Pfeil rechts
16

sevr
Hallo zusammen,

ich habe in den letzten 4-5 Wochen insgesamt 40mg Tavor genommen. In der letzten Woche 2mg pro Tag (an zwei Tagen 3mg). Die letzte Tablette (1mg) habe ich gestern um 10 Uhr genommen. Ich habe nicht vor, Tavor weiterzunehmen, weil es schlicht nicht gegen meine Panikattacken hilft. Ich lese jetzt von Krampanfällen, die auftreten können, wenn man es sofort absetzt. Hat jemand Erfahrungen damit, das Zeug sofort abzusetzen? Ich mein, fünf Wochen ist ja nun auch keine Ewigkeit. Mein Arzt meint, ich soll es sofort weglassen, was ich jetzt auch erstmal mache. Hätte nur gerne ein paar Erfahrungsberichte

Ab wann hat man Entzugserscheinungen? Aktuell habe ich gar nichts, nicht mal leichte Unruhe.

09.03.2018 10:10 • 09.03.2018 #1


54 Antworten ↓


Hallo sevr, ich habe mich ja jetzt auch etwas belesen mit Tavor. Ich würde es vrsuchen einfach weg zu lassen, denke nicht das sich dein Körper in der kurzen Zeit schon so daran gewöhnt hat, zumal du ja schreibst das es dir nicht viel gebracht hat. DeinKörper reagiert vielleicht nicht so auf das Tavor, weil normal müsste es ja bei diesen Dosen schon etwas bringen.

09.03.2018 10:15 • #2



Tavor einfach weglassen oder ausschleichen?

x 3


sevr
Gewirkt hat es schon. Es hat mich müde gemacht, teilweise habe ich während eines Gesprächs komplett vergessen, worum es in dem Gespräch ging. Es hat schon was mit mir gemacht... nur die Panikattacken nicht bekämpft -.-

09.03.2018 10:24 • #3


petrus57
Eine Bekannte von mir hat es auch einfach weggelassen. Sie hatte es ein paar Monate genommen.

Kannst es ja mal probieren. Falls du Entzugsprobleme bekommst, nimmst du einfach wieder eine Tavor und setzt sie dann langsam ab.

09.03.2018 10:29 • x 1 #4


Manche reagieren auf Tavor nicht, ist ja bei anderen Medis auch so. Also bei mir hilft es schon, ich werde dann echt gelassen und ruhig.
Ich denke halt das du dich aufgrund der Panik vielleicht nicht richtig auf die Gespräche konzentrieren konntest?

09.03.2018 10:35 • #5


sevr
Ne, in den Momenten hatte ich keine Panik. Da war einfach ein Filmriss, das war ganz komisch.

@petrus57
Ich habe tatsächlich nur Sorge vor den Krampfanfällen. Und wenn die auftreten, nehme ich glaube ich nicht mal eben noch eine ...Unruhe, zittern usw. ist gerade nebensächlich für mich, da kann man noch gut gegensteuern. Mir sind nur die gefährlichen Nebenwirkungen wichtig aktuell.

09.03.2018 10:48 • #6


petrus57
Zitat von sevr:
Und wenn die auftreten, nehme ich glaube ich nicht mal eben noch eine


Tavor werden auch gegen Krampfanfälle gegeben.

09.03.2018 10:51 • #7


Ich glaube wirklich nicht das bei dir da schon Krampfanfälle auftreten nach der kurzen Zeit. Du merkst ja jetzt auch noch nichts obwohl du die letzte ja gestern um 10 Uhr genommen hast.
Da hat Petrus Recht, Tavor wird ja gegeben das sich Krampfanfälle lösen....aber ich denke echt das du dir da keine Sorgen machen musst.

09.03.2018 10:54 • #8


sevr
Ja, das stimmt. Was ich meinte, ist: wenn ich einen Krampfanfall habe, werde ich nicht mehr in der Lage sein eine Tablette einzunehmen

09.03.2018 10:54 • x 1 #9


sevr
Zitat von toscout:
Ich glaube wirklich nicht das bei dir da schon Krampfanfälle auftreten nach der kurzen Zeit. Du merkst ja jetzt auch noch nichts obwohl du die letzte ja gestern um 10 Uhr genommen hast.
Da hat Petrus Recht, Tavor wird ja gegeben das sich Krampfanfälle lösen....aber ich denke echt das du dir da keine Sorgen machen musst.

Ich denke das eigentlich auch nicht. Andererseits habe ich auch keine Ahnung davon. Wollte nur ein paar Meinungen einholen

Deshalb ja auch die Frage, ab wann man Entzugserscheinungen überhaupt merken würde. Ich habe ja wirklich keine Erfahrungen damit.

09.03.2018 10:56 • #10


Ich habe auch schon Berichte gelesen das manche die einfach so weggelassen haben, die sie länger schon genommen haben. Wenn dein Arzt sagt du sollst sie weglassen dann musst du dir da keine Gedanken machen. Ich denke er hat Erfahrung damit.

09.03.2018 11:01 • #11


sevr
Ja, wahrscheinlich stimmt das. Ich bin halt kontrollsüchtig, ich muss immer sämtliche Möglichkeiten durchgehen.

Ich habe eben in einer Suchtklinik angerufen. Der Arzt dort meinte aber tatsächlich, wenn ich übers Wochenende allein bin, auf keinen Fall einfach so absetzen. Vier Tage noch 0,5mg nehmen, Krampfanfälle können immer vorkommen.

So unterschiedlich sind halt die Meinungen... sowas verwirrt mich immer. Am liebsten wäre mir eine einzige Meinung zu dem Thema

09.03.2018 11:10 • #12


Du hast in der letzten Woche doch die höheren Dosen genommen oder in dieser?
Aber wenn das der Arzt von der Klinik so sagt dann würde ich es auch so machen.
Denke mal da bist du auf der sicheren Seite wenn dein Körper langsam die Dosis verliert.
Hast du mit deinem Arzt gesprochen wie du weiter vorgehen willst gegen die Attaken?

09.03.2018 11:19 • #13


Hi
Tavor bitte auf garkeinen Fall einfach weglassen, dafür ist das Risiko Herz Lungen Probleme zu bekommen viel zu hoch. Auf jeden fall ausschleichen. Ein kalter benzoentzug kann im schlimmsten fall zum tod führen
Alles Gute und viel Kraft

09.03.2018 12:43 • #14


@Liveit hast du damit Erfahrung?

09.03.2018 12:44 • #15


sevr
Das stimmt, es kann zum Tod führen. Aber das eher, wenn man von 20mg täglich auf 0mg runtergeht. Dass mein Herz stehen bleibt, weil ich von 1mg auf 0mg runtergehe, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Was für Herz/Lungen-Probleme kann das denn machen? Und woher weißt du das? Ich habe sowas nur in Verbindung mit sehr sehr hohen Dosen gehört bisher.

Dank dir für einen Beitrag.

09.03.2018 13:01 • x 1 #16


Bei der niedrigen Dosis die du genommen hast wird dir sicher nicht das Herz stehen bleiben sevr. Denke auch das solche Sachen bei langen Konsum und Jahren in höheren Dosen vorkommen können....

09.03.2018 13:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

@toscout

Eine gute Freundin von mir hat den Entzug kalt durchgezogen und es war echt die hölle, Sprich Krampfanfälle, ohnmacht, Herzrasen, Panik usw..
Und gerade dann noch alleine würde ich das wirklich nicht machen.
Selber Nehme ich Tavor nur ab und zu wenn es nicht anders geht, heißt vielleicht einmal alle 2 wochen, da ist dann keine Toleranz vom Körper und keine abhängigkeit zu erwarten.

09.03.2018 13:14 • #18


sevr
Es wäre gut zu wissen, welche Dosis in welchem Zeitraum sie genommen hat.

09.03.2018 13:17 • #19


Ja da hat sevr Recht...denn ich denke mal das nach vier Wochen der Körper sich noch nicht so an das Tavor gewöhnt hat.

09.03.2018 13:20 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf