Pfeil rechts

Hallo, ich habe seit vielen Wochen massive Schlafstörungen.
Ursache ist starke Unruhe, unkontrolierbare Angstgedanken mit zeitweisen Panikattacken.

Ich nehme seit 10 Tagen Cipralex (5-10 mg) was meine Unruhe aber eher noch verstärkt hat.

Zum Schlafen nehme ich 25 mg Valdoxan und ca. 150 mg Trittico.
Ich habe aber das Gefühl, das sich durch die Trittico mein geistiger Zustand verschlechtert hat.
Denken fällt extrem schwer - Konzentration gleich Null - geistig sehr müde.
Der Schwung, den ich bis vor kurzem noch zeitweise hatte ist völlig weg.
Die Phasen in denen ich mich besser fühle sind nur mehr sehr selten.

Wer kennt ein guten Mittel zum Schlafen, das möglichst keinen Hangover am nächsten Tag erzeugt?
Meiner Ärztin fällt langsam auch nichts mehr ein.

Bin für jeden Tip sehr dankbar, da ich nicht mehr weiss wie es weiter gehen soll.

Gruß
Obelics

11.08.2015 08:44 • 11.08.2015 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Obelics:
Ich habe aber das Gefühl, das sich durch die Trittico mein geistiger Zustand verschlechtert hat.


Das ist nur am Anfang so, nach ein paar Wochen, wenn sich der Körper daran gewöhnt hat, merkst du das nicht mehr.

11.08.2015 10:35 • #2



Schlafstörung - Medikament ohne Hangover ?

x 3


@schlaflose

Du hast Erfahrung mit Trittico?
MIt welcher Dosierung?
Hilft es Dir nur beim Schlafen oder wirkt es auch gegen die Angst?

Gruß Obelics

11.08.2015 13:05 • #3


Vergissmeinicht
Hey Obelics,

vielleicht sind es einfach zu viele Medis oder Du verträgt irgendetwas nicht. Bei zwei Medis zum Einschlafen kann es sein, dass sie sich untereinander nicht vertragen und daher kontroproduktiv sind.

Weiß nicht, ob Du es durchziehen willst bis die Medis greifen oder mal eines weglässt.

Wichtig und hilfreich wäre vielleicht ein wenig Sport. Da puschst Du den Puls hoch und danach kann er auf natürliche Weise wieder seinen Wert erreichen.

Unser Herz kann nicht unterscheiden ob wir den Puls durch Sport oder vegetaiv hoch puschen. Mir hat Sport damals geholfen.

11.08.2015 13:14 • #4


Schlaflose
Mit Trittico hatte ich die Erfahrung, dass es bei mir gar keine Wirkung hatte Ich nahm ca. 1 Woche lang 100mg und trotzdem nur 2-3 Stunden geschlafen. Allerdings hatte ich vorher schon 9 Jahre Amitriptylin und einige Jahre Doxepin genommen, die viel stärker sind. Ich bin nach mehreren erfolglosen Versuchen mit anderen ADs dann doch bei Doxepin geblieben, weil es mir immer noch am besten hilft.
Ich habe die ADs aber immer nur fürs Schlafen genommen, nicht gegen Ängste.

11.08.2015 13:18 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf