln.

Bei mir 'flacht' die Wirkung nicht ab und ich nehme Tianeptin schon 3 Jahre. Ich achte auch penibel auf die Einnahmezeiten und wenn, was mal vorgekommen ist, ich zu lange (ab 6 Stunden) die Einnahme verzögere oder sogar eine Tablette auslasse, merke ich, daß das nicht gut ist. Ich habe dann den Eindruck, daß alles länger dauert... gehen, denken, Uhrzeit. Einen Tag aussetzen traue ich mich gar nicht.

28.06.2018 21:55 • #407


Robinson
Zitat:
Bei mir 'flacht' die Wirkung nicht ab und ich nehme Tianeptin schon 3 Jahre. Ich achte auch penibel auf die Einnahmezeiten und wenn, was mal vorgekommen ist, ich zu lange (ab 6 Stunden) die Einnahme verzögere oder sogar eine Tablette auslasse, merke ich, daß das nicht gut ist. Ich habe dann den Eindruck, daß alles länger dauert... gehen, denken, Uhrzeit. Einen Tag aussetzen traue ich mich gar nicht.


Ich sage ja, wenn es hilft, ist es gut so. Jeder erlebt es anders.

29.06.2018 16:17 • #408


Pipifax Forte
Hey, hab mal ne Frage. Und zwar möchte ich wissen, was ihr abends zum schlafen nehmt, wenn ihr am Tag Tianeptin anwendet? Ich nehme eigentlich immer Doxepin, aber weiß gar nicht, ob das aus ärztlicher Sicht klug ist (Stichwort: Wechselwirkung).

01.07.2018 23:07 • #409


Ich nehme zum Schlafen 15mg Mirtazapin und vertrag es gut, habe es auch zusammen mit Tianeurax genommen.

02.07.2018 07:48 • #410


Hat jemand Erfahrung mit Tianeurax bei Schmerzen? Die Ärzte sind verschiedener Meinung, einer sagt es hilft bei Schmerzen, der Andere sagt es hilft nicht.
LG Sily

02.07.2018 12:20 • #411


Robinson
Weil es am Opioid-Rezeptor ansetzt ?
Dafür ist es imho zu schwach.

02.07.2018 16:54 • #412


Pipifax Forte
Zitat von Sily:
Ich nehme zum Schlafen 15mg Mirtazapin und vertrag es gut, habe es auch zusammen mit Tianeurax genommen.


Mirtazapin vertrage ich leider nicht.

02.07.2018 19:52 • #413


Robinson
Schade dass Tia nicht mehr wie am Anfang wirkt.
Ich pausiere erstmal.
Aber ich finde für mich war es sehr hilfreich. Ein AD was seinen Namen verdient.
Hat jmd. NW an der Leber gehabt ?

07.09.2018 23:15 • #414


Wie sind die Auswirkungen von Tianeptin auf den Schlaf?

08.09.2018 13:14 • #415


Robinson
Zitat von Acanthurus:
Wie sind die Auswirkungen von Tianeptin auf den Schlaf?


Nicht zu spät Einnehmen!
Und schöne reale Träume haste.

09.09.2018 07:04 • #416


Zitat von Sily:
Hat jemand Erfahrung mit Tianeurax bei Schmerzen? Die Ärzte sind verschiedener Meinung, einer sagt es hilft bei Schmerzen, der Andere sagt es hilft nicht.
LG Sily

Ich bin ebenfalls chronisch schmerzgeplagt. Tianeurax selbst hilft nicht gegen Schmerz, aber man kann zu Tia verschiedene Schmerzmittel gut kombinieren (im Rahmen entzündlich wirkender Schmerzmittel, Ibu u.a.) und vor allem verträgt es sich sehr gut mit Truxal (Chlorprothixen), welches oftmals zusätzlich zu Analgetika verschrieben wird.

Ich nehme Truxal als Bedarfsmedikament zusätzlich zu Tianeurax, weil ich manchmal situationsbedingte innere Unruhe habe (mitunter auch schmerzbedingt) und Ibu nehme. Bei mir verträgt sich alles mit allem sehr gut und macht absolut keine Nebenwirkungen irgendwelcher Art.

11.09.2018 18:11 • #417


Pipifax Forte
Zitat von Pipifax Forte:
Hey, hab mal ne Frage. Und zwar möchte ich wissen, was ihr abends zum schlafen nehmt, wenn ihr am Tag Tianeptin anwendet? Ich nehme eigentlich immer Doxepin, aber weiß gar nicht, ob das aus ärztlicher Sicht klug ist (Stichwort: Wechselwirkung).


Mein Psychiater sagte mir übrigens, dass man abends Doxepin nehmen darf, wenn man am Tage Tianeptin nimmt.

30.09.2018 14:56 • #418


Zitat von Pipifax Forte:

Mein Psychiater sagte mir übrigens, dass man abends Doxepin nehmen darf, wenn man am Tage Tianeptin nimmt.

Ja, kann man oder viel mehr, man sollte abends was zum Schlafen nehmen. Nehme auch Doxepin abends zu Tianeptin tags.

01.10.2018 12:58 • #419


Robinson
Übrigens bildet Tianeptin Metaboliten die wohl länger wirken als der Hauptwirkstoff. Somit sind auch die Träume erklärbar. Allerdings mehr im Hintergrund.

05.10.2018 23:46 • #420



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf