» »

201808.03




555
1
42
«  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 162  »
Das ist doch alles ein schei... , das soll jemand verstehen :stirn

Auf das Thema antworten


273
22
  08.03.2018 22:12  
Es gibt doch viele die durch Hormone Probleme haben denk nur mal an die Wechseljahre oder nach der Geburt. In dem Forum liest du doch auch. Keine Ahnung aber die Veratwortung für ein Kind ist ja auch beängstigend. Und beides zusammen....


Toscout wie sieht es mit einer Erhöhung aus.

Ich habe mir eben erstmal wieder zum hundertsten mal durchgelesen das es 4 bis 6 Wochen dauern kann bis....



8631
50
962
  08.03.2018 22:13  
Irgendwie muss ich mir immer das halbe Internet durchlesen...



945
7
103
  08.03.2018 22:16  
Trotzdem kannst du stolz darauf sein das du trotzdem noch arbeiten gehst Serthralinn
@Morlin hatte vor 6 Wochen eine Erhöhung die null gebracht hat....leider



8631
50
962
  08.03.2018 22:20  
Ich kann aber bald nicht mehr. Kriege im Alltag nix geregelt. Kann wichtig und unwichtig überhaupt nicht trennen und beschäftige mich immer mit unwichtigen Dingen ewig lange. Das ergibt dann panikartig stress



555
1
42
  08.03.2018 22:21  
Ja da hab ich schon viel darüber gelesen aber leider ist es jetzt für so eine Diagnose zu spät , wurde mir gesagt . Damals ist da keiner auf mich eingegangen und hab bis vor 1 jahr nicht mal gewusst das es solche folgen haben kann . Und jetzt heißt es bloß es kann sein muss aber nicht!



273
22
  08.03.2018 22:28  
Das kenne ich Sunny, mein Frauenarzt hat damals gesagt : ,ihr Kinder sind gesund es ist doch alles gut. Gehen Sie nach Hause. Es ist wohl auch wieder schwer das festzustellen ob da ein Defizit ist. Da heisst es auch wieder ausprobieren. Aber die Ärzte gehen darauf nicht wirklich ein.

Toscout das tut mir leid und was versuchst du jetzt, hat dein Arzt eine Idee?


Sertralin bei deiner Geschichte hast du echt lange durchgehalten.



555
1
42
  08.03.2018 22:33  
Ich finde es bloß schade das damals keiner auf mich eingegangen ist obwohl ich es mehrmals erwähnt habe , es wurde kurz darüber gesprochen und das wars .



273
22
  08.03.2018 22:38  
Ja man hätte sich vielleicht viel erspart. Statt dessen Blöde Gesprächstherapie mit so einer selber total verhuschten Therapeutin. Super!



555
1
42
  08.03.2018 22:42  
Ja das sag ich mir auch , es wurden Probleme gesehen wo ich gar keine hatte oder die mich nicht so beschäftigt haben und es wurde dir manchmal ein zeug eingeredet :stirn


« Xanor ausschleichen - wie richtig vorgehen? Tavor süchtig nach kurzer Zeit? alles unerträg... » 

Auf das Thema antworten  1612 Beiträge  Zurück  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 162  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Sertralin Erfahrungen und Nebenwirkungen?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

12

23828

22.05.2018

Sertralin- starke Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

139

12192

17.04.2018

Nebenwirkungen bei ,,Sertralin"

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

6786

14.08.2011

Sertralin Erfahrungen - Angst vor Nebenwirkungen

» Agoraphobie & Panikattacken

2

2832

18.04.2013

Sertralin Absetzung Nebenwirkungen Wassereinlagerung

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

4

1598

28.03.2016





Angst & Panikattacken Forum