Pfeil rechts

renasia
Kann ich 0,5 mg Tavor irgendwie sinnvol teilen ( die kleinen blauen), möchte nämlich bald auf 0,75mg tavor runter. Nehme im Moment 1 mg, vorher 1,25 mg. Ärztin meinte eigentlich ich soll von 1,25 mg direkt auf 0,5 mg das fand ich aber doch etwas zu heftig.

22.06.2014 21:13 • 25.06.2014 #1


28 Antworten ↓


Ich würde mal in der Apotheke fragen, ob die dafür einen Teiler haben. Tavor sind ja so klein, dass ich mir das schwer vorstelle. Mich nervt die Größe auch bei Tavor, wenn ich eine Tablette nehme, dann sollte sie zwar nicht riesig sein, aber bei so Miniteilen merkt man irgendwie gar nicht, dass man sie schluckt.

Vielleicht kannst du ja auch mal den Vorschlag deiner Ärztin ausprobieren und auf 0,5 mg runtergehen, wenn es nicht gut geht, kannst du ja immer noch aufdosieren. Du nimmst 1,25? Wie teilst du das denn? Ich kann mir kaum vorstellen, dass man in einem Bereich zwischen 0,5 und 0,25 einen starken Unterschied bemerkt.

23.06.2014 08:15 • #2



Tavor 0,5mg teilen

x 3


renasia
ich habe vorher 2,5 mg gehabt die sind großer und haben auch so eine teil stelle da ging es mit einem scharfen Messer sehr gut. nein nehme jetzt 1,0mg will jetzt versuchen auf 0,75 hinunter zu kommen. habe bis jetzt 2 kleine tavor genommen

23.06.2014 11:26 • #3


Hallo

Ich habe mir extra dafür in der Apotheke einen Tablettenteiler besorgt. Damit ging das ganz gut....

Viel Erfolg

24.06.2014 13:51 • #4


renasia
auch die kleinen blauen mini teile?

24.06.2014 15:53 • #5


hmm, die kenne ich nicht aber da kannst du sicher in der Apotheke nachfragen

24.06.2014 16:47 • #6


renasia
welche hast du denn?

24.06.2014 17:22 • #7


Meinst du welche Tabletten ich habe?
Das sind Lorazepam 1 mg

24.06.2014 18:39 • #8


renasia
Okay die 0,5 mg sind nru etwa szecknadelkopf groß

24.06.2014 19:16 • #9


Hmm, dann lass dir doch die 1mg aufschreiben, die kann man ganz gut teilen mit dem Teil aus der Apotheke

25.06.2014 09:53 • #10


renasia
dann hab ich ja auch wieder o,5 mg ich brauche aber 0,75 mg.

25.06.2014 11:20 • #11


nee, die 1 mg kann man mit dem Tablettenteiler super vierteln und dann passt das doch. So habe ich das auch gemacht

25.06.2014 11:32 • #12


renasia
ach so okay, na da muss ich die psychiaterin dann demnächst mal fragen, sie meint zwar das cih direkt auf o,5 runter soll aber das schaffe ich im mom nicht

25.06.2014 11:37 • #13


Das hat mein Arzt auch gesagt und ich habe gemerkt dass mir das nicht gut getan hat. Dann hat mir eine Freundin (Krankenschwester) den Tipp gegeben die Tablette zu vierteln und damit hat es super geklappt.
Hör auf dein Gefühl und dann schaffst du das auch!

25.06.2014 12:10 • #14


renasia
naja ich sollt direkt von 1,25 auf 0,5 runter mi 1 komme ich im mom klar, die ärztin ist eigentlich gegen benzos und hat mir so was wie atosil nur mti p am anfang aufgeschrieben nur im mom zeigt das zeug ncoh keine wirkung. Hab nur Zweifel das die Ärztin mir die 1 mg verschreibt.

25.06.2014 12:22 • #15


Und wenn du es einfach mit 0,5 versuchst? Wenn es nicht klappt, dann kannst du ja immer noch auf 0,75 steigern.

25.06.2014 12:27 • #16


renasia
ich denke nich das ich das schaffe, bin es ja froh wenn ich es mit 1,0 schaffe ,würde heute auf 0,75 gehen, habe ja auch nur 1 mal im monat thera und nehm noch citalopram in der anfangsphase ( seit 22 Tagen)

25.06.2014 12:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wie viel Citalopram nimmst du denn? Ich hatte das auch mal vor Jahren und habe 2x20 mg genommen und nach knapp 3 Wochen hat es angefangen zu wirken. Ich habe damals im KH zusätzlich noch 4x1 mg Tavor im KH bekommen und dann wurde das reduziert.

25.06.2014 13:07 • #18


renasia
ich nehme einmal am tag 40 mg ( müsste auf das selbe raus kommen) :naja ich hab die erste woche nur 20 mg genommen, wie lang hast du das tavor dazu genommen? Hast du pro tag 4 mal 1mg tavor bekommen?
Hattest du zwangsgedanken?

25.06.2014 13:11 • #19


Ja im KH habe ich 4x1 mg bekommen und dann nach 3 Wochen wurde das reduziert. Alle 5 Tage eine weniger.

Im letzten Jahr habe ich dann 2 Monate lang jeden Tag wegen akuter Panik täglich 1 mg Lorazepam genommen und dann langsam reduziert. Alle 5 Tage 0,25 mg weniger. Das war nicht ganz einfach aber es ging. Jetzt nehme ich es nur noch bei Bedarf. Für meinen Geschmack noch etwas zu oft aber ich arbeite daran. Nehme ja auch noch kein AD zur Zeit. Nach dem Urlaub werde ich aber wohl damit anfangen

25.06.2014 13:43 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf