1

Brina05

14
2
Habe mal paar fragen an die Sertralin nehmen:

1. Wieviel Sertralin nehmt ihr? morgens oder abends? Nehmt ihr noch was anderes als Sertralin.
2. Ab wann merkt man, dass man die richtige Dosis hat?
3. Seit ihr morgens auch müde und das legt sich am vormittag? Geht es euch abends auch besser ?
4. Habt ihr auch manchmal solche gedanken, das man nie wieder gesund wird und sein altes leben vor der angststörung haben.
5. Macht ihr Sport nebenbei, wenn ja hilft es euch?

Ich jetzt 2 seit wochen 100mg sertralin und ist schon etwas besser geworden, aber ich finde es könnte noch bisschen besser werden, fühle mich noch so lustlos, der antrieb geht eigentlich. Was denkt ihr, soll ich mit der Rücksprache des Arztes auf 150mg steigern. Bin am 22.10. mit Sertralin angefangen. Ich hatte mal gelesen, das welche erst ab 150mg die volle wirkung gemerkt hat. LG

06.12.2014 14:16 • 07.12.2014 #1


19 Antworten ↓


Kathi79

Kathi79


10
2
ist das ein nicht planzliches medikament?

06.12.2014 14:51 • #2


Brina05


14
2
Nein, das ist ein AD.

06.12.2014 15:11 • #3


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Ich selbst habe Sertralin noch nicht genommen, habe aber hier in den letzten Jahren viel darüber gelesen. Die meisten User haben zwischen 150-200mg genommen und die positive Wirkung trat nach 3-4 Wochen langsam ein. Wenn ich mich richtig erinnere, hat man es über den Tag verteilt genommen.

06.12.2014 15:47 • #4


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
ich nehme seit 2.5 jahren.. die maximal dosis war 100 mg und nun 36 mg... die wirkung kommt nach 3-4 wochen! ist durchaus ein gut verträgliches ad.. nehme immer am morgen da ich sonst nicht schlafen kann. müde bin ich eigentlich immer, ob das jetzt wegen sertralin ist weiss ich nicht.sport hilft den stresslevel im körper zu senken! das tut gut und ja manchmal denke ich es bleibt für immer so!

06.12.2014 21:32 • #5


Kathi79

Kathi79


10
2
und wie sieht es mit Nebenwirkungen aus?

06.12.2014 21:57 • #6


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
ich hatte gar keine nebenwirkungen.. hab aber mit 25 angefangen und dann langsam hoch

06.12.2014 21:59 • #7


Brina05


14
2
ich bin auch mit 25mg angefangen. nehme zum ersten mal ein AD. wo ich die erste genommen habe, stand ich neben mir, müde und schwindel, aber das hat nach paar stunden sich gelegt, dachte das es erstmal immer so ist und habe es denn 2 tage abends genommen, aber damit konnte ich nicht schlafen. also ich hatte paar nebenwirkungen habt. was ich noch habe ist morgens etwas übel,aber das vergeht und der appetitt,aber der kommt im laufe des tages. ich meine ob man merkt ob die dosis für ein reicht oder denkt, noch ein bisschen besser könnte es gehn. nimmt auch einer 150 oder 200mg und fühlt sich gut damit?

06.12.2014 23:43 • #8


Kathi79

Kathi79


10
2
und wie sieht es mit zu nehmen aus? Ad neigen doch da immer dazu.

07.12.2014 10:21 • #9


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
10 kg *g*

07.12.2014 10:49 • #10


Brina05


14
2
Ich weiss jetzt ob das mit Sertralin zu tun hat, aber hab seit glaub ende september 10kg abgenommen. aber bisschen hat es auch mit den sertralin zu tun, weil eine nebenwirkung ist auch appettitlosigikeit. ich bekomme meistens erst zu abend richtig hunger. mir schadet es nicht das ich 10kg abgenommen habe, weil will ey abnehmen lol. wie vertragt ihr sertralin?

07.12.2014 11:01 • #11


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
ich esse gleich viel, ich glaube das hängt mit dem stoffwechsel zusammen.

07.12.2014 11:18 • #12


Brina05


14
2
wieviel sertralin nimmst du und wie lange?

07.12.2014 12:51 • #13


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
Zitat von Bilbo:
ich nehme seit 2.5 jahren.. die maximal dosis war 100 mg und nun 36 mg... die wirkung kommt nach 3-4 wochen! ist durchaus ein gut verträgliches ad.. nehme immer am morgen da ich sonst nicht schlafen kann. müde bin ich eigentlich immer, ob das jetzt wegen sertralin ist weiss ich nicht.sport hilft den stresslevel im körper zu senken! das tut gut und ja manchmal denke ich es bleibt für immer so!


07.12.2014 13:54 • #14


Brina05


14
2
Hast du denn von den antrieb was gemerkt bzw stimmungsaufhellend? kannst du denn auch durchschlafen bzw auch mittagsschlaf machen? und panikattacken hattest auch keine mehr oder minimal?

07.12.2014 16:26 • #15


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
also ich habe es genommen wegen der depression zu beginn, da war es extrem stimmungsaufhellend, das war wie wenn jemand das licht in einem dunklen raum angezündet hatte. gegen ängste, ja es hilft mir gegen das grübeln. zu beginn gegen panikattacken auch ein wenig...

schlaf ist bei mir ein anderes thema, ich schlaf nie durch, seit ich denken kann. also bin ich hier keine referenz. es ist nicht so aktivieren dass man nicht schlafen kann. dein körper muss sich erst an die umstellung gewöhnen.

07.12.2014 17:13 • #16


Brina05


14
2
Ich wegen Angststörung. in der 3 woche merkte ich das auch. grübeln hat bei mir auch etwas nach gelassen. wenn ich grübel, habe ich den gedanken, werde ich je wie vorher? ich heut seit 2 wochen 100mg . mit den tabletten war dein leben wie vorher, wieder spass am leben und antrieb? was die schei. psyche mit einen macht. ein aussenstehender denkt auch wir haben alle ein knall.

07.12.2014 17:28 • #17


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
nein war es natürlich nicht, solche medikamente gibts nicht! es nimmt dir ein wenig die tiefe aber auch höhe.. medikamnte heilen nicht

07.12.2014 18:01 • #18


Brina05


14
2
das weiss ich . die lindern die syptome. man grübelt auch eigentlich wie zu viel nach. und du fühlst dich soweit gut, machst du denn nebenbei noch was, sport, therapie?

07.12.2014 19:25 • #19


Bilbo

Bilbo


1739
22
543
ja das volle programm....therapie und 1-2 mal die woche sport...ist trotzdem seit 3 jahren mühsam der mist

07.12.2014 19:29 • x 1 #20



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag