Pfeil rechts
146

MarTiniii
Ja ist bei mir die letzten Tage tatsächlich auch so dass ich morgens die größten Probleme habe und sich das über den Tag wieder legt.

Schauen wir mal, aber mein Gefühl ist ganz okay grade was den Tag angeht.

10.04.2021 08:39 • #721


19.04.2021 14:43 • #722



Sertralin Erfahrungsberichte

x 3


petrus57
140 ist doch vollkommen in Ordnung. Wird vielleicht vom Stress kommen, den du dir bereitest.

Wenn du in Ruhe misst, wird er wieder niedriger sein.

19.04.2021 15:20 • x 1 #723


Der Blutdruck war in Ruhe und mir ging es gut, deshalb bin ich so erschrocken.

19.04.2021 16:02 • #724


petrus57
Der Blutdruck ist kein konstanter Wert. Er ist auch tageszeitlichen Schwankungen unterworfen.

19.04.2021 16:54 • #725


Maldur
ist hier jemand bei, der von venlafaxin (gegen depris und angst) zu sertralin gewechselt ist und gute erfahrungen gemacht hat? ich habe freitag termin bei meinem psychiater um das mal anzusprechen (citalopram hatte ich lange jahre bevor ich zu venla gewechselt bin). und seht es mir bitte nach, dass ich nicht den ganzen threat gelesen habe um zu schauen, ob das schon mal thema war

21.04.2021 10:25 • #726


Simon_75

19.06.2021 00:17 • #727


Vendetta1981
Ein Ruhepuls von ~50 geht völlig in Ordnung auch als untrainierter.

19.06.2021 00:37 • #728


HellfireOne
Kenne das mit dem Puls auch aber ohne Medis. Wenn man viel Angst hatte und der Puls oft höher war ist das anscheinend auch wie Training. Wenn ich mal richtig runter komme bin ich auch weit unter 60. meist so 55 ca. aber über den Tag bin ich oft angespannt und dadurch bei 75-85 rum in Ruhe oder in Unruhe

19.06.2021 00:43 • x 1 #729


Simon_75
Danke für eure Antworten. Ich empfinde es eher als angenehm, wenn ich jedoch danach google, heisst es meistens, dass es zu einer Sauerstoffunterversorgung der Organe führen kann. Aber weder mein Hausarzt noch mein Psychologe konnte dazu eine Aussage machen. Ich bin mir nun nicht sicher, ob ich die Dosis auf 75mg bzw. 100mg erhöhen kann.

19.06.2021 00:49 • #730


HellfireOne
Nein wenn du dich so wohl fühlst würde ich das so lassen und ohne Absprache mit dem Arzt ist das mit Vorsicht zu genießen. Mehr ist nicht immer besser. Außerdem regelt der Körper ganz gut selber gegen eine Unterversorgung. BetaBlocker nimmst nicht oder?

19.06.2021 00:54 • #731


Simon_75
Nein ich nehme keine anderen Medikamente. Es ist nur so, dass ich kaum mehr eine Wirkung spüre. Aber vielleicht braucht es mehr Zeit bis sich das ganze eingependelt hat.

19.06.2021 00:57 • #732


HellfireOne
Der Wirkungseintritt ist doch meist erst in 2-4 Wochen...

19.06.2021 01:01 • #733


Ich kenne das von Citalopram. Vorher teils über 80 Ruhepuls, mit Citalopram im Liegen auch um 50. Je weniger Citalopram ich nehme, desto höher geht auch wieder der Ruhepuls. Jetzt gerade 69 im Liegen.

19.06.2021 07:31 • #734


Zitat von Moon2:
Wie merke ich denn, ob ich Sertralin hochdosieren muss? Nehme 50mg. 3 Wochen ging es mir echt super und nun ist es seit 3 Tagen wieder so komisch. Habe Angst, dass es wieder so schlimm wird. Nehme es seit 6 Wochen. Erste Woche 25 und dann auf 50mg.

Bei Depression und Ängsten reichen 50 - 100mg in der Regel aus. Bei Zwangsstörungen strebt man 150 - 250mg an...

31.07.2021 00:50 • #735


LillyDream
Hallo, ich nehme seit Ende Mai Sertralin, meine Dosis war 50mg. Jedoch hatte ich Nebenwirkungen, und mein Arzt meinte ich könne die Dosis auf 25mg herab setzen. Er meinte auch dass die Nebenwirkungen dann besser werden. Seit 2 Wochen nehme ich nun täglich 25mg ein. Ein paar Nebenwirkungen sind tatsächlich verschwunden. Aber der Libidoverlust macht mir einfach zu schaffen, auf die Frage hin, ob ich ein anderes Medikament haben könne, meinte er dass die gesamten Medikamente diese Nebenwirkung haben. Nun wollte ich euch fragen, bessert sich das irgendwann wieder? Ich würd am liebsten das Medikament ganz weglassen aber dann hätte ich wahrscheinlich wieder meine anderen Symptome. Vielen Dank fürs lesen und über Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

02.08.2021 13:29 • #736


Hallo,
ich bin gerade beim einschleichen von Sertralin mit 25 mg. Ich hatte sehr starke Nebenwirkungen und wollte schon abbrechen vor lauter Angst davor. Aber ich möchte ja wieder Antrieb und Freude am Leben haben...
Jetzt sollte ich eigentlich auf 50 mg erhöhen, aber ich hab vor den Nebenwirkungen große Angst. Wobei ich natürlich weiß das eigentlich 50mg eine Dosis ist wo man erst eine Besserung der Stimmung erwarten kann. Und trotzdem hab ich solche Angst zu erhöhen. Mir geht es genauso, am liebsten würde ich das Medikament weglassen, aber dann ? ......
Ich glaube ohne diese Unterstützung bekomme ich das nicht hin, und bei den Psychologen stehe ich nur auf Wartelisten.

02.08.2021 17:48 • x 1 #737

Sponsor-Mitgliedschaft

saga1978
Zitat von monika69:
Hallo, ich bin gerade beim einschleichen von Sertralin mit 25 mg. Ich hatte sehr starke Nebenwirkungen und wollte schon abbrechen vor lauter Angst ...


Gib dem Medikament Zeit bei jeder Erhöhung kann auch erstma eine verschlechterung komm aber die vergeht wieder ich bin seit freitag auf 150 und hab etwas Nebenwirkungen

02.08.2021 21:20 • x 1 #738


LillyDream
Falls mal jemand in der gleichen Situation stecken sollte, wollte ich mitteilen wie es mir mit 25mg Sertralin geht. Das für mich wichtigste zuerst, alle Nebenwirkungen sind tatsächlich verschwunden. Ich fühle mich auch wieder viel "echter". Ich habe über meine Erkrankung sehr viel gelesen, und hab auch tolle Gespräche mit meinem Psychiater geführt, da hatte ich anscheinend großes Glück denn ich fühle mich sehr gut aufgehoben. Einige Baustellen habe ich natürlich noch aber ich fühl mich bereit, diese zu schaffen.

Rückblickend kann ich sagen, dass das Medikament für mich in der Akutphase das richtige war. Wie lange ich die 25mg noch nehmen werde, weiß ich nicht, da vertraue ich meinem Psychiater, am 24.08. steht der nächste Kontrolltermin an.





Zitat von LillyDream:
Hallo, ich nehme seit Ende Mai Sertralin, meine Dosis war 50mg. Jedoch hatte ich Nebenwirkungen, und mein Arzt meinte ich könne die Dosis auf 25mg ...

09.08.2021 09:53 • x 2 #739



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf