Pfeil rechts
852

EmiliaJolene
@Romina2000 ich hoffe so sehr auf das Medikament habe ich schon einiges durch, das ist meine letzte Hoffnung. Wie ging es dir denn vor den Tabletten?

14.04.2024 15:05 • #2881


Wasistdas1999
@EmiliaJolene wow das is krass. Was die Psyche alles kann. Habe auch EMG und Gott weiß was testen lassen. Weil ich nie akzeptieren konnte dass das alles psychisch sein soll: Wahnsinn wie mächtig sie ist. Gruselig!

14.04.2024 15:38 • x 1 #2882


A


Sertralin Erfahrungsberichte

x 3


EmiliaJolene
@Wasistdas1999 ja das ist wirklich krass, ich habe schon von Fällen gehört wo Leute im Rollstuhl gesessen haben, also ist alles möglich

14.04.2024 15:40 • #2883


R
@EmiliaJolene ja ich war ständig unter Strom, Angst, gereizt, genervt. Venlafaxin hatte mir nicht geholfen . Sertralin. Ist wirklich gut und die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen.

14.04.2024 17:06 • x 1 #2884


EmiliaJolene
@Romina2000 das macht Mut. Ich bin ständig in Panik, kann mich auf nichts mehr konzentrieren, nichts macht Freude

14.04.2024 18:09 • #2885


Nina2906
@EmiliaJolene

Dir wird es besser gehen! Halte durch Du bist stark

14.04.2024 18:13 • x 1 #2886


EmiliaJolene
@Nina2906 Danke dir ️ ich sitze hier gerade und heule und heule und heule….ich fühle mich so verdammt wertlos, ich bin gerade wie ein kleines Kind gefangen von der Angst. Ich wünsche mir so sehr ein schönes Leben

14.04.2024 18:19 • #2887


R
Zitat von EmiliaJolene:
@Romina2000 das macht Mut. Ich bin ständig in Panik, kann mich auf nichts mehr konzentrieren, nichts macht Freude

Vertrau deinen Ärzten. Sertralin ist ein sehr gutes Medikament und hilft einer Vielzahl an Menschen, gerade bei Ängsten. Falls dass wirklich nicht wirkt, wäre noch Escitalopram eine sehr gute Wahl.

14.04.2024 21:44 • x 1 #2888


Nina2906
@EmiliaJolene weine- mir hat das geholfen das is befreiend…Ich finde das nimmt Druck raus.. ist bei mir zumindest so wenn ich mal nicht so gut drauf bin.

Und glaub mir das wird besser und du lernst auch mit all dem um zugehen… gib dir selber Zeit und Versuch es an zu nehmen zu akzeptieren wie es gerade ist. Wehrst du dich dagegen wird’s nur schlimmer… Kuschel dich ein tu dir was gutes schau deine Lieblings Serie oder chatte mit einer Freundin ️ man muss nicht immer funktionieren… man darf auch nur sein und sich Ruhe gönnen

14.04.2024 21:48 • #2889


Nina2906
Werd dir bewusst darüber oder versuche es wenigstens, das Angst dir eigentlich nichts anhaben kann- es ist ein dämliches Gefühl und darauf reagiert alles in deinem Körper..in deinem Kopf, hat jeder eine Amygdalla, die schellt Alarm - stell dir nen Typen vor der da sitzt mit ner Glocke - n hässlicher Vogel. Lass ihn klingeln… der hört wieder auf… sag dir selber „es ist alles gut“ oder lass dir sagen das alles gut ist. Dein Kopf versch.rt dich…

14.04.2024 21:52 • #2890


ajustin007
Hallo an Alle. Ich nehme 1x100mg Sertralin morgens. Jetzt vor 2 Tagen habe ich begonnen 2x 50mg zu nehmen und spüre manchmal Antriebslosigkeit und so Lampenfiebergefühl. Liegt das jetzt an die gesplitteten Tabletten? Kennt das jemand?

15.04.2024 13:16 • x 1 #2891


Nina2906
Also das bezweifel ich dass das daran liegt. Im Endeffekt ist es dieselbe Dosis. Ich denke dir wird hier durch deine Hirn ein Streich gespielt…

Antriebslos kann auch vom Wetter Wechsel sein… also hier ist zumindest so das gestern gefühlt die Badehose auspacken konntest und heute brauchst ne Heizung.

15.04.2024 13:56 • x 1 #2892


R
Wann nimmst du diese Tabletten?

15.04.2024 14:34 • #2893


ajustin007
@Romina2000 immer morgens.

15.04.2024 15:01 • #2894


N
Huhu, ich melde mich auch seit langem mal wieder hier. Habe heute großen schreibbedarf irgendwie.

Ich nehme seit circa 3/4 Wochen nun Sertralin 50mg. Seit circa einer Woche bin ich auch massiv antriebslos. Fast schon depressiv. Liege bjs mittags im bett, liege dann bis nachmittags auf dem sofa, quäle mich abends kurz raus und bin dann wieder so fertig, dass ich mich aufs Sofa lege. Motivation für nichts. Seit 4 Tagen will ich aufräumen, doch kriege es nicht hin. Bewegen ist auch schwer. Ich hab so viel mit orthostatischen problemen zu tun. Schwindel, Benommenheit, Schwächegefühle. Übel ist mir auch oft.

Aber positiv ist, dass ich durch das Medikament kaum noch Angst spüre. es ist eher so, dass meine gedanken mir sagen, ich muss jetzt angst haben, aber ich spüre sie sehr stark abgedämpft, fast garnicht. Aber Körpersymptome kommen dann noch auf in dem Moment, wo sonst immer Angst kam. Ich mache seit Monaten nichts, aber bin doch irgendwie zufrieden, einfach da zu sein, nichts machen zu müssen. Das kenne ich so auch nicht. Noch etwas positives durchs Medikament. Sonst war ich immer sehr getrieben und unter druck, dass ich aktiv sein muss, was machen muss, mehr geld verdienen muss. das ist zurzeit sehr viel weniger und tut ganz gut. Auch die innere Unruhe ist zumindest weniger. Leider immer noch etwas da. Gerade wenn ich viel in den Medien unterwegs bin, mit Themen konfrontiert bin. das wühlt innerlich noch auf.

Ich hoffe, die Wirkung bewirkt bald noch mehr positives.

15.04.2024 15:10 • x 1 #2895


C
Das geht mir im Moment ähnlich mit der Antriebslosigkeit. Könnte auch nur den ganzen Tag liegen, bin aber extrem unzufrieden mit diesem Zustand. Leider sind meine Ängste und innere Unruhe auch überhaupt nicht besser geworden. Heute eher schlimmer den je. Nehme sertralin morgen genau 4 Wochen. Seit 2 Wochen 75 mg. Ich habe bisher überhaupt keine Besserung verspürt, eher im Gegenteil. Ich frage mich ob ich noch hoffen kann weil ich mittlerweile sehr verzweifelt bin. Hätte man nicht bisher schon mal zumindest einen guten Tag, Abend oder so was haben müssen. Wie war es denn bei euch. Kam die Wirkung wirklich erst nach 6 Wochen und vorher gar nix? Kennt das jemand? Sollte ich abbrechen?

15.04.2024 16:17 • x 2 #2896


EmiliaJolene
@NochSoEiner ohje du armer, das klingt ja richtig heftig bei dir. Wie lange bist du denn schon krank und was genau ist deine Diagnose? Ich nehme das Medikament jetzt seit 04.04 und merke nichts…also mir ging es vorher schon sehr schlecht.

Dass du keine Angst spürst ist doch schon mal super. Da würde ich auch gerne hin kommen, momentan plagen mich extreme Bauchschmerzen weil ich so viele Zukunftsängste habe.

Die sozialen Medien vermeide ich komplett, da vergleiche ich mich sofort mit Frauen in meinem alten und bekomme die Kriese dass ich so anders bzw krank bin. TV nervt auch

15.04.2024 16:52 • #2897

Sponsor-Mitgliedschaft

EmiliaJolene
@clemona das würde mich auch interessieren? Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr was positives gemerkt habt?

15.04.2024 16:53 • #2898


N
Zitat von clemona:
Wie war es denn bei euch. Kam die Wirkung wirklich erst nach 6 Wochen und vorher gar nix? Kennt das jemand? Sollte ich abbrechen?

Ich habe eine gewisse Wirkung nach 1-2 Wochen bereits gemerkt, aber nur sehr schwach. Jetzt nach 3/4 Wochen ist die Wirkung schon etwas mehr. Allerdings war mein Zustand auch ziemlich heftig.

Die Wirkung kann laut Psychiater bis zu 10 Wochen dauern. Mindestens so lange würde ich sie nehmen. Ansonsten weiß man nie, ob es vielleicht doch gewirkt hätte. Und die 4 Wochen Einnahme wären dann auch umsonst gewesen. Wenn du aber Nebenwirkungen garnicht aushälst, natürlich mit dem. Arzt oder Psychiater mal besprechen.


Zitat von EmiliaJolene:
Wie lange bist du denn schon krank und was genau ist deine Diagnose?

Ich bin jetzt seit Oktober letztes jahr krankgeschrieben. Ich kam monatelang nicht mal mehr die Treppe hoch. Aber das klappt mittlerweile wieder etwas besser.
Diagnosen gibt es einige. Angststörung, Sozialphobie, somatoforme Störung und sowas alles .

Zitat von EmiliaJolene:
Dass du keine Angst spürst ist doch schon mal super. Da würde ich auch gerne hin kommen, momentan plagen mich extreme Bauchschmerzen weil ich so viele Zukunftsängste habe.

Das wird bestimmt noch.
Und ganz ohne Angst wäre ja auch nicht gut. Dann kann man ja garkeine Gefahren mehr erkennen .
Bauchschmerzen ist tierisch nervig. Da hast du mein Mitgefühl. Tipps hast du da sicherlich schon genug für bekommen. Aber mir hilft immer, wenn ich morgens mit Haferflocken und heißem Wasser starte. Dazu noch Fencheltee und mein Bauch ist super glücklich



Zitat von EmiliaJolene:
Die sozialen Medien vermeide ich komplett, da vergleiche ich mich sofort mit Frauen in meinem alten und bekomme die Kriese dass ich so anders bzw krank bin.

Das ist ein gesünder Schritt. Ich hab ebenfalls 95% davon schon gestrichen, aber ganz ohne Streamingdienst und reddit klappt irgendwie nicht bei mir .

15.04.2024 17:25 • x 1 #2899


EmiliaJolene
Zitat von NochSoEiner:
Ich bin jetzt seit Oktober letztes jahr krankgeschrieben. Ich kam monatelang nicht mal mehr die Treppe hoch. Aber das klappt mittlerweile wieder etwas besser.
Diagnosen gibt es einige. Angststörung, Sozialphobie, somatoforme Störung und sowas alles .

Ach krass fühl dich mal fest gedrückt! Ich bin auch seit November krankgeschrieben.
Wie kam das bei dir? Schleichend oder plötzlich? Als was arbeitest du, auch viel Stress gehabt? Hast du auch so ein schlechtes Gewissen so lange krank zu sein, mir geht es leider so
Was machst du noch neben den Tabletten? Therapie? Wie sind deine Prognosen? Sorry für die vielen Fragen, aber dich scheint es genauso umgehauen zu haben wie mich, und du bist auch noch so jung. Würde mich total über Austausch freuen. Ich fühle mich nämlich wie ein Alien unter meinen Freunden. Bei allen läufts und bei mir ist Stillstand gerne auch PN

15.04.2024 17:34 • #2900


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf