Pfeil rechts
183

Rippatha40
@LeHodre

Du packst das wie alle anderen auch und im Zweifelsfall nimmst begleitend dazu ein Benzo in Abstimmung mit dem Psychiater und dann geht es auf jeden Fall leichter

12.08.2022 16:33 • x 1 #901


LeHodre
@Rippatha40

Im Moment habe ich noch keinen Psychiater leider! Generell hab ich im Moment nur Zwischenlösungen an Ärzten, meine Damaligen gibt es alle leider nicht mehr!

Jetzt gerade geht es wieder, bin guter Dinge

12.08.2022 16:39 • #902



Sertralin Erfahrungsberichte

x 3


Rippatha40
@LeHodre

Benzo bekommst auch vom Hausarzt außer der is da überdrüber vorsichtig

12.08.2022 17:02 • x 1 #903


Hallo LeHorde,ich selber hatte vor 7 Wochen mit Sertralin angefangen 25mg nach 1 Woche 50mg .Habe es gut vertragen was aber ist sind ,die Nächte mit wenig Schlaf durch die Antriebswirkung und Stimmungs Aufhellung. Bin immer noch auf der Suche nach dem gut verträglichen bei Medikament zum etwas mehr Schlafen denn ,so 3 bis 4 Std ist nicht viel und dann vielleicht noch 1 nach 2std Pause fühlt sich nicht optimal an und richtig ausgeruht.Nimmst du was zur Nacht wenn ja was ?Ansonsten kann dir sagen ansich ein gutes Medi aber paar Nebenwirkungen hat man etwas Schwitzen und Schlaflosigkeit und Magen Darm Geräusche. LG Hilde

14.08.2022 12:24 • #904


LeHodre
Hey @Hilde77

ich hab ja schon über mehrere Jahre Sertralin genommen, bis auf Orga. Verzögerung hatte ich eigentlich auf die Dauer keine NW! Nächtliches Schwitzen nur Anfangs!


Heute bin ich bei Tag 5 mit 25mg ... sollte eigtl auf 50mg gehen ... oder glaubt ihr das 25 auch schon reichen könnten?

Aber zu deiner Frage, nein ich hatte nie etwas anderes dazu genommen, schlafen hat eigentlich immer recht gut funktioniert! Ich hoffe das ist diesmal auch wieder so! :O

14.08.2022 14:22 • #905


Ok danke für deine Antwort, zeigt mal wieder jeder Körper und Geist reagiert anders.Wie lange hast du es genommen und wie wars beim ausschleichen auch eine dosis unter 25mg ist schwierig weil nur 50 und Teilen geht.Also ich kenne welche die kommen mit 25mg auch zurecht müssen nicht immer hohe Dosen sein.Um deine Frage zu beantworten. LG Hilde

14.08.2022 15:15 • #906


LeHodre
Hab 2 mal über ca. 4 Jahre 50mg genommen, Anfangs auch mal 100mg ... Ausschleichen war bei mir völlig Problemlos, habs aber über 3 4 Wochen gemacht, also immer um die Hälfte reduziert!

14.08.2022 15:28 • #907


Ok , warst du in den 4 Jahren Stabil was Panikattacken angeht ?Manchmal hab Angst aber dann ist da wie so eine Mauer schwer zu verstehen im Nachhinein aber das Medi hilft wohl und trägt dazu bei nur der Magen macht echt dolle Geräusche, nehme mal an wegen dem Serotonin. Wie geht es dir im Moment, ich hab so manche Zeit am Tag da bin wie gefesselt am Sofa und schau blöd in den Fernseher doch ab und an mache auch was will dann mal spazieren gehen .Wünsche dir einen angenehmen Abend und das es gut klappt mit dem höher gehen der Dosis oder kommst mit 25 aus.lg Hilde

14.08.2022 17:57 • #908


Rippatha40
Zitat von LeHodre:
Hab 2 mal über ca. 4 Jahre 50mg genommen, Anfangs auch mal 100mg ... Ausschleichen war bei mir völlig Problemlos, habs aber über 3 4 Wochen ...

Wie lange warst du dann ohne Pillen?

14.08.2022 18:13 • #909


LeHodre
@Rippatha40 1x ~ 1 Jahr und jetzt über 2 Jahre!

14.08.2022 18:16 • #910


Rippatha40
Zitat von LeHodre:
@Rippatha40 1x ~ 1 Jahr und jetzt über 2 Jahre!

Okay 2 Jahre is ja nicht schlecht.
Warum musstest du wieder anfangen?

14.08.2022 18:24 • #911


LillyDream
Ich bin gerade dabei, das Sertralin auszuschleichen. Ich habe die letzten Monate, täglich 25mg genommen.
Aktuell nehme ich 12,5mg.
Ich dachte eigentlich dass ich nicht so viel von der Reduzierung spüren werde, dem ist aber leider nicht so .
Hattet ihr auch Symptome beim ausschleichen, oder reagiert nur mein Körper+Psyche hierauf so sensibel .

17.08.2022 11:43 • #912


LeHodre
Guten Morgen meine Lieben


@Rippatha40 Leider hatte/habe ich einen Rückfall vor/seit 2 Monaten ... und diesmal aber leider richtig schlimm, bzw etwas anders, hab Ängste entwickelt die meine Job gefährden!

@LillyDream

Na, wie gehts dir bis heute? Schon etwas besser?

Also das Ausschleichen war bei mir die 2x komplett Problemlos, aber ja, so verschieden reagiert die Menschen!

Wieso schleichst du aus? und wie lange hast du Sertralin genommen?

Lg

23.08.2022 06:37 • #913


LillyDream
@LeHodre danke der Nachfrage . Es ist bei mir aktuell ein auf und ab, es sind durchaus Stunden dabei, da geht es mir recht gut.

Halte jetzt noch immer an meinen 12,5mg fest . Nächste Woche habe ich Kontrolltermin, da werde ich mal fragen ob ich irgendetwas pflanzliches als "Ersatz" nehmen kann .

Sertralin habe ich jetzt, 16 Monate genommen. Mein Psychiater und auch meine Therapeutin meinten schon vor ein paar Monaten, dass ich es ausschleichen darf. Da habe ich mich aber noch nicht bereit gefühlt .

Nimmst du aktuell Sertralin?

Lg

23.08.2022 16:11 • #914


LeHodre
@LillyDream Guten Morgen

Ja, ich bin grad beim einschleichen, Tag 13 mit 25mg, dürfte aber mich zu wenig sein, da zwar bis jetzt alles gut war, aber ich soeben eine PA auf Arbeit hatte

lg Markus

24.08.2022 08:01 • x 1 #915


LillyDream
@LeHodre Hallo Markus, oh nein, ich hoffe es geht dir mittlerweile etwas besser.

Ich hatte in der Früh auch so etwas ähnliches wie eine Panikattacke. Dabei nehme ich eh noch mein Fitzerl vom Sertralin .

24.08.2022 11:45 • #916


LillyDream
Heute ist es soweit , ich trenne mich von meinen 12,5mg. Ich bin gespannt wie die nächsten Tage verlaufen werden, ob noch etwas hinzu kommt von den Symptomen oder ob es "gleich" bleiben wird.

Ich finde es voll schade, dass man beim ausschleichen teils die gleichen Symptome hat, die dazu geführt haben, dass man mit dem Medikament beginnt . Aber ja, da muss ich jetzt wohl durch .

26.08.2022 08:14 • x 1 #917

Sponsor-Mitgliedschaft

Nh8310

Gestern 16:30 • #918


Nur mal so als Tipp - es gibt hier schon unzählige Beiträge zum Thema Sertalin. Bemüh doch mal die Suchfunktion - vielleicht findest Du da schon was Du suchst.

Gestern 17:48 • x 1 #919


Nh8310
Zitat von Kruemel_68:
Nur mal so als Tipp - es gibt hier schon unzählige Beiträge zum Thema Sertalin. Bemüh doch mal die Suchfunktion - vielleicht findest Du da schon was Du suchst.

Ich habe bereits viel hier gelesen und auch selbst meine Erfahrungen beim Einschleichen geteilt und mit anderen ausgetauscht. Allerdings sehr wenig bis nichts darüber gefunden, ob bei manchen die Wirkung erst nach 6-12 Wochen kam oder es sogar länger gedauert hat. Daher mein Thread ... Habe die Hoffnung das es bei mir einfach länger dauert und bei anderen auch so war.

Vor 9 Stunden • #920



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf