Pfeil rechts
1

Berti
Hallo und wieder mal ne Frage
Mir gehts momentan eigentlich ziemlich gut mit meinen Ängsten und Panik. Auch meine Zwangsgedanken bekomme ich grad in den Griff durch Ad's.

Was mich stört ist dieses Hyperventilieren das ich ca 4mal die Woche habe . Und da mein Psychiater sagt das Benzos (noch nie genommen ) abhängig machen hat er mir Seroquel verschrieben bei bedarf?!
Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament? ?

Bitte um Antwort

30.03.2015 19:41 • 02.04.2015 #1


35 Antworten ↓


Puh. Gibt's keine Alternative? Was nimmst du denn derzeit? Neuroleptika sind halt nicht gerade gesund auf Dauer.

30.03.2015 19:45 • #2



Seroquel für Hyperventilation?

x 3


Berti
Ich nehme derzeit Ixel (Melnacipran) ein Snri was auch nicht so schlecht wirkt es ist zwar noch nicht Perfekt aber es wird.
Sind Neuroleptika schädlicher als Ad's? Helfen sie überhaupt? Mfg

30.03.2015 19:59 • #3


Naja neuroleptika bauen auf Dauer gehirnzellen ab und schädigen den Körper bzw. verkürzen das Leben je nach dosis Wirkstoff etc. nachhaltig.

Das ist bei antidepressiva nicht so. Mit milnacipran hab ich null Erfahrung. Ist ziemlich unbekannt.

See nutzen von neuroleptika ist sehr umstritten, die Nebenwirkungen sind massiv.

30.03.2015 23:00 • #4


Zitat von Serthralinn:
Naja neuroleptika bauen auf Dauer gehirnzellen ab und schädigen den Körper bzw. verkürzen das Leben je nach dosis Wirkstoff etc. nachhaltig.

Das ist bei antidepressiva nicht so. Mit milnacipran hab ich null Erfahrung. Ist ziemlich unbekannt.

See nutzen von neuroleptika ist sehr umstritten, die Nebenwirkungen sind massiv.


LOL sorry
Schon klar,Antidepressiva sind vollkommen harmlos
Das hat man mir auch gesagt und dann hatte ich EKG Veränderungen vom feinsten,10 kg mehr auf der Waage,schlechte Blutfettwerte und Bluthochdruck.
In nur 50% aller klinisch eingereichten Studien gab es überhaupt einen positiven Wirksamkeitsnachweis für AD
Es gibt keine Medikamente die keine mehr oder weniger gravierenden Nebenwirkungen verursachen.
Alk. zerstört auch die Gehirnzellen,aber trotzdem saufen die meisten bis der Arzt kommt!
Bekommst du eigentlich Kohle für die AD *Werbung*?
In jedem 2 Beitrag lobst du das Zeug in den Himmel und verteufelst gleichzeitig alles andere.

31.03.2015 00:49 • #5


Berti
Ixel ( Melnacipran ) gibts zur zeit nur in Österreich glaub ich. Zugelassen eigentlich nur für Depression aber wirkt trotzdem recht gut find ich.

31.03.2015 06:10 • #6


Zitat von Faultier:
Zitat von Serthralinn:
Naja neuroleptika bauen auf Dauer gehirnzellen ab und schädigen den Körper bzw. verkürzen das Leben je nach dosis Wirkstoff etc. nachhaltig.

Das ist bei antidepressiva nicht so. Mit milnacipran hab ich null Erfahrung. Ist ziemlich unbekannt.

See nutzen von neuroleptika ist sehr umstritten, die Nebenwirkungen sind massiv.


LOL sorry
Schon klar,Antidepressiva sind vollkommen harmlos
Das hat man mir auch gesagt und dann hatte ich EKG Veränderungen vom feinsten,10 kg mehr auf der Waage,schlechte Blutfettwerte und Bluthochdruck.
In nur 50% aller klinisch eingereichten Studien gab es überhaupt einen positiven Wirksamkeitsnachweis für AD
Es gibt keine Medikamente die keine mehr oder weniger gravierenden Nebenwirkungen verursachen.
Alk. zerstört auch die Gehirnzellen,aber trotzdem saufen die meisten bis der Arzt kommt!
Bekommst du eigentlich Kohle für die AD *Werbung*?
In jedem 2 Beitrag lobst du das Zeug in den Himmel und verteufelst gleichzeitig alles andere.


welches AD hattest du denn? meine Werte und EKG sind super. Mein puls ist viel ruhiger, schlafe viel besser etc .

Dass neuroleptika bis zu 25 Lebensjahre klauen ist bekannt. Die heftigen Nebenwirkungen kann man überall nachlesen.

Im Gegensatz dazu liest man auch viel positives über ad. Und bei echten Depressionen wirken sie auch oft. Nur bei leichten nicht unbedingt mehr als Placebo. Aber die passenden wissenschaftlichen Erklärungen hierzu findet man auch online. Dass ssri gehirnzellen bilden können und das Herz schonen können weißt du sicher schon?

31.03.2015 06:20 • #7


Berti
@ Serthralinn
Darf ich fragen wie lange du dein Ad nimmst? Bzw bist du richtig Beschwerdefrei?
Welches Ad nimmst du?
Mfg

31.03.2015 06:48 • #8


Sertralin seit 1 Jahr ca.

Nein beschwerdefrei nicht unbedingt, aber extrem viel besser als vorher.

31.03.2015 06:56 • #9


Berti
Naja bei mir ist es ungefähr gleich!
Viel besser aber nicht ganz beschwerdefrei!
Das Seroquel soll ich so quasi als Notfallmedikament nutzen.
Um den Rest zu beseitigen

31.03.2015 07:53 • #10


Vielleicht ist milnacipran auch zu stark antriebssteigernd für dich

31.03.2015 08:50 • #11


Berti
Das dachte ich auch schon. Ich bin den ganzen Tag geputscht und am Abend falle ich ins Bett

31.03.2015 09:34 • #12


Zitat von Serthralinn:
Zitat von Faultier:
Zitat von Serthralinn:
Naja neuroleptika bauen auf Dauer gehirnzellen ab und schädigen den Körper bzw. verkürzen das Leben je nach dosis Wirkstoff etc. nachhaltig.

Das ist bei antidepressiva nicht so. Mit milnacipran hab ich null Erfahrung. Ist ziemlich unbekannt.

See nutzen von neuroleptika ist sehr umstritten, die Nebenwirkungen sind massiv.


LOL sorry
Schon klar,Antidepressiva sind vollkommen harmlos
Das hat man mir auch gesagt und dann hatte ich EKG Veränderungen vom feinsten,10 kg mehr auf der Waage,schlechte Blutfettwerte und Bluthochdruck.
In nur 50% aller klinisch eingereichten Studien gab es überhaupt einen positiven Wirksamkeitsnachweis für AD
Es gibt keine Medikamente die keine mehr oder weniger gravierenden Nebenwirkungen verursachen.
Alk. zerstört auch die Gehirnzellen,aber trotzdem saufen die meisten bis der Arzt kommt!
Bekommst du eigentlich Kohle für die AD *Werbung*?
In jedem 2 Beitrag lobst du das Zeug in den Himmel und verteufelst gleichzeitig alles andere.


welches AD hattest du denn? meine Werte und EKG sind super. Mein puls ist viel ruhiger, schlafe viel besser etc .

Dass neuroleptika bis zu 25 Lebensjahre klauen ist bekannt. Die heftigen Nebenwirkungen kann man überall nachlesen.

Im Gegensatz dazu liest man auch viel positives über ad. Und bei echten Depressionen wirken sie auch oft. Nur bei leichten nicht unbedingt mehr als Placebo. Aber die passenden wissenschaftlichen Erklärungen hierzu findet man auch online. Dass ssri gehirnzellen bilden können und das Herz schonen können weißt du sicher schon?


Was bei dir super ist,muß bei anderen nicht auch super sein...
Ich hab Paroxetin genommen und das jetzt von dir gleich wieder ein *aber* kommt weis ich schon jetzt
Es gibt mit Sicherheit mitlerweile bessere AD,aber ich hatte 1995 auch schon starke Depressionen und da gab es noch keine so große Auswahl.
Ich hab genauso viel negatives *online* über AD gefunden wie du positives und das Herz schonen AD mit Sicherheit nicht
Bei mind. jedem 2.AD kommt es zu Tachykardien und mehr oder weniger harmlosen Herzrhythmusstörungen.
Du brauchst nicht mal das Netz durchsuchen,sondern nur das Forum und findest da schon je Menge Beiträge zu dem Thema.
Ich würde mur nur wünschen,dass du das eine oder andere mal auch auf due evtl Gefahren einer AD Therapie hinweisen würdest.
Einfach den Leuten zu sagen *AD sind super* und was anderes braucht ihr gar nicht nehmen weil...ist nicht besonders hilfreich.
Vielleicht wäre auch mal ein Thread zu dem Thema *Welche AD Nebenwirkungen hattet ihr oder wem haben AD überhaupt geholfen* sehr interessant.

31.03.2015 10:22 • #13


Hallo.

Hab Erfahrung mit Seroquel Prolong über etwa 1 Jahr.
Seroquel beruhigt und machte mich ausgeglichen.
Bin aber wegen der Müdigkeit auf Ziprasidon umgestiegen.
Nehme das wegen meiner Grunderkrankung, nicht wegen Angst.

Seit kurzem nehme ich das unretardierte Seroquel (hier Quentiax) 25 mg zum besseren Schlafen.
Habe bei dieser geringen Dosis null Nebenwirkungen.

Das ADs gesünder sind als Neuroleptika bezweifele ich.
Ich habe von NL weniger Nebenwirkungen als von ADs, die ich komplett nicht vertrage.

Wenn du das Seroquel nur bedarfsweise nimmst passiert gar nichts Schlimmes.

Viele Grüße
Marie

31.03.2015 11:57 • x 1 #14


31.03.2015 12:40 • #15


http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... ittel.html

Beiträge in Foren zähle ich jetzt mal nicht als wissenschaftlich fundierte Quellen. ..

31.03.2015 12:43 • #16


Zitat von Berti:
Das dachte ich auch schon. Ich bin den ganzen Tag geputscht und am Abend falle ich ins Bett


Noradrenalin = Aktivität.

Wofür steht wohl sNri?

31.03.2015 12:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Berti
Ja das hatte ich schon gewusst. Aber zu einen Medikamentenwechsel hatte nu keiner geraten. Ist mein erstes Ad.
Hattest du schon mehrere?

31.03.2015 12:53 • #18


Ja. alle ssri außer fluvoxamin . Opipramol

31.03.2015 12:56 • #19


Berti
Hattest du schon?

31.03.2015 13:07 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. med. Andreas Schöpf